App für Android TV macht Smartphones zum TV-Gamepad

Google will Android TV, eine Variante des mobilen Betriebssystems für Set-Top-Boxen und Fernseher, auch für Videospieler interessanter machen. Über eine App könnten Smartphones bald zum passenden Gamepad werden.

  • von Stephan Freundorfer am 30.03.2016, 12:30 Uhr

Außerdem kann die App nun auch den Beschleunigungssensor im Smartphone ansprechen, was für eine Fernbedienung wenig Sinn macht, aber schon jetzt von manchen Rennspielen zur Steuerung verwendet wird.

Ein passendes Gamepad-Symbol wurde ebenfalls gefunden, so dass kein Zweifel daran besteht, dass Google mit Android TV auch Gamer noch besser ansprechen möchte. Die Nutzung eines vermutlich ohnehin vorhandenen Smartphones als Controller erspart dem Besitzer den Kauf eines weiteren Gerätes und macht eventuell sogar spontane Multiplayer-Spiele möglich, die sonst mangels zusätzlichen Controllers ausfallen müssten. Aktuell verwendet beispielsweise Sony in seinen Fernsehern aus dem Jahr 2015 schon Android TV als Betriebssystem. Nvidia bietet mit Shield Android TV eine passende Set-Top-Box an, die aber auch schon mit echtem Gamepad erhältlich ist. 

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer