Boneworks: Innovativer VR-Sandbox-Shooter erschienen

Diese Woche ist mit Boneworks ein spannender VR-Shooter mit einzigartiger Physik-Engine erschienen. Auf welche Gameplay-Features dürft ihr euch im innovativen VR-Spiel freuen?

  • von Thomas Grohganz am 13.12.2019, 13:48 Uhr
Boneworks

Nach langer Entwicklungszeit wurde vor wenigen Tagen der heißerwartete VR-Shooter Boneworks von Entwicklerstudio Stress Level Zero veröffentlicht.

Innerhalb des narrativen VR-Action-Adventures dürft ihr dank einer besonderen Physik-Engine mit eurer gesamten Umgebung interagieren und eine Vielzahl an Gameplay-Mechaniken einsetzen. Dabei reizt das Spiel die Grenzen der virtuellen Realität komplett aus und versetzt euch in ein einzigartiges physikalisches VR-Erlebnis – Half-Life-Anleihen inklusive.

Boneworks – Einzigartig interaktiver VR-Shooter

In Boneworks durchlauft ihr eine Kampagne mit einer Story rund um das Unternehmen Monogon Industries und die künstliche Intelligenz Myth OS. Dabei taucht ihr in Egoperspektive in ein virtuelles Metaverse ein, in dem fiktive Elemente mit den technischen Möglichkeiten der heutigen VR verschmelzen. Die eigentliche Geschichte steht dabei allerdings deutlich im Hintergrund und wird nicht aktiv erzählt.

Das herausragende Alleinstellungsmerkmal des VR-Shooters ist die zugrunde liegende Physik-Engine, die nicht nur eure gesamte Umgebung, sondern auch euren eigenen Körper nach realistischen Bedingungen in die VR-Welt einbezieht. Entsprechend könnt ihr mit absolut jedem Objekt um euch herum interagieren und erhaltet ein physikalisch korrektes Feedback.

Dadurch stapelt ihr unter anderem Kisten auf einen Schaltermechanismus bis ihr ein gewisses Gewicht erreicht oder durchbrecht Hindernisse mit einem Stoß durch euren Körper. Insgesamt wird viel Wert auf Kreativität gelegt, um die zahlreichen Rätsel zu lösen.

Beispielsweise könnt ihr euch mit Äxten oder Brecheisen an Metallstangen festhalten, um in höhere Abschnitte zu klettern und dadurch weiter voranzuschreiten. Wer sich die Zeit nimmt, kann durch ausgiebige Erkundungstouren zudem zahlreiche versteckte Geheimnisse entdecken.

Kampf-System, Sandbox-Modus und Rezensionen

Genauso realistisch sind die Gefechte in Nah- und Fernkampf gegen eure Feinde. Euch steht eine enorm große Auswahl an Waffen und Werkzeugen zur Verfügung, die ihr dafür einsetzen dürft. Dazu zählen zahlreiche Schusswaffen sowie Schwerter, Hämmer und Äxte. Auch hier wird viel Wert auf Realismus gelegt, wodurch ihr die KI-Widersacher und Hologramme mit gezielten Schlägen und Schüssen oder den Einbezug eurer Umgebung erledigen könnt.

Einzigartige VR-Spiele erleben
OCULUS Rift S
OCULUS Rift S
€ 449

Nach dem Durchlaufen der rund sechs- bis achtstündigen Kampagne könnt ihr eurer Kreativität im Sandbox-Modus freien Lauf lassen. Hier werden vorherige Exploration-Touren innerhalb des regulären Spieldurchlaufs belohnt, denn durch das Auffinden von Objekten schaltet ihr Waffen und Gegnertypen frei.

Der VR-Shooter erfreut sich über durchweg positive Bewertungen bei Steam. Die einzigen Mankos sind bisher eine fehlende Speicherfunktion. Diese wäre bei längeren Erkundungstouren durchaus wünschenswert, um den erspielten Fortschritt zu behalten. Wer anfällig auf Motion Sickness reagiert, sollte außerdem etwas Gewöhnungszeit miteinkalkulieren.

Boneworks ist seit dem 10. Dezember für 24,99 Euro für Oculus Rift / Oculus Rift S (Jetzt kaufen bei MediaMarkt!), HTC Vive / HTC Vive Pro (Jetzt kaufen bei MediaMarkt!), Windows Mixed Reality und Valve Index auf Steam erhältlich.

Weitere News und Guides:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz
Passende Produkte
VR-Brillen PC

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken