Battlefield 1: Mai-Update ab sofort verfügbar

Nachdem DICE vergangene Woche das Mai-Update bzw. den Patch 1.09 vorgestellt hat, ist es ab sofort zum Download verfügbar.

  • von Patricia Geiger am 30.05.2017, 11:35 Uhr

Nachdem bereits Anfang letzter Woche die Patch Notes des Testservers (CTE) für das Mai-Update zu Battlefield 1 veröffentlicht wurden, folgten weitere Infos Ende der Woche in einem Livestream der Entwickler von DICE.

Das Update wird für alle Plattformen zeitgleich ausgerollt, den Beginn hat dabei der PC gemacht. Für die Wartung werden die Server laut DICE für zwei Stunden offline genommen. Die Ausfallzeiten während des Updates sind:

  • PC: 30. Mai ab 10 Uhr
  • PS4: 30. Mai ab 12 Uhr
  • Xbox One: 30. Mai ab 14 Uhr

Auf dem PC hat der Patch eine Größe von 1,14 GB, auf der PlayStation 4 ist der Patch mit 2,658 GB mehr als doppelt so groß. Die Downloadgröße auf der Xbox One ist noch nicht bekannt, dürfte sich aber im gleichen Rahmen wie der PS4-Patch bewegen.

Beim Mai-Update stehen vor allem Balancing-Optimierungen und Gameplay-Verbesserungen im Vordergrund, neue Inhalte gibt es dafür diesmal weniger. 

Eine angenehme Neuerung erwartet Spieler in der Operationen-Playlist. Bisher musste nach dem Abschluss einer Runde die nächste Operation wieder aus dem Menü heraus gestartet werden, ab sofort können Spieler direkt weiterspielen.

Einziger Nachteil: Die Spieler wiederholen immer wieder dieselbe Operation. In einem zukünftigen Update soll dann die Änderung erfolgen, dass die unterschiedlichen Operationen als Playlist rotieren.

Bei den Balancing-Fragen widmet sich DICE unter anderem dem Bajonett. Der Nahkampf-Aufsatz wird leicht geschwächt. Die Schadensreduktion um 15 Prozent während des Angriffs entfällt ab dem Mai-Update. Zusätzlich wird die Figur während des Angriffs schwerfälliger und kann sich nicht mehr so leicht drehen.

Auch an einigen Spielmodi gibt es kleinere Änderungen: Im Domination-Modus gibt es künftig 200 statt bisher 100 Tickets. Außerdem zählt im Eroberungs-Modus das Einnehmen von Flaggen weniger, stattdessen gibt es mehr Punkte für das Halten von Flaggen. 

Die Vehikel und Luftabwehr wurden ebenfalls überarbeitet. Künftig gilt die Vereinheitlichung der Selbstreparatur von Panzern auf 200 Schadenspunkte alle fünf Sekunden. Umgewöhnen müssen sich Piloten, denn die Gadgets von Bomber Killer und Dogfighter wurden ausgetauscht.

Wer mit Luftabwehrkanonen auf Bodenziele schießt, macht hier künftig weniger Schaden, dafür wurde jedoch der Schaden gegen Ziele in der Luft erhöht. Die stationären Geschütze lassen sich künftig auch reparieren, sind jedoch ab einem gewissen Schaden nicht mehr funktionsfähig.

Der Netcode wurde ebenfalls leicht verändert. Hier bestätigten die Entwickler die CTE-Patch-Notes nochmals im Stream. Liegt der Ping des Nutzers unter 130 Millisekunden, übernimmt der Client die Treffererkennung. Wenn der Ping über diesem Wert liegt, geht die Erkennung auf den Server über. Die 130 Millisekunden gelten dabei für Europa und die USA, in anderen Gebieten liegt der Schwellenwert bei 200 Millisekunden. 

Die vollständigen englischsprachigen CTE-Patch-Notes findet ihr im Subreddit zu Battlefield 1. Darüber hinaus haben die Entwickler von DICE nun auch die endgültigen Patch Notes zum Mai-Update veröffentlicht. Ihr findet sie auf der offiziellen Seite zum Spiel.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.