Baywatch ist zurück: Diese Schauspieler schlüpfen in die ikonischen Bademeister-Rollen

Am 11.05.2017 startet Baywatch, das Remake der 90er-Kultserie, in unseren Kinos. Diese Darsteller werden die liebgewonnenen Charaktere verkörpern.

  • von Stephan Freundorfer am 30.03.2016, 16:54 Uhr

Wer an die Fernsehlandschaft der 90er-Jahre denkt, der wird unweigerlich ganz bestimmte Bilder vor Augen haben: Sonnengebräunte Männer und Frauen in roter Bademontur, die in Zeitlupe einen traumhaften Strand entlang sprinten, um anschließend ertrinkende Menschen aus dem Ozean zu retten. Die Rede ist natürlich von der Serie Baywatch – Die Rettungsschwimmer von Malibu, die von 1989 bis 2001 über die heimischen Bildschirme flimmerte.

Mit Baywatch startet am 11.05.2017 die filmische Adaption des Originals, auf die Fans sicher schon sehr lange gewartet haben. Doch welche Schauspieler werden in die Fußstapfen von David Hasselhoff, Pamela Anderson und Co. treten, die mit der TV-Serie zu Kultstars mutierten? Wir stellen euch die Besetzung des Kino-Remakes von Seth Gordon vor.

Stars mit Muckis

Physisch hat Dwayne Johnson, der als Wrestler auch unter dem Namen “The Rock” bekannt ist, bereits die besten Voraussetzungen für seine Hauptrolle als Mitch Buchannon. Auch wenn David Hasselhoff im Original nicht ganz so muskelbepackt war, passt Johnson durchaus in den Baywatch-Kosmos, der durchtrainierten Körpern nicht wenig Bedeutung beimisst. Aber auch schauspielerisch konnte sich der 43-jährige bereits profilieren. Machte er sich hauptsächlich durch Filme wie The Scorpion King, Fast & Furious Five und San Andreas als Action-Star einen Namen, ist er spätestens seit der Fernsehserie Ballers auch als Charakterdarsteller ernst zu nehmen.

Auch Zac Efron wird als Rettungsschwimmer Matt Brody sicher eine gute Figur machen. Heimisch müsste sich der 28-jährige Kalifornier an den Stränden der amerikanischen Westküste immerhin fühlen. Durch die High School Musical-Filme berühmt geworden, avancierte er zum Teenieschwarm und wird seitdem vorrangig für Komödien (u.a. 17 Again, Bad Neighbors, Dirty Grandpa) gecastet. In der Fernsehserie wurde seine Rolle des Matt Brody von David Charvet gespielt.

Frauenpower satt

Die weibliche Hauptrolle der Summer Quinn wird Alexandra Daddario übernehmen. Die Schauspielerin ist zwar nicht so blond wie das Serien-Original ihrer Rolle (dargestellt von Nicole Eggert), hat aber beste Chancen, deren Beliebtheit bei Fans zu erreichen. Den meisten Zuschauern wird Daddario aus den Percy Jackson-Filmen sowie San Andreas bekannt sein, in dem sie bereits mit Hauptdarsteller Dwayne Johnson zusammen agierte.

Das jüngste und vergleichsweise unerfahrenste Mitglied der Hauptbesetzung ist das Model Kelly Rohrbach. Kann sie bisher eher nur kleine Rollen in TV-Serien vorweisen (u.a. Two and a Half Men, Rizzoli & Isles), scheint sie zumindest optisch die passende Wahl für C.J. Parker zu sein. Diese wurde im Original von Pamela Anderson verkörpert, die dadurch zur TV-Ikone aufstieg. Das Baywatch-Remake könnte für Rohrbach ein ähnliches Karriere-Sprungbrett bedeuten.

Als schurkischer Gegenpart der Rettungsschwimmer-Helden wird die Bollywood-Schauspielerin Priyanka Chopra zu sehen sein. Obwohl sie in Indien bereits ein Filmstar ist, wird ihre Rolle der Antagonistin Victoria Leeds eine neue Herausforderung für die 33-jährige. Besonders, da ihr Charakter ursprünglich für einen Mann geschrieben worden war.

Ilfenesh Hadera, bekannt aus den Serien Show me a Hero und Billions, wurde als Stephanie Holden besetzt. Damit beerbt sie Alexandra Paul, die diese Figur in der TV-Serie spielte. Ob der Kinofilm die romantische Beziehung zwischen Stephanie und Mitch aus dem Original aufgreift, erfahren wir spätestens am 11.05.2017, wenn Baywatch auf unseren Leinwänden zu sehen sein wird.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer