PES 2019 vs. PES 2018: Grafikvergleich anhand des FC Barcelona

Ob der Grafiksprung von PES 2018 zu PES 2019 wirklich so groß ist? Wir haben die Spieler des FC Barcelona auflaufen lassen und den Vergleich gemacht.

  • von eSport Studio am 10.08.2018, 15:42 Uhr
Barca im Vergleich

»Auf allen Plattformen sah Pro Evolution Soccer nie besser aus«, heißt es in der Pressemitteilung von Publisher Konami über PES 2019. Eine neue Stadion-Beleuchtung soll den Arenen mehr Leben einhauchen und in Echtzeit generierte Schatten sorgen übergreifend für mehr Realismus.

Dementsprechend ist dort die Rede von einem »gewaltigen Grafiksprung«. Ob es diesen wirklich geben wird, zweifelten Fans allerdings schon bei der Veröffentlichung der Systemvoraussetzungen für den PC an. Diese unterscheiden sich nämlich kaum von denen aus dem Vorjahr.

PES 2018 vs. PES 2019

Um herauszufinden, wie groß der Grafiksprung wirklich ist, machen wir den Check: Wir vergleichen die Spieler des FC Barcelona miteinander, um in der direkten Gegenüberstellung aufzuzeigenwie sie in PES 2018 ausgesehen haben und nun in PES 2019 aussehen.

Tatsächlich scheint sich die Graik im Vergleich zum Vorjahr noch einmal verbessert zu haben. Bei vielen Spielern lassen sich selbst kleine Details wie Schweißperlen auf der Stirn erkennen und auch die neue Belichtung wird vor allem beim Hautton der Kicker deutlich.

Allerdings hat es sich Konami bei vielen Spielern leicht gemacht und offenbar einfach die Modelle aus dem Vorjahr für PES 2019 genutzt. Frisuren und Bärte sind zum Großteil gleich, was uns etwas enttäuscht.

Beweist eure PES-Fertigkeiten

Ihr wollt eure Pro-Evolution-Soccer-Fertigkeiten online unter Beweis stellen? Dann macht bei unseren GameZ Cups mit. Regelmäßig veranstalten wir kostenlose Turniere, bei denen ihr tolle Preise gewinnen könnt.

Waschechten Fußballfans legen wir übrigens ans Herz, unseren Stand bei der gamescom 2018 in Halle 5.1 zu besuchen. Denn bei uns werdet ihr die Möglichkeit haben, FIFA 19 noch vor Release zu spielen. Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch.

von Kristin Banse

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

eSport Studio
eSport Studio

Das Ziel des mittlerweile 20-köpfigen Teams des eSport Studios ist es, den eSport zusammen mit seinen Partnern multimedial erlebbar zu machen! Die in Hamburg ansässige Redaktion berichtet in Zusammenarbeit mit starken Partnern über das alltägliche eSport-Geschehen.