Das kostenlose “Konflikt”-Update 1.2 für The Division kommt am 24. Mai

Mit dem Update 1.2 kommen wieder eine Menge kleine und große Neuerung in den Online-Shooter The Division. Wir sagen euch, was euch erwartet.

  • von Patricia Geiger am 19.05.2016, 17:34 Uhr

Das zweite kostenlose Update 1.2 »Konflikt« für den Online-Shooter Tom Clancy’s The Division wird am 24. Mai erscheinen, wie Ubisoft bekannt gegeben hat. Die Erweiterung beinhaltet einige Neuerungen, die wir euch im Detail vorstellen.

Übergriff »Klarer Himmel«

Der neue Übergriff führt den Spieler zum Columbus Circle. Dort müssen sie sich sowohl mit den Rikers als auch dem Last Man Battalion auseinandersetzen, um die vom LMB kontrollierte Flugabwehrsicherung zurückzuerobern. Dadurch wird die Sicherheit im Luftraum über Manhattan wiederhergestellt, außerdem sichern die Agenten von den Rikers gestohlene Versorgungsgüter. Für den Übergriff wird wie schon bei »Falcon verloren« eine Ausrüstungsstufe von 150 oder höher empfohlen.

Zudem verspricht Ubisoft für »Klarer Himmel« eine andere Herausforderung als noch bei »Falcon verloren« – eventuell müssen Spieler diesmal also nicht diverse Gegnerwellen abwehren. Für eine andere Strukturierung spricht auch, dass es in »Klarer Himmel« mindestens einen Checkpoint geben wird.

Wer den Übergriff im Schwierigkeitsgrad »schwer« absolviert, erhält garantiert einen Highend-Gegenstand mit der Ausrüstungsstufe 204 sowie Set-Teil mit der Stufe 214. Beim ersten Abschluss innerhalt einer Woche gibt es eine zusätzliche Belohnung. Im Schwierigkeitsgrad »herausfordernd« bekommen Spieler zwei Highend-Gegenstände mit Stufe 204 sowie Set-Teile mit der Stufe 240.

Neue Missionen

Sobald alle Nebenziele und Encounter in einem Gebiet erledigt sind, erhalten Spieler im Safehouse die neuen Suchen-und-Zerstören-Missionen. Sie sind darauf ausgelegt, in der bereits bekannten offenen Spielwelt gezielt Feinde auszuschalten.

Für den Abschluss der Missionen bekommen Spieler die ebenfalls neuen Intel-Punkte, die den Zugang zu höherrangigen Zielen gewähren. Der Standort dieser Ziele ist bei einem NPC einsehbar. Bei den hochrangigen Zielen handelt es sich um spezielle Gegner, die innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums erledigt werden müssen. Als Belohnung winken unter anderem Credits. Auch hier gibt es täglich und wöchentlich wechselnde Aufträge.

Dark Zone

Auch in der Dark Zone tut sich etwas. Benannte Elite-Gegner können ab dem Update 1.2 versiegelte Caches fallenlassen, die Division Tech, Dark-Zone-Credits sowie Items enthalten. Die Caches müssen wie normaler Dark-Zone-Loot mit dem Helikopter aus dem verseuchten Gebiet geschafft werden.

Die neue Spielmechanik Loot-Hijacks macht den Spielern das Leben in der Dark Zone schwerer. Nach dem Update ist es möglich, beim Extrahieren das Seil des Helikopters durchzuschneiden und so anderen Spielern den gesammelten Loot zu stehlen. Allerdings erhalten Spieler sofort den Rogue-Status für 60 Sekunden, wenn sie das Seil anschneiden. Wird es komplett durchtrennt, steigt der Timer auf 90 Sekunden. Außerdem drängt Feindfeuer den Spieler vom Seil zurück.

Neue benannte Waffen und Ausrüstungssets

Mit dem Update haben Agenten die Chance auf vier neue benannte Waffen:

  • LMG »Hungry Dog«
  • M1911-Pistole »Centurion«
  • SAIGA12-Shotgun »Medved«
  • M1A-Scharfschützengewehrt »Historian«

Außerdem gibt es vier neue Ausrüstungssets, die individuelle Spielstile unterstützen und daher wahrscheinlich auf den Gebrauch bestimmter Waffen zugeschnitten sind:

  • Tank-Set »Final Measure«
  • Fernkampf-Set »Hunter’s Faith«
  • Support-Set »Predator’s Mark«
  • Damage-Dealer-Set »Lone Star«

von Patricia Geiger

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.