Die besten Sportspiele im Vergleich: Dicht am Ball und nah am Mann

Seit den ersten Videospieltagen bringen Sportsimulationen packende Wettkampf-Atmosphäre auf den heimischen Bildschirm, es dürfte keine Sportart geben, die in den vergangenen Jahrzehnten nicht in interaktive Form gebracht wurde. Doch welche Sportspiele sind aktuell empfehlenswert - und für wen? Hier ist die Antwort!

  • von Martin Deppe am 01.04.2016, 11:58 Uhr

FIFA 16

Entwickler: EA Sports
Erscheinungsjahr: 2015
Plattformen: PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360

Worum geht es?

Mit den Frauennationalmannschaften gibt es in FIFA 16 eine überfällige Neuerung. Die defensiven Künste der KI-Spieler und die Zweikampf-Animationen wurden verbessert. Zusätzlich könnt ihr nun Ballberührungen antäuschen.

Was macht FIFA 16 besonders gut?

Die hervorragenden Animationen schaffen ein authentisches Sportgefühl – sogar von der Couch aus. Dazu gibt es jede Menge Feinheiten für die Spieler, die perfekten Fußball zelebrieren möchten. Und: FIFA hat wie üblich die wichtigsten Lizenzen, darunter die Bundesliga, und damit die bekannten Clubs samt Spielern und Trainern, wie man sie aus dem echten Fußball kennt.

Für wen ist FIFA 16 geeignet?

Für jeden Spieler, der Fußball mag und eine möglichst authentische Spiel-Umsetzung will. 

 

Pro Evolution Soccer 2016

Entwickler: Konami Digital Entertainment
Erscheinungsjahr: 2015
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360

Worum geht es?

Der FIFA-Konkurrent punktet in PES 2016 mit einem optimierten Kollisionssystem, besseren Zweikämpfen, einem Wettersystem und einer überarbeiteten Ballphysik. Neben neuen Kommentatoren gibt es jede Menge neuer Animationen, viele Spielmodi wurden verbessert.

Was macht Pro Evolution Soccer 2016 besonders gut?

Die direkte Kontrolle der Spieler auf dem Platz ist hervorragend: Kein anderes Fußballspiel ermöglicht so dynamische Spielzüge und Zweikämpfe wie Pro Evolution Soccer.

Für wen ist Pro Evolution Soccer 2016 geeignet?

Spieler, die auf offizielle Lizenzen verzichten können und sich auf das Gameplay konzentrieren. 

 

NBA 2K16

Entwickler: 2K Sports
Erscheinungsjahr: 2015
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360

Worum geht es?

In NBA 2K16 könnt ihr eine filmreife Basketball-Karriere hinlegen. Neben jeder Menge Verbesserungen bei Animationen, der allgemeinen Grafik und Details wie den Schuhen der Sportler, legt das Spiel viel Wert auf eure Geschichte als kommender Basketball-Star.

Was macht NBA 2K16 besonders gut?

Die großartigen Animationen während des Spiels setzen dem Basketball-Erlebnis die Krone auf. Mit der umfangreichen Story ist kaum ein Basketballspiel derzeit authentischer.

Für wen ist NBA 2K16 geeignet?

Basketballfans und kommende Basketballstars. 

 

NHL 16

Entwickler: EA Sports
Erscheinungsjahr: 2015
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One

Worum geht es?

Ihr spielt und managt ein Eishockey-Team in der amerikanischen Eishockey-Liga. Neben der Möglichkeit, einen einzelnen Profi im KI-gesteuerten Team zu spielen, gibt es auch wieder einen Online-Modus.

Was macht NHL 16 besonders gut?

Das extrem schnelle Eishockey-Gameplay sorgt für jede Menge Adrenalin. Außerdem ist es einfach großartig, den Puck perfekt in der winzigen Lücke unterzubringen, die der Torhüter offen lässt.

Für wen ist NHL 16 geeignet?

Spieler mit guten Reaktionen und einem Faible für besonders schnelles Teamspiel. 

 

WWE 2K16

Entwickler: 2K Sports
Erscheinungsjahr: 2015
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360

Worum geht es?

Über 120 Charaktere wie Seth Rollins, Dean Ambrose oder Finn Báler warten darauf, von euch erfolgreich durch die Wrestling-Events gebracht zu werden. Es gibt einen Karriere- und Story-Modus sowie mehrere Online-Modi. Die KI wurde inklusive Ringrichtern und Managern verbessert.

Was macht WWE 2K16 besonders gut?

Jede Menge selbst einstellbarer Regeln für Matches, ein intuitives Aktions- und Kontersystem sowie die Freischaltung bestimmter Schlüsselszenen von bekannten Wrestlern sorgen für Motivation.

Für wen ist WWE 2K16 geeignet?

Für jeden, der immer schon selbst mal im Wrestling-Ring stehen wollte. Und all jene, die den Zirkus drum herum toll finden. 

 

EA Sports UFC 2

Entwickler: Electronic Arts Canada
Erscheinungsjahr: 2016
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One

Worum geht es?

Die Kämpfe im Kampfsportring bieten im zweiten Teil der Serie ein neues KO-System. Neben neuen Spielmodi wurden noch mehr Stars ins Spiel integriert. Der Karriere-Modus ist natürlich wieder mit dabei, zusätzlich gibt es aber auch einen Team-Modus, in dem ein fünfköpfiges Team sich seinen Weg zum Erfolg prügeln darf.

Was macht EA Sports UFC 2 besonders gut?

Auch im zweiten Teil bekommt ihr gnadenlosen Kampfsport ohne Kompromisse. Neue Animationen sorgen für ein flüssiges, dynamisches Ringerlebnis.

Für wen ist EA Sports UFC 2 geeignet?

Fans von Kampfsport und alle, die nicht zimperlich sind, wenn im Sport Blut fließt. 

 

Wii Sports Club

Entwickler: Nintendo
Erscheinungsjahr: 2014
Plattform: Wii U

Worum geht es?

Selber bewegen und spielen ist der Hit! Mit der Wii U spielt ihr in fünf Sportarten aktiv mit: Tennis, Bowling, Golf, Baseball und Boxen bringen euch ins Schwitzen. Die Steuerung erfolgt über Wii Motion Plus und das GamePad, bis zu vier Spieler können gleichzeitig an einer Konsole spielen.

Was macht Wii Sports Club besonders gut?

Neben der tollen Action mit Freunden könnt ihr euren eigenen Club gründen und online gegen andere Spieler und Clubs antreten.

Für wen ist Wii Sports Club geeignet?

Für Gamer, die online oder vorm heimischen Fernseher mit Freunden spielen wollen – und sich dabei gerne bewegen.

Martin Deppe
Martin Deppe