Cities: Skylines bekommt Naturkatastrophen

Der Städtebausimulator Cities: Skylines bekommt durch das nächste große Update »Natural Distasters« zukünftig auch Naturkatastrophen.

  • von Patricia Geiger am 23.08.2016, 17:36 Uhr
Natural Distasters

Bald müssen sich Bürgermeister im Städtebausimulator Cities: Skylines einer ganz neuen Herausforderung stellen: Naturkatastrophen. Große Brände sind nur eine der möglichen Katastrophen, die mit dem Update »Natural Distasters« ins Spiel kommen.

Bedingt durch die neuen Herausforderungen gibt es natürlich auch neue Spielelemente wie Frühwarnsysteme, Evakuierungspläne und Rettungshubschrauber, die Spieler nutzen können, um das totale Chaos zu verhindern.

Aufgabe des Spielers wird es durch die Erweiterung sein, eine Stadt sicher durch mehrere mögliche Weltuntergangsszenarien zu führen. Radiostationen können beispielsweise genutzt werden, um Rettungspläne an die Bevölkerung weiterzugeben – sie können aber auch einfach nur zur Wiedergabe der neuen Ingame-Musik Verwendung finden.

Über den Szenario-Editor haben Spieler außerdem die Möglichkeit, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen und eigene Herausforderungen zu erstellen. Hier haben die auch die Option, mit einer zufällig generierten Stadt, eigenen Siegbedingungen, Zeitlimits und weiteren Faktoren ins Spiel zu starten. Im Steam Workshop können Spieler diese Szenarien dann mit anderen Usern teilen.

Weitere Informationen zum Update sollen in den nächsten Wochen folgen.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.