Ark Park: Virtual-Reality-Dinopark zeigt erstmals Gameplay-Footage

Ark Park nimmt euch mit auf einen Trip à la Jurassic Park. Den VR-Titel – der für HTC Vive, PlayStation VR und Oculus Rift erscheint – seht ihr bei uns in Aktion.

  • von Constanze Thiel am 08.03.2017, 11:53 Uhr

Wer ein Herz für ausgestorbenes Getier hat und den Wunsch gehegt hat, einem T-rex oder anderen Dinosauriern gefahrlos ganz nahe kommen zu können, dem wird das unten zu sehende Video gefallen. Vor einiger Zeit informierten wir euch darüber, dass die Macher von Ark: Survival Evolved mit Ark Park einen virtuellen Dinopark eröffnen. Jetzt gibt es endlich erstes Material, das den Virtual-Reality-Titel in Aktion zeigt, der auf Oculus Rift, HTC Vive sowie PlayStation VR seinen Release feiern wird.

Wie der Name Ark Park bereits verrät, steht das Spiel in enger Verbindung zum beliebten Survival-Titel. Genauer handelt es sich dabei um ein Spin-off von Ark: Survival Evolved, an dem Studio Wildcard gemeinsam mit dem Peacock Studio von Snail Games arbeitet. Im Anschluss seht ihr die Früchte dieser Anstrengungen und erstmals, wie Dino-Fans sich mit Ark Park vergnügen. Füttern von Dodos und Riesenkrokodilen inklusive.

Selbstverständlich schneidet sich das VR-Abenteuer Ark Park eine gewaltige Scheibe bei Jurassic Park ab. Die Kollegen von Destructoid zeigen sich deshalb nach dem Spielen einer entsprechenden Virtual-Reality-Demo nicht restlos begeistert. Ark Park habe darin nicht wie ein spektakulärer Urlaub im Dinopark, sondern wie eine bereits wohlbekannte Art von Virtual-Reality-Experience gewirkt. Jurassic Park VR also.

Allerdings soll Ark Park mit viel mehr aufwarten als bloßem Staunen über Urzeitechsen und schönen Landschaftspanoramen. Neben Erkundung von facettenreichen Dinosaurier-Lebensräumen, haben die Macher vor, euch mit Ressourcenmanagement, Puzzles und einem Multiplayer-Modus zu empfangen. Selfie-Funktion und einen Streichelzoo soll Ark Park ebenfalls bieten.

Der urzeitliche Spaß in Virtual Reality hat noch kein konkretes Erscheinungsdatum. Als Release-Fenster für PlayStation VR, Oculus Rift und HTC Vive ist derzeit 2017 angegeben. Eine Version ohne virtuelle Realität wird es nicht geben. Weitere VR-Spiele, die euch in diesem Jahr erreichen sollen, haben wir übrigens in unserer Übersicht zusammengestellt.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Constanze Thiel
Constanze Thiel

Winterkind. Superbeast. Lipstick stains & video games. Mother of Xenomorphs. Fährt am Wochenende gerne mit ihren Pokémon raus nach Silent Hill.