Die besten Jump’n’Runs im Vergleich: Rennen, springen, denken

Es ist eines der klassischsten Spielegenres: Jump'n'Runs fordern seit Jahrzehnten Fingerfertigkeit, Denkvermögen und Reaktionsfähigkeit von uns. Dank diverser aktueller Titel findet ihr auch auf modernen Plattformen noch jede Menge Möglichkeiten, euer Geschick zu beweisen.

  • von Martin Deppe am 26.03.2016, 13:05 Uhr

Giana Sisters: Twisted Dreams

Entwickler: Black Forest Games
Erscheinungsjahr: 2012
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360, Wii U

Worum geht es?

Die beiden Schwestern Giana und Maria hüpfen in drei Welten und 23 Levels herum, suchen immer den Ausgang einer Ebene und sacken auf dem Weg jede Menge bunte Kristalle ein. Die liebevoll gestalteten Levels sind dabei voll von Aufzügen, Geheimräumen, Unterwasserpassagen und natürlich fantasievollen Gegnern. 

Was macht Giana Sisters: Twisted Dreams besonders gut?

Der große Clou ist, dass wir auf Knopfdruck zwischen den Mädels wechseln können und sich dann die Spielwelt verändert: Giana läuft durch einen düsteren Alptraum, Maria durch ein buntes Lila-Laune-Land. 

Für wen ist Giana Sisters: Twisted Dreams geeignet?

Spieler, die beim Springen und Rennen ständig zusätzliche Abwechslung wollen. Und für Liebhaber von richtig cooler Musik.

 

Unravel

Entwickler: Coldwood Interactive
Erscheinungsjahr: 2016
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One

Worum geht es?

Das kleine Wollmännchen Yarny versucht auf seiner Reise durch wunderschöne Levels den sprichwörtlichen Faden zwischen den Erinnerungen einer alten Frau zu knüpfen und ihr damit zu zeigen, dass sie ein tolles, erfülltes Leben hatte. Auf dem Weg muss Yarny jede Menge Hindernisse überwinden. 

Was macht Unravel besonders gut?

Neben der anrührenden Optik und Geschichte ist die Wollfaden-Mechanik grandios: Mit dem Faden, aus dem er besteht, kann Yarny sich abseilen, schaukeln, irgendwo hoch katapultieren oder hochziehen. Zwischendurch muss er immer wieder Wolle ‘auftanken’. 

Für wen ist Unravel geeignet?

Spieler die es ruhig, schön, anrührend und dazu ein bisschen knifflig mögen. 

 

Donkey Kong Country – Tropical Freeze

Entwickler: Nintendo 
Erscheinungsjahr: 2014 
Plattform: Wii U

Worum geht es?

Donkey Kong darf in diesem Teil der Reihe gemeinsam mit Diddy und Dixie die Affenheimat gegen wildgewordene Pinguine und Schneedrachen verteidigen. Der Dschungel macht sich nicht so gut als Kältegebiet – also hüpfen wir durch sechs verschiedene Inselwelten, um dem Eiskönig was auf die Zwölf zu geben. 

Was macht Donkey Kong – Tropical Freeze besonders gut?

Das Zusammenspiel von Donkey Kong mit seinen Teampartnern wie Diddy oder Dixie funktioniert super, beispielsweise wenn wir uns den Raketenrucksack von Diddy schnappen und nach einem Sprung kurz in der Luft schweben. 

Für wen ist Donkey Kong – Tropical Freeze geeignet?

Spieler die Affentheater im Dschungel mögen und den knuffigen Donkey Kong schon immer gern gehabt haben. 

 

Wii U ist die Konsole für alle, die Jump’n’Runs lieben. Doch was gibt’s sonst noch? Hier die besten Games für Nintendos aktuelle Heimkonsole!

 

Little Big Planet 3

Entwickler: Media Molecule
Erscheinungsjahr: 2014
Plattform: PlayStation 4, PlayStation 3

Worum geht es?

In fantasievoll dekorierten Levels müsst ihr mit eurer Spielfigur namens Sackboy von einem Ende zum anderen laufen, hüpfen, rollen – diesmal allerdings mit noch präziseren Bewegungsabläufen als im Vorgänger. Verschiedene Ausrüstungsgegenstände versorgen euch mit Spezialfähigkeiten wie beispielsweise der Kurzstrecken-Teleportation.

Was macht Little Big Planet 3 besonders gut?

Mit dem großartigen Editor baut ihr euch jede Menge Levels selber und spielt diese dann auch gleich durch. 

Für wen ist Little Big Planet 3 geeignet?

Bastler mit einem Hang zu Hüpfspielen sowie Sackboy-Groupies.

 

Teslagrad

Entwickler: Rain Games
Erscheinungsjahr: 2014
Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Wii U

Worum geht es?

In einem Steampunk-Szenario, das an das Europa des 19. Jahrhunderts angelehnt ist, muss ein kleiner Junge eine Verschwörung aufdecken. Darin geht es um einen lang vergessenen König, der sein Volk als erbarmungsloser Tyrann regierte.  

Was macht Teslagrad besonders gut?

Inspiriert vom Lebenswerk des Erfinders Nikola Tesla müsst ihr mit Hilfe von Magnetismus und Elektrizität jede Menge Puzzles lösen und Action-Passagen überstehen.  Dazu gibt es coole Hilfsmittel wie Teleport-Schuhe oder Magnethandschuhe. 

Für wen ist Teslagrad geeignet?

Magneto. Oder (falls ihr kein Teil der X-Men seid) alle, die außergewöhnliche Settings und Jump’n’Run-Mechaniken gut leiden können.  

 

Rayman Legends

Entwickler: Ubisoft
Erscheinungsjahr: 2014
Plattform:
PC, PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360, Wii U

Worum geht es?

Der Nachfolger von Rayman Origins führt euch unter anderem in farbenfrohe und einfallsreich gezeichneten Umgebungen gegen abgefahrene Bossmonster. Über den Touchscreen des Wii-U-Controllers könnt ihr Plattformen bewegen und Feinde umholzen. Und davon gibt’s jede Menge, denn viele der fiesen Jungs aus dem Vorgänger sind mit Verstärkung zurück, um sich die Welt unter den Nagel zu reißen. 

Was macht Rayman Legends besonders gut?

Die Levels sind durch die Bank wunderschön gestaltet und gleichzeitig ist das schnelle Gameplay anspruchsvoll, aber nicht zu schwer oder gar unfair. 

Für wen ist Rayman Legends geeignet?

Fans der Serie und Freunde von schneller Jump’n’Run-Action in wunderschönen Umgebungen. 

Martin Deppe
Martin Deppe