Battlefield 1: Neue Map Prise de Tahure, erste Screenshots

Battlefield 1 bekommt schon bald eine weitere neue Map, die den Namen »Prise de Tahure« trägt. Außerdem gibt es Infos zum DLC »In The Name Of The Tsar«.

  • von Patricia Geiger am 04.05.2017, 17:44 Uhr

Im kommenden Monat bekommen alle Premium-Spieler von Battlefield 1 die erste Nacht-Map des Spiels, Nivelle-Nächte, die aktuell bereits auf dem Testserver (CTE) für PC-Spieler zugänglich ist.

Darüber hinaus sind nun jedoch erste Screenshots einer weiteren neuen Map aufgetaucht, die den Namen »Prise de Tahure« trägt. Veröffentlicht wurden die Screenshots über den Twitter-Account Battlefield Bulletin.

Die Map erinnert auf den ersten Bildern an die Stadtkarte Amiens, macht aber den Eindruck, noch verschachtelter zu sein. Inwiefern diese ersten Vermutungen sich dann mit der tatsächlichen Karte decken, bleibt abzuwarten.

Die Karte soll ebenfalls schon bald auf dem CTE verfügbar sein, wie es auf der offziellen Battlefield-Webseite heißt. Dort gibt es auch erste weiterführende Informationen:

Das Geschehen spielt im Herbst nach der Nivelle-Offensive. Die französischen Truppen bemühen sich dabei verzweifelt, die zurückeroberten Anhöhen in der Region Butte-de-Tahure zu halten. Das Netzwerk der Gräben an der Front führt direkt durch mehrere Dörfer, die nach den ständigen Gefechten zwischen deutschen Sturmtruppen und französischen Grabenkämpfern kurz vor der Zerstörung stehen. Hier wird ein Zermürbungskrieg geführt. Anpassungsfähigkeit und Taktik sind der Schlüssel, um den Gegner in die Knie zu zwingen.

Darüber hinaus wurde bekannt gegeben, dass erste Details zum zweiten großen DLC »In The Name Of The Tsar« bei der EA-Play-Pressekonferenz im Rahmen der E3 am 10. Juni bekannt gegeben werden. Der DLC soll laut bisherigen Informationen im Spätsommer erscheinen.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.