Das Sucht-Action-RPG für 3DS: Monster Hunter Generations ist da

Hiesige Monsterjäger dürfen zum zweiten Mal auf dem 3DS beeindruckende Bestien erlegen. Monster Hunter Generations bläst ab heute zur Jagd.

  • von Stephan Freundorfer am 15.07.2016, 15:06 Uhr

Capcoms Action-Rollenspielserie Monster Hunter begeistert seit 2004, als die Jagd auf gewaltige Fantasy-Kreaturen zum ersten Mal an der PlayStation 2 aufgenommen wurde.

Vor allem die spielbestimmende Multiplayer-Komponente fasziniert die vielen Fans der Reihe. Gemeinsam und gut geplant eine Bestie zur Strecke zu bringen, sorgt für epische Momente, die Spielern ewig im Gedächtnis bleiben. Und das Streben nach bestimmten Waffen und Rüstungen erzeugt einen gewaltigen Suchtfaktor, der Dutzende Stunden an die Konsole fesselt.

Nun dürfen europäische Monsterjäger ein zweites Mal auf ihrem Nintendo 3DS losziehen: Ab heute ist Monster Hunter Generations erhältlich, der Nachfolger zum Anfang 2015 erschienenen Monster Hunter 4 Ultimate. Von der Grundmechanik her hat sich bei Generations nichts geändert, bei Landschaften und sogar Monstern (von denen es aber natürlich ein paar neue gibt) recht wenig, weshalb die Entwickler wohl auch auf ein “5” im Titel verzichtet haben.

Allerdings gibt es schon einige Neuerungen, die den Kauf des Titels durch Kenner, aber auch lernbegierige Neulinge lohnenswert machen. So erlaubt ein spezieller “Pirscher-Modus” einen simpleren Zugang zum Spiel und seinen Möglichkeiten. Und durch unterschiedliche Jagdstile lässt sich der Kampf an individuelle Vorlieben und Fähigkeiten anpassen. Mehr zu den Grundlagen von Monster Hunter Generations findet ihr übrigens in einem hübschen “Handbuch für angehende Jäger”, das ihr hier herunterladen könnt.

Monster Hunter Generations ist ab sofort für 3DS erhältlich. Und wer immer noch kein Nintendo-Handheld hat, der holt sich am besten die superschicke 3DS XL Monster Hunter Generations Spezialedition, auf der das Action-Rollenspiel bereits vorinstalliert ist.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer