Battlefield 1: So erstellt und verwaltet ihr Platoons

Mit dem neuesten Update für Battlefield 1 kamen Platoons ins Spiel. Wir erklären euch, wie ihr sie erstellt und welche Vorteile sie bieten.

  • von Patricia Geiger am 03.05.2017, 13:11 Uhr

Mit dem Spring-Update hat der Weltkriegs-Shooter Battlefield 1 auch wieder die Platoons bekommen, die Fans der Reihe bereits bestens aus Battlefield 4 und Co. bekannt sind. 

Gegründet und verwaltet werden Platoons (beziehungsweise Züge) beispielsweise in der Companion-App zum Spiel. Jedes Platoon kann maximal 100 Spieler umfassen. Platoons können wie gehabt einen eigenen Namen, ein Platoon-Tag sowie ein Bild bekommen. Unterhalb haben wir für euch eine Übersicht, welche Angaben ihr zur Gründung braucht:

  • Name: 3-24 Zeichen
  • Marke: 1-4 alphanumerische Zeichen
  • Beschreibung: Infos zum Platoon, 256 Zeichen möglich
  • Emblem: Kann aus der eigenen Emblem-Galerie ausgewählt werden
  • Zugangstyp: Offen (jeder kann beitreten), Beitrittsanfragen (Beitritt muss genehmigt werden), Geschlossen (keine Beitritte möglich)

Wenn ihr kein eigenes Platoon gründen, sondern einem bereits bestehenden Zug beitreten möchtet, könnt ihr das ebenfalls tun. Über die Suchfunktion könnt ihr in Battlefield 1 gezielt Platoons finden. Darüber hinaus werden euch aber auch noch Züge vorgeschlagen, denen eure Freunde bereits angehören.

Jeder Spieler kann maximal zehn Platoons angehören, dabei kann aber immer nur eines repräsentiert werden. Das heißt, dass das Kürzel des Platoons vor dem Usernamen angezeigt wird. Das angezeigte Platoon lässt sich ganz einfach wechseln. Das Emblem des Platoons überschreibt dann das ausgerüstete Emblem.

Dank der Platoons könnt ihr in Battlefield 1 jederzeit sehen, welchen Modus die anderen Mitglieder gerade spielen und auf welcher Map sie sich befinden. Entsprechend könnt ihr dann auch direkt nachjoinen. 

Rechte im Platoon

Das höchste Amt wird vom General bekleidet – er hat sämtliche Rechte im Platoon und kann dieses sogar auflösen. Der Colonel kann zumindest noch Beschreibung, Emblem und Zugangstyp ändern. Lieutenants dürfen Beitrittsanfragen annehmen und ablehnen. Soldaten – beziehungsweise Privates – haben keine Sonderrechte, sondern sind normale Gruppenmitglieder.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.