Dank Kickstarter: System Shock-Remake soll sich zu Teil 3 gesellen

Der Ego-Action-RPG-Klassiker System Shock soll nicht nur einen dritten Teil, sondern auch ein Remake bekommen. Eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung ist glänzend gestartet.

  • von Stephan Freundorfer am 29.06.2016, 13:20 Uhr

Im Jahr 1994 erschien mit System Shock ein wegweisendes Ego-Abenteuer, das einen bleibenden Eindruck auf Spieler wie Entwickler hinterließ und zur Inspirationsquelle für heißgeliebte Spielemarken wie Bioshock oder Deus Ex (deren jüngster Teil Mankind Divided im August erscheint) wurde.

Wer System Shock nicht kennt und wissen will, was an dem Titel der US-amerikanischen Entwickler Looking Glass (Ultima Underworld, Thief) so besonders war, darf wahrscheinlich ab Ende 2017 eine zeitgemäße Version spielen: Die PC-Neuauflagen-Profis von Night Dive Studios haben kürzlich eine Kickstarter-Kampagne zur Finanzierung eines System Shock-Remake gestartet.

Seit 28. Juni läuft die Crowdfunding-Aktion, bei der mindestens 900.000 US-Dollar eingesammelt werden wollen – nach 16 Stunden sind bereits 370.000 Dollar zusammengekommen. Night Dive besitzt seit geraumer Zeit die Rechte an System Shock, das von dem Spieleunternehmen bereits im Herbst letzten Jahres neu veröffentlicht wurde.

Nun aber arbeitet man an einer komplett überarbeiteten Version. Bei der wird sich zwar an der Story rund um die größenwahnsinnige KI SHODAN sowie dem grundsätzlichen Layout der Citadel-Raumstation, die der Spieler als einsamer Hacker erkundet, nichts ändern. Optik, Nutzer-Interface und Puzzles werden aber ebenso umfangreich modernisiert wie Gegner, Waffen und Örtlichkeiten.

Mit dem System Shock-Remake (das für PC und Xbox One erscheinen wird) ist es aber nicht getan – auch ein dritter Teil des Ego-Kults befindet sich gerade in Arbeit. Allerdings nicht bei Night Dive, sondern beim recht jungen Studio OtherSide Entertainment, das von Looking Glass-Veteran Paul Neurath gegründet wurde und bei dem mittlerweile auch System Shock- und Deus Ex-Macher Warren Spector arbeitet. Einen Veröffentlichungstermin für System Shock 3 gibt es allerdings noch nicht.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer