Destiny 2: Mehr Inhalt als der Vorgänger

Bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse von Activision kamen die ambitionierten Ziele für Destiny 2 zur Sprache.

  • von Patricia Geiger am 04.11.2016, 12:00 Uhr

Offiziell angekündigt wurde Destiny 2 zwar immer noch nicht, aber bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse von Publisher Activision hat Publishing CEO Eric Hirschberg sich trotzdem zu dem Spiel geäußert. Demnach soll Destiny 2 nicht nur für Fans des ersten Teils zugänglich sein, sondern auch neue Spieler anlocken – und diejenigen zurückgewinnen, die das erste Destiny zwar angespielt, dann aber aufgegeben haben.

Um das zu erreichen, müsse man aber auch stärker daran arbeiten, den Erwartungen der Spieler gerecht zu werden und für eine andauernde Versorgung mit neuen Inhalten zu sorgen. Wie Hirshberg berichtet, habe man gemeinsam mit Entwickler Bungie jedoch schon Wege gefunden, wie man den Spielern ständig neue Inhalte bieten könne, um sie nach dem Release von Destiny 2 im Spiel zu halten.

Obwohl die offizielle Ankündigung noch aussteht, ist die Entwicklung von Destiny 2 schon seit 2014 bekannt. Erscheinen soll das Spiel 2017, wie Bungie selbst bereits Anfang 2016 auf der eigenen Webseite verkündet hat.

Aktuell haben Spieler mit den Inhalten der Erweiterung Das Erwachen der Eisernen Lords zu tun, hinzu kommt momentan das noch bis zum 8. November laufende Halloween-Event Festival der Verlorenen. Auch das Sparrow Racing Event SRL wird eine Neuauflage erleben und es sollen bis zum Release von Destiny 2 noch weitere Events folgen. Für PvP-Spieler gibt es regelmäßig die Prüfungen des Osiris sowie das Eisenbanner-Turnier.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.