Defector: Release-Datum des VR-Agenten-Abenteuers enthüllt

In Defector erwartet euch ein spannendes VR-Action-Spiel exklusiv für Oculus Rift / Oculus Rift S. Wann erscheint das virtuelle Agenten-Spionage-Abenteuer und worauf dürft ihr euch im innovativen Gameplay-Konzept freuen?

  • von Thomas Grohganz am 24.06.2019, 13:11 Uhr
Defector

Der Oculus-Exklusivtitel Defector von Entwicklerstudio Twisted Pixel (Wilson’s Heart) und den Oculus Studios sollte ursprünglich bereits Ende 2018 erscheinen, doch dann wurde es ruhig um das kommende VR-Spiel.

Das Agentenabenteuer verspricht jede Menge Action und freie Entscheidungsoptionen, die direkten Einfluss auf die spannende Story nehmen sollen. Kürzlich haben die Entwickler und Entwicklerinnen nun neue Einblicke in das kommende Gameplay sowie das offizielle Veröffentlichungsdatum enthüllt.

Defector – James Bond meets Over-the-Top-VR-Action

In Defector dürft ihr das Leben eines Elite-Agenten hautnah in der virtuellen Realität nachspielen. In Ego-Perspektive erlebt ihr eine spannende Geschichte rund um einen fiesen Bösewicht mit einer Technologie zur Zerstörung der Erde. Eure Aufgabe ist es, den Antagonisten aufzuhalten und natürlich die Welt zu retten. Dafür durchlauft ihr in verschiedenen Missionen filmreife Action-Szenen mit tödlichen Stunts und reichlich Explosionen.

Entsprechend fahrt ihr mit einem Auto aus einem fliegenden Flugzeug oder feuert mit einem Maschinengewehr auf angreifende Jetpiloten. Ganz in Agenten-Manier setzt ihr dafür neben reichlich Feuerkraft auf technische Gadgets. Mit einem futuristischen Handschuh könnt ihr beispielsweise übermenschliche Kräfte entfesseln und eure Widersacher durch die Umgebung prügeln. Auf dem offiziellen Oculus-Blog wurden diese und weitere neuen Gameplay-Elemente vorgestellt.

Innovatives Spielkonzept und raffiniertes Nahkampfsystem

Spannend sind die freien Entscheidungsmöglichkeiten mit direktem Einfluss auf die Geschichte. Ob diplomatisch oder aggressiv, ihr entscheidet in verschiedenen Spielsituationen wie das Abenteuer vorangehen soll. Damit ziehen die Entwickler Parallelen zu Games wie L. A. Noire, stellen neben diversen Dialogoptionen aber auch unterschiedliche Action-Pfade zur Wahl.

Auch das Steuerungssystem soll ein innovatives Konzept verfolgen. Das Spiel wird von Grund auf für VR entwickelt und setzt bekannte Steuerungsmechaniken geschickt um. Entsprechend ballert ihr euch zwar durch die Spielwelt, werdet jedoch auch in herausfordernde Prügel-Situationen gesteckt.

Für absolute Kontrolle in filmreifen VR-Action-Szenen
OCULUS Touch Controller
OCULUS Touch Controller
€ 199

Im Nahkampf müsst ihr durch Bewegungssteuerung ankommende Schläge abwehren und die Schwachpunkte des Gegners angreifen. Zur Fortbewegung kommen freie Bewegungsoptionen zum Einsatz.

Defector erscheint voraussichtlich am 11. Juli 2019 exklusiv für Oculus Rift / Oculus Rift S für 19,99 Euro im Oculus Store. Neben dem Action-Agenten-Abenteuer befinden sich derzeit mit Stormland und Asgard’s Wrath zwei weitere Rift-exklusive VR-Spiele mit AAA-Potenzial unter dem Schirm der Oculus Studios in Entwicklung. Wer keine Oculus-Brille besitzt, findet mit Blood & Truth eine Alternative für PlayStation VR.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz
Passende Produkte
VR Komplett-PCs

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken