Detroit: Become Human – David Cage liefert Infos zum Androiden-Thriller

David Cages neuestes Abenteuer Detroit: Become Human wird zwar nicht mehr 2016 erscheinen, dafür präsentierte der Heavy Rain- und Beyond: Two Souls-Macher auf der E3 aber frische Spielsequenzen und Infos.

  • von Stephan Freundorfer am 30.06.2016, 15:28 Uhr

Einige Jahre ist das neueste Abenteuer des Franzosen David Cage bereits in der Mache, die Fans seiner kinoreifen, spielerisch manchmal aber auch ein bisschen dürren Arbeiten wie Fahrenheit, Heavy Rain oder Beyond: Two Souls erwarten sich eine Menge von Detroit: Become Human. Bekommen werden sie es frühestens 2017 – auf der E3 2016 ließ Cage verlautbaren, dass sein „Neo-Noir-Thriller“ nicht mehr in diesem Jahr erscheinen wird.

Ein bisschen Vorfreude kann trotzdem nicht schaden, schließlich wurde auf der Messe ein neues Video von Detroit: Become Human gezeigt, zudem kommentierte David Cage einige Szenen – das Ergebnis könnt ihr euch oben ansehen.

Detroit: Become Human entführt euch in die titelgebende amerikanische Stadt und eine nahe Zukunft, die von immer mehr menschenähnlichen Androiden bevölkert wird. Das Problem: Die Kunstmenschen übernehmen zunehmend Jobs der echten Menschen und sorgen so für deren massive Arbeitslosigkeit. Es kommt zu Spannungen, die durch plötzliche auftretende Verhaltensauffälligkeiten der Androiden auch nicht besser wird.

Der Spieler schlüpft in Detroit: Become Human in die Rolle verschiedener Androiden, bislang kennt man die junge, “weibliche” Kara sowie Connor, einen fortschrittlichen Polizei-Androiden, der herausragende Fähigkeiten bei der Analyse von Tatorten hat.

Besonders stolz ist Cage auf die aufwendige Gestaltung der Figuren – sie alle werden von Schauspielern verkörpert, deren Gesichter und Körper gescannt und Bewegungen aufgenommen wurden. Ebenfalls verspricht der Franzose eine komplexe Story, für die ein Skript mit vielen tausend Seiten angefertigt wurde.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer