Avengers: Damage Control: Neue VR-Erfahrung in The Void gestartet

Die amerikanische VR-Arcade The Void veröffentlichte kürzlich in Partnerschaft mit ILMxLAB die neue VR-Erfahrung Avengers: Damage Control. Was erwartet Marvel- und VR-Enthusiasten im neuen Superheldenerlebnis?

  • von Thomas Grohganz am 21.10.2019, 13:10 Uhr
Avengers: Damage Control - The Void

Die VR-Arcades von The Void bieten seit 2016 einzigartige VR-Erfahrungen an weltweit verteilten Standorten. Zum Angebot zählen exklusive VR-Erlebnisse zu bekannten Franchise, wie Star Wars oder Ralph Reichts. Möglich macht dies eine Partnerschaft mit Disney.

In Kooperation mit ILMxLAB (Star Wars: Vader Immortal) und den Marvel Studios wurde das Sortiment letzten Freitag um die neue Superhelden-VR-Erfahrung Avengers: Damage Control erweitert.

Avengers: Damage Control – Tretet in die Fußstapfen von Iron-Man

In Avengers: Damage Control dürft ihr selbst zum virtuellen Superhelden werden und Seite an Seite mit den beliebten Helden des Marvel-Universums gegen einen ikonischen Bösewicht kämpfen. Gemeinsam mit drei weiteren Mitspieler*innen werdet ihr als Team rekrutiert, um den neuesten Prototyp eines Iron-Man-Anzugs unter Anleitung von Shuri in Wakanda auszutesten.

Der Kampfanzug kombiniert die Technologien von Wakanda sowie Stark Industries und stellt somit die ultimative Waffe im Kampf gegen das Böse dar. Doch die Technologie zieht ebenso die Aufmerksamkeit eines ikonischen Antagonisten auf sich. Ultron kehrt zurück, um die Welt erneut ins Chaos zu stürzen.

Gemeinsam mit beliebten Avengers, wie Doctor Strange, Ant-Man und Spider-Man stellt ihr euch den Schergen der wahnsinnigen KI entgegen und tretet schließlich im Teamkampf gegen einen gigantischen Riesenroboter an. Im Fokus steht dabei die Immersion, denn die VR-Erfahrung soll euch das Gefühl vermitteln, ein Teil des Marvel-Universums zu sein.

Immersion und Gameplay

Dies soll durch die optimierte Bewegungssteuerung, authentische Charaktere mit echten Schauspieler*innen sowie die realistische Umgebung möglich werden. Bekannte haptische Effekte der VR-Arcade, wie kalter Wind durch Turbinen und real berührbare Wände sollen die Spieler*innen noch tiefer in die Welt eintauchen lassen.

Die Anfänge der Avengers
Marvel’s The Avengers [Blu-ray]
Marvel’s The Avengers [Blu-ray]
€ 12.99

Die Gameplay-Elemente beschränken sich dagegen auf Laserschüsse aus eurer Hand sowie das Formen eines Schilds zur Abwehr von anfliegenden Geschossen. Knapp 20 Minuten soll die Spielzeit insgesamt betragen.

Zeitlich knüpft die Geschichte an die Geschehnisse von Avengers: Endgame an. Der Titel „Damage Control“ ist eine Hommage an die gleichnamige Comic-Reihe, in welcher eine Organisation zur Schadensbegrenzung nach Superhelden-Einsätzen tätig wird.

Avengers: Damage Control soll nur vorübergehend angeboten werden. Eine Liste über alle Standorte der amerikanischen VR-Arcades sowie Eintrittspreise findet ihr auf der offiziellen Webseite. Eine Einrichtung von The Void soll es in Zukunft auch in Deutschland in Oberhausen geben. Bis 2022 plant das Unternehmen neue Standorte in ganz Europa.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz
Passende Produkte
VR Headsets Universal

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken