Call of Duty: Modern Warfare bietet Bots in privaten Matches

Call of Duty: Modern Warfare Remastered wird in privaten Matches auf Bots setzen, das verrieten die Macher kürzlich.

  • von Constanze Thiel am 06.10.2016, 13:56 Uhr

Während Call of Duty: Infinite Warfare von Infinity Ward entwickelt wird, werkelt das Studio Raven Software an Call of Duty: Modern Warfare Remastered. Das wird den Editionen Digital Legacy sowie Digital Deluxe als Bonus beiliegen, wenn der neueste Teil der Reihe am 04. November 2016 offiziell erscheint. Auf Twitter gab Amos Hodge, seines Zeichens Lead Designer von Modern Warfare Remastered, vor Kurzem einige Auskünfte über den kommenden Ego-Shooter.

Auf den Kommentar eines Fans, der äußerte, dass es fantastisch wäre, wenn die Remastered-Fassung von Modern Warfare Bots in privaten Matches bieten würde, bestätigte Hodge: »Bei Modern Warfare Remastered werden Bots zu den Optionen zählen, die Private Matches bieten.« Multiplayer-Spaß wird also auch dann möglich sein, wenn keine menschlichen Mitspieler anwesend sind. Darüber hinaus gab der Lead Designer bekannt, dass ihr im Spiel das HUD Icon-Display von Medaillen nach eigenem Belieben deaktivieren könnt.

In Multiplayer-Spielen können sich eingefleischte Modern Warfare-Fans außerdem über die altbekannte Ansagerstimme in den klassischen Modi freuen. Alle Playlists, die in der Original-Version von Modern Warfare enthalten waren, wird auch das Remaster liefern und euch obendrauf noch neue bieten.

Die Kollegen von Gamestar berichten außerdem, dass sich Call of Duty: Infinite Warfare und Call of Duty: Modern Warfare ein Universum teilen. Über den Hinweis – der sich auf einem Poster finden lässt, das von der Kette GameStop stammt – stolperte Twitter-User Blade_151.

Der springende Punkt ist dabei eine Bezeichnung, die die Fraktion SATO (kurz für Solar Associated Treaty Organization) in Call of Duty: Infinite Warfare für eine Mischung aus Flugzeugträger und Schlachtschiff verwendet. Diese lautet SWC-141 und ist eine Referenz zu den Call of Duty: Modern Warfare 3-Missionen »Turbulence« und »Down The Rabbit Hole«. Darin spielt der russische Präsident Boris Vorshevsky eine zentrale Rolle und auf dem GameStop-Poster ist zu lesen, dass die Nummer 141 als Andenken an eben diesen Politiker gedacht ist. Der wurde in den beiden Modern Warfare 3-Missionen nämlich von der Task Force 141 gerettet.

Ab Release am 04. November 2016 gibt es Call of Duty: Modern Warfare Remastered als Bonus in den Paketen der Digital Legacy- und Digital Deluxe-Fassung von Call of Duty: Infinite Warfare. Wenn ihr die Special Editions für PS4 vorbestellt habt, könnt ihr schon seit gestern, dem 05. Oktober 2016, die Modern Warfare-Kampagne 30 Tage vor allen anderen Plattform-Nutzern spielen. Im November erscheint Call of Duty: Infinite Warfare dann offiziell für Xbox One, PC und PS4.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.