Assassin’s Creed: Origins Die Verborgenen – Alle Infos zum DLC

Mit »Die Verborgenen« bekommt Assassin's Creed: Origins bald den ersten großen DLC. Wann erscheint die Erweiterung, wie umfangreich wird sie und wann spielt die Geschichte? Wir beantworten alle wichtigen Fragen.

  • von Patricia Geiger am 18.01.2018, 12:32 Uhr

Mit der Story-Erweiterung »Die Verborgenen« bzw. »The Hidden Ones« bekommen Fans von Assassin’s Creed: Origins endlich wieder etwas zu tun.

Damit ihr zumindest eine grobe Ahnung davon habt, was auf euch zukommt, haben wir die wichtigsten Infos zum DLC für euch zusammengefasst.

Wann erscheint »Die Verborgenen«?

Nachdem Ubisoft sich lange über den Releasetermin des Story-DLCs ausgeschwiegen hat, steht jetzt endlich ein Datum fest. Die Erweiterungen wird für alle Plattformen am 23. Januar 2018 erscheinen.

Durch einen Bug waren jedoch einige Spieler auf der Xbox bereits in der Lage, den DLC verführt herunterzuladen und können bereits jetzt spielen.

Wann spielt der DLC und wie umfangreich ist er?

Wie Ubisoft inzwischen verraten hat, spielt der DLC vier Jahre nach dem Ende der Hauptstory von Assassin’s Creed: Origins, also 40 v. Chr. Der Spieler schlüpft dabei erneut in die Rolle von Bayek, den es auf die von Römern besetzte Sinai-Halbinsel verschlagen hat.

Außerdem wird es ein Wiedersehen mit Aya geben, wie ein von Ubisoft veröffentlichter Screenshot zeigt. Deren Outfit hat sich in der Zwischenzeit verändert und entspricht nun eher dem Erscheinungsbild der Statue von Amunet aus Assassin’s Creed 2.

Mit der Erweiterung kommen drei neue Landregionen (Arsinoe Nome, Klysma Nome und Madiama Nome) sowie eine neue Seeregion (Red Sea) ins Spiel.

Die Zeitangaben auf Reddit von Usern, die bereits spielen können, lassen auf eine durchschnittliche Spieldauer von etwa zehn Stunden schließen, um die Haupt- und Nebenmissionen des DLCs abzuschließen.

Hängt die Erweiterung mit dem Hauptspiel zusammen?

Die Story von »Die Verborgenen« spielt nach dem Ende der Geschichte des Hauptspiels. Allerdings ist es theoretisch nicht notwendig, die Hauptgeschichte abgeschlossen zu haben, um den DLC spielen zu können. Ubisoft empfiehlt allerdings, erst nach Erreichen von Level 40 in die Erweiterung zu starten.

Einfach in das DLC-Gebiet reiten oder mit einem Schiff fahren ist allerdings nicht möglich. Über die neue Atlas-Funktion der Karte ist die Schnellreise zwischen den Gebieten möglich.

Neue Levelobergrenze, Herstellungsstufen und Ausrüstung

Nachdem die Obergrenze bisher noch bei Level 40 liegt, wird sie durch »Die Verborgenen« auf Level 45 angehoben. Aber nicht nur die Levelbegrenzung für den Charakter wird angehoben: Auch für Bayeks Ausrüstung gibt es jeweils zwei neue Herstellungsstufen.

Hinzu kommt, dass Ägyptens letzter Medjay sich nicht weiter mit seinen alten Waffen herumschlagen muss. Die Erweiterung bringt vier neue legendäre Waffen, aber auch anderes neues Arbeitsgerät ins Spiel. Außerdem gibt es noch eine neue Montur sowie einige neue Reittiere.

Season Pass und Downloadgröße

»Die Verborgenen« ist im Season Pass von Assassin’s Creed: Origins enthalten, kann jedoch zum Release auch separat erworben werden.

Einzeln wird die Erweiterung mit 9,99 Euro zu Buche schlagen.

Auf der Xbox One benötigt der DLC 7,3 GB, auf der PlayStation 4 sind es 7,7 Gigabyte.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.