Crash Bandicoot N.Sane Trilogy kommt für Xbox One und Nintendo Switch

Nachdem der bekannteste Beuteldachs der Spielegeschichte 2017 sein Comeback auf der PlayStation 4 gefeiert hat, verschlägt es Crash Bandicoot nun auch auf andere Plattformen.

  • von Patricia Geiger am 09.03.2018, 16:58 Uhr

Bereits seit Juni 2017 wirbelt er wieder: Nachdem Crash Bandicoot zuletzt nur noch einen Auftritt im Toys-to-Life-Universum von Skylanders verbuchen konnte, brachte die N.Sane-Trilogie dem früheren PlayStation-Maskottchen neue Popularität. Passend zu den Wurzeln des Beuteldachses erschien die Remaster-Trilogie dabei nur für die PlayStation 4.

In der Trilogie enthalten sind die Spiele:

  • Crash Bandicoot
  • Crash Bandicoot 2: Cortex Strikes Back
  • Crash Bandicoot 3: Warped

Release für weitere Plattformen bestätigt

Schon vor dem Release im vergangenen Jahr wurde darüber spekuliert, ob Crash nicht wieder auf anderen Plattformen – genauer gesagt der Xbox One oder der Nintendo Switch – seinen irrwitzigen Kampf gegen den verschrobenen Wissenschaftler Dr. Neo Cortex austragen könnte. Jetzt steht fest: Ja, bald sind auch diese beiden Plattformen sowie der PC nicht mehr sicher vor Crash.

Neuerungen der N.Sane-Trilogie

Wer die ersten Wirbelversuche von Crash Ende der 90er Jahre bereits erlebt hat, dürfte die Spiele – zumindest optisch – kaum wiedererkennen. Die Jump’n’Runs kommen mit einer grafischen Kompletterneuerung daher, die sowohl auf der Xbox One X als auch auf dem PC sogar Grafik in 4K bedeutet. Auf der normalen Xbox One sowie der One S und der Nintendo Switch bekommen Spieler aber immer noch HD-Grafik geboten, die mit jeder Menge Liebe zum Detail gestaltet wurde.

Ebenfalls neu in der N.Sane-Trilogie: Alle drei Teile können auch als Crashs kleine Schwester Coco Bandicoot gespielt werden. Die hatte ursprünglich erst im zweiten Teil der Reihe ihren Auftritt, ist – mit Ausnahme einiger Level, die als Crash gespielt werden müssen – nun jedoch übergreifend verfügbar.

Spieler profitieren neben hübscherer Grafik auch von einem vereinheitlichten Speicher- und Kontrollpunktsystem, das Veteranen freut und Neulingen den Einstieg in die ziemlich knackigen Spiele erleichtert. Außerdem gibt es in allen drei Spielen nun Time-Trial-Modi, also Rennen gegen die Uhr. Die Xbox-One– und PC-Versionen bieten hierzu auch noch Online-Leaderboards, bei denen Spieler ihre Zeiten mit anderen messen können.

Darum geht’s in Crash Bandicoot

Das Jump’n’Run dreht sich um den Konflikt zwischen dem namensgebenden Crash Bandicoot, unterstützt von der Medizinmann-Maske Aku Aku, und dem bösen Wissenschaftler Dr. Neo Cortex, an dessen Seite unter anderem Aku Akus Bruder Uka Uka steht.

Cortex hat zusammen mit seinem Assistenten Dr. Nitrus Brio den sogenannten »Evolvo-Ray« erschaffen, mit dem er Tiere mit übermenschlichen Kräften ausstatten will. Eines seiner Versuchsobjekte ist der vorher ganz normale Beuteldachs Crash. Der sollte nach dem Versuch eigentlich Cortex’ Armee anführen – allerdings ging das Ganze gewaltig nach hinten los und Crash türmte durch ein Fenster. Von da an nimmt Cortex’ Jagd auf Crash, und später außerdem nach mächtigen Kristallen, ihren Lauf.

Release für Xbox One, Nintendo Switch & PC

Die Remaster-Trilogie der ersten drei Crash-Bandicoot-Spiele wird ab dem 10. Juli 2018 erhältlich sein.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.