Battlefield 1: PS4- und Xbox-One-CTE ab sofort verfügbar

Die bisher dem PC vorbehaltenen Testserver von Battlefield 1 sind nun auch für Konsolenspieler zugänglich.

  • von Patricia Geiger am 02.08.2017, 12:09 Uhr

Bereits vor längerer Zeit hatte das schwedische Entwicklerstudio DICE angekündigt, dass die CTE-Server für Battlefield 1 auch für Konsolen verfügbar werden sollen. CTE steht dabei für »Community Test Environment« – es handelt sich dabei also schlicht und ergreifend um Testserver, auf denen Spieler unfertige neue Inhalte ausprobieren können. 

Der Zugang zu den Testservern von Battlefield 1 ist deshalb so beliebt, weil hier vorab auch schon neue Maps gespielt werden können, die teilweise erst Monate später in die fertige Spielversion integriert werden. 

Dabei gibt es jedoch eine Zugangsbeschränkung: Nur Spieler, die einen Premium-Pass gekauft haben, dürfen auf den Testserver zugreifen. Das ist allerdings nicht neu, auch auf dem PC gibt es diese Schranke.

Diese ist insofern auch nachvollziehbar: Auf dem CTE werden schließlich auch Premium-Maps zum Test aufgespielt. Gäbe es hier keine Beschränkung, hätten auch Spieler Zugriff auf die kostenpflichtigen Zusatzinhalte, ohne dafür zu bezahlen.

Battlefield-1-CTE für PS4 und Xbox One

Bisher war der Zugang zum CTE allerdings nur PC-Spielern vorbehalten. Das ändert sich jetzt: Ab sofort können auf PlayStation 4 undXbox One die gesonderten Battlefield 1 CTE-Clients heruntergeladen werden.

Wer sich nun den Client downloaden möchte, muss allerdings mit gewissen Wartezeiten rechnen. Die Downloadgröße auf der PlayStation 4 beträgt 39,5GB, auf der Xbox One sind es 41,82GB. 

Außerdem ist der Testserver nicht über den normalen Store verfügbar. Der Download muss über das Ingame-Menü von Battlefield 1 gestartet werden. 

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.