Destiny: Rise of Iron ist da, Hüter in der Warteschlange

Der Bungie-Shooter Destiny hat heute mit Rise of Iron eine neue Erweiterung bekommen. Das Interesse der Spieler ist groß, die Warteschlange vor den Servern lang.

  • von Stephan Freundorfer am 20.09.2016, 14:16 Uhr

„Never play on patch day“ ist ein Online-Spieler-Motto, das stets stimmt, aber nie beherzigt wird. Wer am Tag eines großen Updates nur mal schnell bei seinem Lieblings-MMO vorbeisehen will, um herauszufinden, was sich alles am Spiel geändert hat, muss mit langen Warteschlangen rechnen. So wie die Fans von Destiny, die sich heute in sechsstellige Schlangen vor den Servern des Bungie-Shooters einreihen mussten und müssen. Der Grund: Die neue Erweiterung Rise of Iron (zu Deutsch Das Erwachen der Eisernen Lords) ist erschienen.

Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords folgt auf das letztjährige Add-On Destiny: Der König der Besessenen, ist allerdings nur noch für die aktuellste Konsolengeneration – also PS4 und Xbox One – zu haben. Ihr könnt euch die Erweiterung als digitalen Download via PlayStation Store oder Xbox-Marktplatz holen, oder als Teil der ebenfalls heute erschienenen Destiny: The Collection, die das Hauptspiel sowie sämtliche Add-Ons und DLCs umfasst und zudem eine Level-40-Character-Boost bietet.

Eifrige Hüter kämpfen sich natürlich auf eigenen Faust bis zum Höchstlevel – bzw. sind es schon, denn die maximale Charakterstufe bleibt weiterhin bei 40. Dafür erwartet euch eine neue, schick erzählte Story-Kampagne, ein dritter Social Hub, ein neuer und zwei recycelte Strikes sowie ein neuer Raid für sechs Kämpfer. Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords lohnt sich für alle Destiny-Veteranen, die frisches Futter brauchen, bietet aber kaum Neues. Das dürfen wir wohl erst bei Destiny 2 erwarten, das im kommenden Jahr erscheinen soll.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer