Call of Duty: Mobile angekündigt, Raytracing für GTX-Karten & mehr

Call of Duty: Mobile für Android und iOS, Apex Legends: Battle Pass für Saison 1 mit neuer Legende Octane, Nvidia kündigt Raytracing für GTX-Grafikkarten an.

  • von Ramin Hayit am 19.03.2019, 16:34 Uhr
GameZ NewZ #31/2019

Willkommen zu den GameZ NewZ. Die Top-Meldungen vom 19. März 2019 drehen sich um diese Themen:

Call of Duty: Mobile für Android und iOS angekündigt

Activision Blizzard und Tencent Games bringen den ersten Ableger des Call of Duty-Franchises für Mobilgeräte. Der Free2Play-Titel mit dem Titel „Call of Duty: Mobile“ soll für Android und iOS erscheinen. Inspiration für den Shooter holte sich der Entwickler von Black Ops und Modern Warfare. Im neuen CoD-Teil spielt ihr euch die beliebtesten Charaktere, Waffen oder Punkteserien aus dem Call of Duty-Franchise auch auf dem Smartphone oder Tablet frei.

Publisher Activision Blizzard gab bekannt, dass ihr Call of Duty: Mobile in Multiplayer-Modi wie “Suchen und Zerstören” oder im Deathmatch gegeneinander antreten können. Auch einige der beliebtesten Maps, wie Nuketown oder Crash werden für die Mobile-Version portiert. Weitere Details findet ihr bereits im offiziellen Announcement-Trailer zu Call of Duty: Mobile. Einen offiziellen Releasetermin gibt es bisher nicht, ihr könnt euch aber bereits jetzt auf der offiziellen Spiel-Website registrieren.

Apex Legends: Battle Pass für Saison 1 & neue Legende Octane

Die 1. Saison von Apex Legends steht für der Tür und seit heute ist auch zugehörige Battle Pass für „Wildes Grenzland“ erhältlich. Dieser hat insgesamt 100 Stufen, die ihr nacheinander freispielt, um Belohnungen zu erhalten. Welche Voraussetzungen für das Freispielen der Stufen erfüllt werden müssen, ist noch nicht bekannt. Auch ohne Battle Pass erhaltet ihr zum Saisonauftrakt 5 Lootboxen, 18 Skill Tracker und einen Skin für die neue Legende “Octane”.

Belohnungen, die ihr über den Battle Pass freispielt sind Waffen-Skins, Skill-Tracker, Lootboxen, Apex Coins oder besondere Gegenstände. Zudem schalten Käufer des Battle Pass-Bundles die ersten 25 der 100 Stufen automatisch frei. Den neuen Apex Legends-Charakter Octane gibt es ausschließlich für Legend Token oder Echtgeld. Die kompletten Überblick zu allen Belohnungen findet ihr auf EA’s offizieller Webseite zum ersten Battle Pass für Apex Legends.

Nvidia kündigt RayTracing für GTX-Grafikkarten an

Das Raytracing  simuliert den Verlauf von Lichtstrahlen, die zwar nicht im direkten Blickfeld des Betrachters liegen, jedoch über Reflexion in deren Auge gelangen könnten. Dabei war das Raytracing bisher den Nvidia-Grafikkarten der Geforce-RTX-2000-Serie wie z.b. der RTX 2070 vorbehalten. Denn das Vorab-Berechnen möglicher Strahle benötigt enorm viel Rechenleistung, weshalb die RTX-Serie eine extra Raytracing-Recheneinheit (RT-Kern) erhielten. Dadurch sind schönere, realistischere Schatten und Reflexionen möglich.

Dies wird sich bald ändern, denn Nvidia gab nun bekannt, dass auch andere leistungsstarke Grafikkarten, wie die Titan V oder Geforce GTX 1080 Ti über genug Rechenleistung verfügt, um das Raytracing auch ohne den dedizierten Chip zu berechnen. Deshalb erscheint voraussichtlich im April 2019 sein Treiber-Update, das dann DirectX Raytracing (DXR) für Grafikkarten ab der Geforce GTX1060 ermöglicht.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken