Das war die Dreamhack Leipzig 2019

Leipzig hat ein Zockerwochenende hinter sich. Mit der vierten Dreamhack ging Deutschlands größte LAN-Party über die Bühne und wir waren für euch mit dabei.

  • von Carlo Siebenhüner am 18.02.2019, 17:04 Uhr

Die Dreamhack Leipzig 2019 ist gelaufen und wir geben euch hier einen Überblick,

  • über die Highlights der Messe.
  • die Gewinner der eSports-Turniere.
  • die Zukunft der Dreamhack im nächsten Jahr.

Leipzig hat eine lange Leitung. Genauer gesagt eine 56 Kilometer lange Leitung, die in Halle 5 der Leipziger Messe verlegt wurde. Darüber flossen im LAN-Bereich der Dreamhack Leipzig 2019 zu Spitzenzeiten bis zu 14 Gbit/s, während Tausende Zocker bei Deutschlands größter LAN-Party miteinander spielten.

Wenn 2000 Leute zusammen spielen…

Bereits zum vierten Mal ging in Leipzig die deutsche Ausgabe der Dreamhack über die Bühne. 2004 in Schweden gestartet, bekam das Konzept mehrere Ableger in verschiedenen Ländern, darunter seit 2016 auch in Deutschland. Das Grundkonzept und Herzstück der Messe beruht dabei auf der riesigen LAN-Party.

In diesem Jahr kamen mehr als 2000 Gamer mit ihren PC’s im Schlepptau zusammen, um ein ganzes Wochenende gemeinsam und gegeneinander zu spielen. Es ist ein Gänsehaut-Moment, wenn Freitags mit dem »Lights Out«-Ruf der Startschuss fällt und losgezockt wird. Neben gelegentlichen Rufen nach der ominösen »Helga« – Festivalbesucher kennen sie – herrscht auf dem LAN-Bereich der Dreamhack ein angenehmes Grundrauschen.

Doch gehört zu einem guten LAN-Wochenende auch die Zusatzausrüstung. So war von Luftmatratze und Schlafsack, über Verpflegungsbollerwagen bis hin zum kompletten Bettgestell und Pavillon alles mit dabei. Gespielt wurden unter anderem CS:GO, Rocket League und natürlich die gängigsten Vertreter aus dem Battle Royale– und MOBA-Genre.

Die andere Seite der Dreamhack Leipzig 2019

Doch neben dem LAN-Bereich lockte eine weitere Halle diejenigen, die nicht ein ganzes Wochenende Zeit hatten. Im Event-Bereich der Dreamhack Leipzig 2019 war der Lautstärkepegel und die Besucherdichte deutlich höher. Verständlich, denn hier zeigten namhafte Aussteller wie MSI, Samsung und Zotac, was sie zu bieten haben.

Ebenfalls dort ausgetragen wurden die großen eSports-Turniere. Unter anderem fand zum ersten mal das »The Winternational«-Turnier statt, bei dem die besten deutschen CS:GO-Teams aufeinander trafen. Hier konnte das Team Sprout den Sieg und die ausgeschriebenen 10.000 Euro für sich verbuchen.

Beim »Dreamhack Pro Circuit« gab es ebenfalls schwitzende Finger. Schließlich trafen hier vier Profi-Teams und vier Amateur-Teams aufeinander und jeder wollte sich seinen Anteil am Preisgeld von 100.000 Euro sichern.

Aber auch die deutschen eSport-Vereine konnten sich auf der Dreamhack Leipzig 2019 miteinander messen. Der Vereinspokal des deutschen eSports-Bundes wurde erstmals auf der Dreamhack ausgetragen und fand reges Interesse unter den deutschen Vereinen. Schlussendlich konnte sich ein Magdeburger Verein im Turnierspiel League of Legends durchsetzen und den Pokal mit nach Hause nehmen.

Der Dreamstore lässt Gameraugen glänzen

Zu jeder Tageszeit gut gefüllt war der Dreamstore von MediaMarkt. Wie bereits in den vergangenen Jahren war der Elektronikhändler mit seinem Stand auch auf der Dreamhack Leipzig 2019 vertreten. Dort konnten sich viele Spieler mit neuer Hardware, Zubehör und Merchandise versorgen.

Besonderer Kniff des Dreamstores waren auch in diesem Jahr wieder die Preise. Grafikkarten, Festplatten, Headsets und vieles mehr waren zu unschlagbar  günstigen Messepreisen zu haben. Das kam bei vielen sehr gut an, die zwar erst Preise verglichen, schlussendlich aber doch zuschlugen.

Wer sich gern selbst ein Bild der Dreamhack machen möchte, der schaut sich unseren Rundgang der Messe auf dem Gamez.de-Facebookchannel an. Außerdem gibt es eine Folge unserer GameZ NewZ direkt aus dem Dreamstore von MediaMarkt.

Die Afterparty der Dreamhack Leipzig 2019

Nachdem am Samstagabend die Dreamhack Feierabend machte, sprang der MediaMarkt im Paunsdorf Center in die Bresche und gab allen verlorenen Gamern Asyl. Beim OMEN by HP & NVIDIA Gaming Festival trafen bekannte Streamer und Profis mit ihren Fans aufeinander.

Die konnten sich nicht nur Selfies und Autogrammkarten abholen, sondern auch mit ihren Lieblings-Streamern spielen. League-of-Legends-Profi »JustJohnny« beispielsweise lieferte sich mit seinen Fans spannende Duelle im beliebten MOBA-Game. Dabei gab er selbst hilfreiche Tipps, schließlich befand er sich bereits unter den besten 100 Spielern der Welt.

Währenddessen präsentierte OMEN by HP seine neueste Gaming-Hardware von Tastaturen bis hin zum Gaming-Laptop. Von der konnte man sich gleich selbst überzeugen, schließlich gab es diese auch den ganzen Abend über zu gewinnen.

Nach der Dreamhack ist vor der Dreamhack

Abschließend kann man sagen, dass die Dreamhack Leipzig 2019 vor allem eins war: Ein Fest! Die Stimmung war ausgelassen, die Turniere spannend und die LAN-Party hat die Gamer in ihren Bann gezogen. Das überzeugte auch die Besucher, denn schließlich stellte die Dreamhack einen neuen Besucherrekord mit über 20.000 Leuten auf.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, der sollte sich überlegen im nächsten Jahr selbst vorbeizuschauen. Die Dreamhack findet 2020 bereits vom 24. bis 26. Januar statt. Wer sich beispielsweise selbst einen Platz auf der LAN-Party sichern möchte, sollte deswegen schnell sein.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Carlo Siebenhüner
Carlo Siebenhüner

Ein langer Weg liegt schon hinter Carlo. Mit Sonic ist er damals auf dem Mega Drive um die Wette gerannt, hat sich »volles Pfund aufs Maul« in Gothic gegeben, baut regelmäßig neue Städte bei Anno und verteilt auch immer mal Headshots in Battlefield (oder versucht es zumindest ;-) ).

Passende Produkte
VR Komplett-PCs

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken