Battlefield 1: Vier neue Waffenvarianten auf dem Testserver

Auf dem CTE-Testserver zu Battlefield 1 sind neue Varianten bereits vorhandener Waffen wie der Hellriegel und Martini-Henry aufgetaucht. 

  • von Patricia Geiger am 23.03.2017, 16:41 Uhr

Der erste Season-Pass-DLC They Shall Not Pass bringt unter anderem neue Waffen in Battlefield 1, doch dabei wollen es die Entwickler offensichtlich nicht belassen. Auf dem CTE-Testserver zum Weltkriegsshooter sind vier neue Varianten bereits im Hauptspiel enthaltener Waffen aufgetaucht. Die Varianten beziehen sich dabei auf die vier Level-10-Waffen. Also die Waffen, die erst mit Erreichen von Level 10 der Spielklassen freigeschaltet werden.

Die Level-10-Waffe der Assault-Klasse ist die Hellriegel 1915 Factory, die schnell zum Favoriten vieler Spieler geworden ist. Die neue Variante hier ist die Hellriegel 1915 Defensive, die über ein Trommelmagazin von 120 Schuss und ein Zweibein verfügt. Zudem bekommt der Spieler weitere 120 Schuss, also ein komplettes weiteres Magazin, als Reserve. Nach einem Dauerfeuer von 40 Schuss überhitzt die Waffe allerdings. Um die Hellriegel Defensive freizuschalten, müsst ihr 300 Kills mit der Hellriegel Factory erzielen sowie 25 Kills mit Panzerabwehrminen.

Beim Medic wird aus dem Selbstlader 1906 Factory die Selbstlader 1906 Sniper. Die neue Variante verfügt über ein Scharfschützenobjektiv, ebenfalls über ein Zweibein und bietet eine höhere Reichweite. Zur Freischaltung sind in Battlefield 1 300 Kills mit der Factory-Variante und 25 Kills mit Gewehrgranaten notwendig.

Der Support erhält mit der Huot Automatic Optical ebenfalls eine Verbesserung der bereits im Spiel enthaltenen Standard-Variante der Waffe. Sie bekommt eine verbesserte Optik und einen vertikalen Handgriff, der den Rückstoß verringert. Wie gehabt sind für die Freischaltung 300 Kills mit der Standard-Huot notwendig, hinzu kommen noch 25 Kills mit Haftladungen.

Die Scout-Klasse erhält ein Upgrade der ohnehin schon mächtigen Martini-Henry. Die neue Martini-Henry Sniper verfügt über eine Langstreckenoptik und ein Zweibein. Erneut sind 300 Kills mit der Grundversion der Waffe zur Freischaltung nötig sowie 25 Kills mit dem Bajonett-Angriff. 

Ein Video des YouTubers DANNYonPC, das wir unterhalb für euch eingebunden haben, zeigt die neuen Waffen-Varianten von Battlefield 1 in Aktion.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.