Call of Duty WW2: Zombie-Modus wird verdammt schwer & unheimlich

In Call of Duty: WW2 soll euch laut der Entwickler »unheimlichste Zombie-Modus aller Zeiten« erwarten. Was sie sich dafür haben einfallen lassen, lest ihr im Anschluss.

  • von Constanze Thiel am 07.08.2017, 12:35 Uhr

Traditionell kommen nicht nur Freunde von Shooter-Action, sondern dank des Zombie-Modus auch Horror-Fans bei Ablegern von Call of Duty auf ihre Kosten. Der kommende Vertreter der Reihe – Call of Duty: WW2 – ist da keine Ausnahme. Dass sich Spieler darin auf besonders viel Herausforderungen und Grusel freuen dürfen, verrieten die Verantwortlichen kürzlich bei einem Interview mit den Kollegen von GameSpot.

Dass sich der Spielmodus in Call of Duty: WW2 vom verspielten Charakter seiner Vorläufer abheben wird, kommt nicht von ungefähr. Schließlich waren einige der Entwickler, die jetzt beim Studio Sledgehammer Games am neuesten Teil des Shooter-Franchises arbeiten, zuvor an Spielen der Dead-Space-Reihe beteiligt.

Von Dead Space zum Zombie-Modus von CoD: WW2

Genau auf diese Erfahrungen wird Sledgehammer Games beim Zombie-Modus zurückgreifen und das Beste aus der eigenen Horror-Laufbahn mit Elementen aus Call of Duty vermischen. Wer sich an Dead Space erfreut hat, wird am Kampf gegen Untote in Call of Duty: WW2 ebenso Gefallen finden.

Zusätzlich steht dieser Spielmodus im neuen Serien-Ableger für sich alleine und wird keine Verbindungen zu seinen Vorläufern haben. Einen Bezug zum restlichen Geschehen in Call of Duty: WW2 wird der Zombie-Modus allerdings schon haben. Die Macher beschreiben diese Verknüpfung als »das, was in den Schatten dieses Universums vonstatten geht«.

Im Großen und Ganzen werdet ihr darin einen angenehmen Cocktail serviert bekommen. Von den Entwicklern bei Sledgehammer Games heißt es: »Wir haben mehrere Inhaltsebenen in diesem Spiel und vieles davon ist für Entertainment und Spaß ausgelegt – ihr habt Angst, aber gleichzeitig Spaß

Easter Eggs, Doctor Who & Zombies

Wenn wir schon bei den Themen »Spaß« und »mehreren Ebenen von Inhalt« sind, sind Easter Eggs nicht weit. Mit diesen versteckten Verweisen auf andere Spiele, Filme oder ähnliches wird der Zombie-Modus von CoD: WW2 nicht geizen. Die Macher versprechen euch, dass dieser mit Geheimnissen vollgestopft ist, die auf euch warten.

Einige davon sind so gut versteckt, dass Tester noch nicht über sie gestolpert sind. Über andere verrieten die Macher hingegen bereits, dass sie auf die Serie »Doctor Who« verweisen. Darin übernahm der Schauspieler David Tennant die Rolle des titelgebenden Doctors. Der Darsteller verkörpert im Zombie-Modus einen Professor, Kunstfan und -dieb namens Drostan Hynd.

Wie Story das Gameplay beeinflusst

Ein von den Entwicklern nicht näher erläutertes Relikt ist im Besitz der Nazis und befähigt sie dazu, Tote wieder zum Leben zu erwecken. In erster Linie wird dies dazu genutzt, um Soldaten wieder auferstehen zu lassen. Daraus resultiert gleichzeitig der hohe Schwierigkeitsgrad des Zombie-Modus in CoD: WW2, den die Entwickler versprechen.

»Das sind nicht nur Zombies, die Gehirne fressen, das sind Soldaten, die fürs Schlachtfeld ausgelegt sind«, heißt es seitens der Macher. Dementsprechend werden euch viele verschiedene Arten von Zombies erwarten, die euch im Kampf neue Methoden abverlangen.

Wer sich noch mehr kommende Horror-Highlights des Jahres auf gar keinen Fall entgehen lassen möchte, den versorgen wir an anderer Stelle mit den spannendsten neuen Releases aus diesem Genre. Wer hingegen auf der Suche nach den besten neuen, bereits erschienenen Horrorspielen für PC ist, klickt sich auf einen anderen Artikel.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.