Das Ohr spielt mit: PC-Soundsysteme und Headsets im Vergleich

Die Wichtigkeit guten Spielesounds ist nicht zu unterschätzen - schließlich sind Musik und Effekte echte Atmosphärebringer, zudem geben sie oft wichtige spielerische Hinweise. Hier stellen wir euch Soundsysteme und Headsets der Mittel- und Oberklasse vor.

  • von Martin Deppe am 01.04.2016, 13:03 Uhr

Soundsystem: Teufel Concept E450 Digital

Woraus besteht das System?

Druckvolle Bässe, glasklare Höhen, echtes Raumgefühl: Wer den vollen Sound will, kommt um ein hochwertiges Boxensystem nicht herum. Beim 5.1-System Teufel Concept E450 Digital fällt vor allem der riesige Subwoofer auf: 62 Zentimeter hoch und je 40 breit und tief, 27 Kilo Kampfgewicht – das Teil braucht ordentlich Platz. Das hochwertige System lässt sich vielfältig einsetzen: Euer Spiele-PC liefert den 5.1-Klang entweder mit drei analogen 3,5mm-Klinkenbuchsen oder über den internen Soundchip des Teufel-Systems, den ihr per USB als externe Soundkarte für den PC nutzen könnt. Dazu kommen ein weiterer Stereoeingang (Chinch, optionale Upmix-Funktion auf 5.1-Wiedergabe) für euren CD/MP3-Player, sowie je ein optischer und ein koaxialer Digitaleingang für PlayStation 4, Xbox One oder einen AV-Receiver.

Wie ist die Qualität?

Der Subwoofer, der auch die 500-Watt-Endstufe birgt, liefert euch wirklich tiefe Bässe mit Druck und Volumen, ohne im Mittelbereich alles zu überlagern. Diesen Bereich liefern die zwei Mitteltöner des Center-Satelliten und die beiden Satelliten-Boxen mit einem 80mm-Mitteltöner; die hohen Frequenzen übernimmt ihr 19mm-Hochtöner. Bedienen könnt ihr das System entweder über ein Touch-Feld an der Subwoofer-Front – oder über eine coole kabellose Fernbedienung, die aussieht wie ein Eishockey-Puck.

Für wen ist das Teufel Concept E450 Digital geeignet?

Wer viel am PC und/oder an der Konsole spielt, aber auch Filme schaut und Musik hört, bekommt hier ein sehr gutes Gesamtpaket. Der vergleichsweise hohe Preis macht es aber zu einem System für anspruchsvolle Spieler.

 

Soundsystem: Logitech Z906

Woraus besteht das System?

Vier Satelliten, ein Center, ein Subwoofer, Tisch- und Infrarot-Fernbedienung, sogar ein integrierter Digital-Decoder für Dolby Digital und DTS – das Gesamtpaket ist beim Logitech Z906 echt vorbildlich, auch alle Kabel sind dabei. Dazu kommen zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für PC, Konsolen und DVD/Blu-ray-Player.

Wie ist die Qualität?

In Spielen kommt ihr mit dem Logitech Z906 voll auf eure Kosten. Die einzelnen Satelliten lösen Sounds sehr differenziert auf, die unterschiedlichen Richtungen sind klar herauszuhören – etwa dann, wenn eure Spielfigur aus verschiedenen Stellungen beschossen wird. Explosionen gibt der Subwoofer sehr wuchtig und mit viel Tiefe wieder, ohne dass leisere Geräusche dabei untergehen.

Für wen ist das Logitech Z906 geeignet?

Das Mitteklasse-Set richtet sich besonders an PC-/Konsolen-Spieler und Film-Fans. Besser klingende 5.1-Systeme mit vergleichbarer Ausstattung sind deutlich teurer.

 

Gaming-Headset: Creative Sound BlasterX H5

Was steckt in der Schachtel?

Das Creative Sound BlasterX H5 ist ein analoges Stereo-Headset mit je einem 50mm-Lautsprecher pro Ohrhörer und 3,5mm-Klinkensteckern. Es erinnert optisch stark an einen Studio-Kopfhörer. Zum Anschluss an Smartphones ist ein 3,5mm-Klinkenstecker (Wiedergabe/Mikrofon) vorhanden, mit dem PC verbindet ihr das Headset über zwei 3,5mm-Klinken. Lautstärke, Mikrofonstummschaltung und Wiedergabesteuerung für Smartphones regelt ihr mit einer klassischen Kabelfernbedienung. Das Mikrofon lässt sich abstecken.

Wie ist die Qualität?

Geringes Gewicht und hoher Tragekomfort, dazu druckvoller, aber immer detaillierter und luftiger Klang, der sich auch räumlich gut orten lässt – all das macht das Creative Sound BlasterX H5 zu einer sehr guten Wahl für Vielspieler.

Für wen ist das Creative Sound BlasterX H5 geeignet?

Für alle, die viel und lange am Stück spielen – denn die freuen sich über das geringe Gewicht und den hohen Tragekomfort. Mit abgenommenen Mikrofon wird das Headset zum Smartphone-Kopfhörer für unterwegs. 

 

Gaming-Headset: Sennheiser PC 320


Was steckt in der Schachtel?

Das Sennheiser PC 320 ist ein Stereo-Headset in offener Bauweise, das Umgebungsgeräusche kaum dämpft, also eher für Zuhause gedacht ist als für die laute LAN-Party. Das Headset wird mit den gewohnten 3,5mm-Klinkensteckern angeschlossen. Das flexible Kabel ist mit drei Metern Länge völlig ausreichend, das Mikrofon schaltet sich automatisch stumm, wenn ihr es hochklappt. Die Lautstärke regelt ihr über ein Rädchen am rechten Ohrhörer.

Wie ist die Qualität?

Das Headset ist solide verarbeitet und sehr stabil, wiegt aber trotzdem nur rund 240 Gramm und trägt selbst nach mehreren Stunden Dauereinsatz nicht unangenehm auf. Auch klanglich ist das PC 320 sehr gut, lediglich bei den Bässen merkt ihr die offene Bauweise – und den vergleichsweise niedrigen Preis. Insgesamt ist der Sound aber sehr ordentlich, auch beim Musikhören.

Für wen ist das Sennheiser PC 320 geeignet?

Für alle, die überwiegend zuhause spielen, Filme schauen und Musik hören – denn für den Outdoor-Einsatz oder LAN-Partys ist seine offene Bauweise nicht ausgelegt, da sie Umgebungsgeräusche nicht ausreichend dämpft. 

Martin Deppe
Martin Deppe