Assassin’s Creed Origins: Neue Details zu Spielwelt & Gegenwarts-Setting

In einem Interview hat einer der Verantwortlichen von Assassin's Creed Origins neue Details zur Spielwelt und auch dem Teil der Geschichte verraten, der in der Gegenwart angesiedelt ist.

  • von Sebastian Weber am 03.07.2017, 11:23 Uhr

In einem Interview im Podcast des amerikanischen Magazins Game Informer hat Ashraf Ismail einige neue Details zu Assassin’s Creed: Origins verraten. Ismail hat die kreative Leitung für das Action-Rollenspiel inne.

Zunächst drehte sich das Gespräch um die Größe der Spielwelt. Und obwohl Ismail keine genauen Zahlen nennen konnte, ließ er sich doch zu einem Vergleich mit früheren Spielen verleiten. So sei die Welt, in der Held Bayek seine Abenteuer erlebt, mindestens doppelt so groß, wie die Insel Havanna in Assassin’s Creed: Black Flag.

Gleichzeitig bekräftigte Ismail, dass die reine Größe der Spielwelt seiner Meinung nach gar nicht wichtig sei. Entscheidender wäre es dagegen, wie die virtuelle Welt gefüllt sei. Daher sei es ihm und seinem Team wichtig, dass sich die Umgebung in Assassin’s Creed: Origins lebendig anfühlt, dass die Orte darin mit jeder Menge Aufgaben auf den Spieler warten, dass sich die einzelnen Städte einzigartig anfühlen und klar machen, warum sie für Ägypten wichtig waren.

Daneben enthüllte der kreative Leiter von Assassin’s Creed: Origins, dass die offene Spielwelt von Anfang an frei erkundbar ist. Einzige Einschränkung sei eine einleitende Sequenz, vermutlich eine Art Tutorial. Doch ab dann könnt ihr hinreisen wo ihr mögt.

Storyline in der Gegenwart

Abseits der Spielwelt streifte das Interview aber noch einen spannenden Aspekt des neuen Ablegers Assassin’s Creed: Origins, der bisher unbeleuchtet blieb: Wie geht die Geschichte in der Gegenwart weiter, wenn überhaupt?

Ismail blieb hier vage, da es aktuell der Plan sei, diesen Part des Spiels geheim zu halten, damit er die Spieler überrascht. Ismail gehe aber davon aus, dass die Spieler glücklich darüber seien dürften, was er und sein Team da in petto haben. (via GameSpot)

Assassin’s Creed: Origins soll am 27. Oktober 2017 für den PC sowie die PlayStation 4 und die Xbox One erscheinen, außerdem soll der Titel auch bereits für die neue Konsole Xbox One X optimiert werden.

Wenn ihr euch für mehr Details zum Gameplay von Assassin’s Creed: Origins interessiert, dann haben wir diese an anderer Stelle zusammengefasst. Ebenso könnte unser Wegweiser durch Ägypten hilfreich sein, um die historische Vorlage für das Spiel besser zu verstehen.

Außerdem haben wir noch ein Video mit 30 Minuten an Gameplay-Szenen für euch, in dem ihr Hauptfigur Bayek in Aktion bewundern könnt.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Sebastian Weber
Sebastian Weber

Seit den ersten Pixelmännchen auf einem Commodore PET, liebt Sebastian Videospiele und hat heute vom PC, über Xbox One, PlayStation 4 bis hin zur Nintendo Switch alles zu Hause stehen, was virtuelle Welten auf den Bildschirm bringt. Dabei sind vor allem Rollenspiele und Action-Titel die erste Wahl.