Destiny 2: Raid bekommt optionale Herausforderungen

Nachdem der Raid in Destiny 2 seit einigen Tagen im Prestige-Schwierigkeitsgrad verfügbar ist, bekommt er nun auch noch zusätzliche, optionale Herausforderungen.

  • von Patricia Geiger am 20.10.2017, 15:07 Uhr

Seit dem 18. Oktober 2017 ist der Leviathan-Raid in Destiny 2 auch im Prestige-Modus verfügbar, also einem höheren Schwierigkeitsgrad. Doch auf die Spieler kommen weitere Herausforderungen zu, wie Entwickler Bungie in seinem wöchentlichen Update bekannt gegeben hat. 

Ab dem 31. Oktober 2017 bekommt wöchentlich eine andere Raidphase eine eigene, zusätzliche Herausforderung, die unabhängig von Normal- oder Prestige-Modus gespielt werden kann. Wer bereits die Raids in Destiny 1 gespielt hat, kennt diese besonderen, wöchentlich wechselnden Herausforderungen bereits.

Auch in Destiny 2 wird es keine Hinweise darauf geben, wie die Herausforderungen gemeistert werden können – aber zumindest beim Versagen gibt es dann eine entsprechende Einblendung. Im Navigator wird außerdem jede Woche zu sehen sein, »was auf dem Spiel steht«, wie es im Post von Bungie heißt.

Ob wir damit diesmal tatsächlich direkt die Herausforderungen genannt bekommen oder ob damit einfach nur ein weiterer, allgemein gehaltener Meilenstein gemeint ist, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen. 

Für jede erfolgreich gemeisterte Herausforderung gibt es ein eigenes Emblem sowie garantiert einen Teil des Raid-Loots als Belohnung. Also eine Chance mehr, noch fehlende Set-Teile zu bekommen, wenn die Phasen an sich oder die Raid-Kisten nicht die gewünschten Inhalte hergeben.

Änderungen im Leviathan-Raid durch den Prestige-Modus

Der Prestige-Modus macht den ersten Raid von Destiny 2 ein gutes Stück schwieriger. Wir haben für euch die Änderungen in den einzelnen Phasen zusammengefasst.

Die Bäder 

  • Die Tellaks hinterlassen nach ihrem Tod einen Fleck, in dem der psionische Schutz schneller abnimmt. 
  • Werden nicht alle Gefäße in einer Runde zerstört, erhalten vier Spieler den Debuff »Burden of Worthiness«, der nur auf der mittleren Plattform aufgehoben werden kann.

Die Lustgärten

  • Es gibt zwei zusätzliche Kriegsbiester: rechts in der Höhle sowie links an der mittleren Blume.

Der Zirkus

  • Jeder Spieler muss laufen: Nach einer abgeschlossenen Runde erhält jeder Läufer den Buff »Proven Worthy«
  • Unter den Pfeilen spawnt draußen nach wie vor der Psion, zusätzlich aber auch noch eine Projektion, die abgeschossen werden muss. Die Projektion hat dabei keinen festen Platz, sondern spawnt zufällig an unterschiedlichen Orten im Umkreis der Plattform.
  • In der letzten Runde dürfen pro Wand nur drei der vier Kugeln eingesammelt werden.

Imperator Calus

  • Wird ein Schild-Psion getötet, wird der tötende Spieler in die Parallelwelt teleportiert und ein zufälliger anderer Spieler in den Thronraum gebracht.

Jede Menge weitere Infos zu Destiny 2 halten wir in unserer großen Übersicht zum Shooter für euch bereit. 

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.