Battlefield 5 bekommt Ingame-Währung, Borderlands 3-Release & mehr

Battlefield 5 bekommt eigene Ingame-Währung, Borderlands 3 erscheint im September exklusiv im Epic Games Store & neue Patch-Probleme bei Apex Legends.

  • von Ramin Hayit am 04.04.2019, 16:47 Uhr
GameZNewZ_2019-43-Titel

Willkommen zu den GameZ NewZ. Die Top-Meldungen vom 04. April 2019 drehen sich um diese Themen:

Battlefield 5 bekommt eigene Ingame-Währung

Heute, am 4. April 2019, ist es soweit und Battlefield 5 erhält seine eigene Ingame-Währung. Damit könnt ihr nun echtes Geld für Dinge wie kosmetische Items, Spezial-Charaktere oder Erfahrungspunkte ausgeben.

Bei der gestrigen Bekanntgabe betonte Entwickler EA, dass weiterhin der Skill des Spielers im Mittelpunkt von Battlefield 5 stehe. Die Battlefield-Währung sei insbesondere zu Zwecken der Individualisierung gedacht – oder um Zeit beim Erspielen von spezifischen Belohnungen zu sparen.

Genauere Details zur Battlefield 5-Währung gab EA bisher nicht bekannt. Folglich bleibt es spannend, zu welchen Preisen die Ingame-Währung verkauft wird. Fest steht bereits, dass das neue Zahlungsmittel zunächst im Rahmen zweier Starter-Packs angeboten wird. Das kleinere „Starter Pack“ enthält neue Charakter- und Waffen-Skins sowie 500 Einheiten der Battlefield-Währung. Mit dem „Premium Starter Pack“ erhaltet ihr ebenfalls neue Skins, jedoch gleich 3.500 der Premium-Coins.

MICROSOFT Xbox One X 1TB - Battlefield V Gold Rush Special Edition Bundle
MICROSOFT Xbox One X 1TB - Battlefield V Gold Rush Special Edition Bundle
€ 449

Die Pläne für eine Ingame-Währung sind bereits über ein Jahr bekannt. Falls ihr Battlefield 5 noch nicht angespielt habt, verraten wir euch die besten Tipps für den Einstieg.

Borderlands 3 erscheint im September – exklusiv im Epic Games Store

Der Releasetermin für Borderlands 3 von Entwickler Gearbox Interaktive ist nun bekannt. Ab dem 13. September 2019 sichert ihr euch den neuesten Teil der Loot Shooter-Reihe – ausschließlich im Epic Games Store.

Erst im April 2020 wird Borderlands 3 dann auch über andere digitale Kanäle verkauft, wie Publisher 2K Games gestern durch eine Pressemitteilung bekanntgab. Dies heizt den Konkurrenzkampf zwischen Steam und dem Epic Store weiter an und verärgert viele PC-Spieler, die gerne selbst entscheiden wollen, wo sie ihre Spiele kaufen.

Ob es eine Vorbesteller-Version in Steam geben wird, wie für Anno 1800, ist bisher nicht bekannt. Wenn es euch egal ist, wo Borderlands 3 erscheint und ihr euch auf den anstehenden Release freut, genießt doch einfach den obigen Ankündigungs-Trailer. Außerdem stellt euch Entwickler Gearbox, am 1. Mai 2019, tiefere Gameplay-Einblicke in Borderlands 3 via Livestream zur Verfügung.

Apex Legends: neue Patch-Panne löscht Account-Fortschritt

Es gibt mal wieder Probleme mit einem Apex Legends-Patch. Vielleicht legt Entwickler Respawn den Fokus gerad auf sein “super geheimes VR-Projekt”. In jedem Fall sollte das jüngste Update, Version 1.1, dafür Sorge tragen, dass kleinere Bugs gefixt werden und das Spielerlebnis ein wenig angenehmer wird. Stattdessen setzte die neueste Version von Apex Legends den Spielfortschritt vieler Spieler komplett zurück.

Respawn räumte den Fehler via Twitter ein und kündigte den zugehörigen Fix an. Bis das Problem behoben sei, sollen Spieler keine Gegenstände craften oder kaufen. Drei Stunden später war der Fehler auch schon behoben.

Dabei wurde jedoch versehentlich eine Strafe für das frühzeitige Verlassen des Spiels eingeführt, welche nun wieder deaktiviert worden ist. Selbstverständlich halten wir euch zu neuen Patches und Pannen bei Apex Legends auf dem Laufenden.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken