Call of Duty: WW2 – Hinweise auf Schauplätze, Modi und Schauspieler

Vor der Enthüllung gibt es dank einem Leak und den Entwicklern selbst schon ein paar Infos zum Weltkriegsshooter.

  • von Jonas Gössling am 24.04.2017, 15:09 Uhr

Am 26. April 2017 um 19 Uhr wird Publisher Activision zahlreiche Neuigkeiten und Informationen zu Call of Duty: WW2 preisgeben. Aber schon jetzt tummeln sich einige Gerüchte und Halbwahrheiten im Netz. Hier die wichtigsten im Überblick:

  • Es wird vermutlich drei Spielmodi geben.
  • Hollywood-Schauspieler Josh Duhamel soll an Bord sein.
  • Die Schauplätze London und Berlin sind sehr wahrscheinlich.
  • Das Spiel soll am 3. November 2017 für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen.

Die meisten dieser Informationen wurden durch Marketing-Materialien (via Reddit) geleakt. Sollten diese echt sein, erwarten euch gleich drei Modi. In der Kampagne soll euch der gewohnte Call of Duty-Bombast durch Europa führen und eine Geschichte über Kameradschaft erzählen. Auch der Multiplayer ist wieder mit dabei, genauso wie ein Koop-Modus. Letzterer soll ebenfalls eine eigene Handlung besitzen.

Zusätzlich sind erste Bilder auf Reddit geleakt worden. Die sind vor allem deswegen interessant, weil sie einen Soldaten zeigen, der Hollywood-Schauspieler Josh Duhamel – Transformers-Reihe – zum Verwechseln ähnlich sieht. Genau der hatte erst im letzten Monat ein Bild von ihm im Motion Capture-Anzug gepostet.

Das ist zwar noch kein Beweis, allerdings hat die Call of Duty-Serie in den letzten Jahren vermehrt auf bekannte Darsteller gesetzt. Mit dabei waren unter anderem Kevin Spacey und Kit »Jon Snow« Harrington.

Die Entwickler selbst deuten hingegen auf genaue Schauplätze hin. In zwei Videos erklären die Macher, dass sie zu Recherchezwecken durch halb Europa gereist sind. Auffällig sind die »Churchill War Rooms« und der Berliner Reichstag, die im Hintergrund zu sehen sind. Das neue Call of Duty schickt euch offenbar in die britische und deutsche Hauptstadt.

Noch ist aber keiner der Leaks bestätigt. Deswegen solltet ihr die Informationen mit Vorsicht genießen, egal wie wahrscheinlich und logisch sie klingen. Sicher sein könnt ihr euch erst ab dem 26. April 2017 um 19 Uhr, wenn Activision Call of Duty: WW2 selber präsentiert.

We want YOU on Facebook!  Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Jonas Gössling
Jonas Gössling

Jonas liebt Computerspiele, Videospiele - er hat einfach generell viel lieb. Vor allem die Wandlung und die Hintergründe des Mediums fasziniert ihn mit zunehmenden Alter immer mehr und sorgt bei ihm für einiges an Trivia-Wissen.