Code Vein: Düsteres Vampir-Rollenspiel offiziell angekündigt

Nach den Andeutungen gestern hat Bandai Namco heute das düstere Vampir-Rollenspiel Code Vein offiziell angekündigt und direkt erste Bilder veröffentlicht.

  • von Sebastian Weber am 20.04.2017, 14:37 Uhr

Bereits letzte Woche hatte Publisher Bandai Namco unter dem Hashtag #PrepareToDine auf die bevorstehende Ankündigung des Action-Rollenspiels Code Vein vorbereitet. Zudem hat die japanische Webseite Gematsu schon die ersten Informationen dazu parat.

Heute erfolgte schließlich die offizielle Enthüllung des düsteren Rollenspiels, das mit JRPG-Stil, Vampiren und post-apokalyptischer Spielwelt eine interessante Mischung vereint. Dazu veröffentlichte Publisher Bandai Namco nun auch erste Bilder von Code Vein.

Das Spiel soll in einer nicht allzu fernen Zukunft angesiedelt sein, in der die Zivilisation wie wir sie kennen gescheitert ist und die Erde sich in eine unwirtliche Einöde verwandelt hat.

In den Ruinen der vergangenen Welt treiben sich nun die sogenannten Revenants herum. Diese Vampire spalten sich wiederum in zwei Gruppen: Die Vein sind Herr ihrer Sinne, müssen dafür aber stetig ihren Blutdurst stillen.

Schafft ein Vein das nicht lange genug, wird er mehr und mehr wahnsinnig und verwandelt sich in einen sogenannten Lost. Die sind instinktgetriebene Bestien.

Dazu bevölkern die Welt noch fiese Monster, die euch ebenso an den Kragen wollen. Ihr schlüpft in Code Vein nämlich in die Rolle eines Vein und müsst den Untergang seiner Art verhindern. Dafür habt ihr dann allerlei Waffen wie Speere und Schwerter im Gepäck und könnt Vampirfähigkeiten nutzen.

Dank eines Buddy-Systems könnt ihr außerdem mit Kumpanen losziehen, damit ihr nicht alleine kämpfen müsst. Wie genau das System allerdings funktioniert, das bleibt vorerst unklar.

Code Vein soll erst im Jahr 2018 erscheinen. Für welche Plattformen das Spiel dann verfügbar sein wird, steht noch nicht fest.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.