Call of Duty: WW2 – The Resistance DLC Pack 1 erscheint heute auf PS4

Der erste DLC-Pack zu Call of Duty: WW2 mit dem Namen »The Resistance« erscheint heute für die PlayStation 4 und bringt neue Mehrspielerkarten und Spielmodi, sowie neue Inhalte für den Zombie-Modus.

  • von Sebastian Weber am 29.01.2018, 13:43 Uhr

Am 30. Januar 2018, also heute, erscheint das erste DLC-Pack für den Ego-Shooter Call of Duty: WW2. Unter dem Namen »The Resistance« bringt dieses drei neue Multiplayer-Maps und eine neue Mission für den Kriegsmodus.

Neue Inhalte für den Multiplayer-Modus

Wie es der Name schon vermuten lässt, widmet sich der DLC thematisch dem französischen Widerstand. Die »Résistance« verschrieb sich im Zweiten Weltkrieg dem Kampf gegen die deutschen und italienischen Besatzern.

Die besondere Stärke dieser Kämpfer in Call of Duty: WW2? Sie haben in der linken Hand ihr Messer ausgerüstet, wenn ihr auf die Pistole wechselt. So könnt ihr ohne Probleme eure Widersacher auch im Nahkampf beseitigen.

Die frischen Inhalte konnten Call-of-Duty-Fans bereits rund eine Woche lang im »The Resistance«-Event ausgiebig ausprobieren.

Drei neue Multiplayer-Karten

Obwohl sich der DLC dem französischen Widerstand widmet, spielt nur eine der drei neuen Karten in Frankreich: Occupation.

Diese Map ist ein Remake einer klassischen Call-of-Duty-Karte und schickt euch in die Straßen des besetzten Paris. Neben langen Straßenzügen bestimmt hier vor allem der Häuserkampf die Gefechte.

Anthropoid dagegen spielt in Prag und spielt auf die Operation Anthropoid an. Dabei handelte es sich um ein erfolgreiches Attentat auf einen hochrangigen deutschen Offizier im Jahr 1942.

Die Map-Interpretation in Call of Duty: WW2 zeichnet sich durch ein weitläufiges Gebiet aus, das durch einen Fluss geteilt und von einer Straße dominiert wird. Dazu kommen lange Wege, um eure Gegner zu flankieren und jede Menge guter Spots für Scharfschützen.

Die Karte Valkyrie schließlich nimmt sich die Wolfsschanze als Schauplatz, Hitlers Hauptquartier an der Ostfront in Ostpreußen. Es handelt sich hierbei in Call of Duty: WW2 um eine Map mittlerer Größe, deren Wege alle auf einen zentralen Punkt ausgerichtet sind. Ein gefährliches Areal mit jeder Menge Außenposten, samt stationären Maschinengewehren.

Neue Mission für den Kriegsmodus

Der Kriegsmodus in Call of Duty: WW2 geht weg vom typischen Deathmatch & Co. Stattdessen kämpfen hier zwei Teams gegeneinander und müssen unterschiedliche Ziele erreichen, eingebettet in Story-Elemente.

In der neuen Mission mit dem Titel »Operation Intercept« geht die Reise nach Laint-Lô in Frankreich. Dort sind einige Widerstandskämpfer in Gefangenschaft geraten und sollen mit einem Zug herausgebracht werden.

Ziel der Alliierten ist es daher, diese zu retten. Zudem soll danach in Call of Duty: WW2 noch Kommunikationstechnologie der Kontrahenten zerstört und der Zug aufgehalten werden.

The Darkest Shore – Fortsetzung des Zombie-Modus

Abseits der klassischen Mehrspielerinhalte, bringt das »The Resistance«-DLC-Pack auch neues Futter für alle Freunde des Zombie-Modus von Call of Duty: WW2.

Unter dem Titel »The Darkest Shore« setzt der DLC die Geschichte des Zombie-Modus fort und startet wenige Tage nach der schrecklichen Katastrophe von Mittelburg.

Dort hat das Team, in deren Haut die Spieler schlüpfen, Informationen erhalten, dass sich Dr. Staub auf einer kleinen Insel in der Nordsee aufhält. Der verrückte Wissenschaftler ist in Call of Duty: WW2 der Vater der Zombiebrut und soll natürlich aufgehalten werden.

Die Insel, auf der er sich versteckt, ist aber nicht nur von Nebel verhüllt, dort es tummeln sich ebenso Unmengen an Untoten. Auch etliche Luft- und Seestreitkräfte der Nazis umgeben das Eiland.

In der Rolle von Marie, Drostan, Olivia oder Jefferson müsst ihr euch also jeder Menge Gefahren stellen, um die Geheimnisse zu lüften, welche die Insel vor der deutschen Küste in »The Darkest Shore« verbirgt.

Der DLC-Pack »The Resistance« für Call of Duty: WW2 erscheint am heutigen 30. Januar 2018 für die PlayStation 4. Spieler auf dem PC und der Xbox One müssen sich bis zum Release noch vier Wochen gedulden.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken