American Horror Story: Die Freaks sind in der Stadt

Dreibrüstige Femme Fatale und Lobster Boy, Mord und Totschlag: Am 7. April erscheint American Horror Story: Freak Show auf DVD und Blu-ray.

  • von Stephan Freundorfer am 30.03.2016, 17:14 Uhr

Na, Angst vor Clowns? Auch im Dunstkreis von Miss Elsas (Jessica Lange) Zirkus sollte man sich den stark geschminkten Zeitgenossen besser nicht nähern. Doch obwohl das wandernde Theater der Absonderlichkeiten noch mit ganz anderen Kalibern an Kuriositäten aufwarten kann, sind es die “normalen Menschen”, die in der vierten Staffel von American Horror Story wirklich gefährlich sind.

USA, 1952: Die Zirkusleiterin Elsa Mars zieht mit ihrer Freak Show durchs Land, im beschaulichen Städtchen Jupiter gehen die Besucherzahlen jedoch zurück und ihre Truppe, unter anderem bestehend aus dem “Lobster Boy” Jimmy (Evan Peters), seiner bärtigen Mutter Ethel (Kathy Bates) und der kleinwüchsigen Ma Petite (Jyoti Amge), kann das nach Schrecken und Adrenalin dürstende Publikum nicht mehr begeistern. Als Elsa die siamesischen Zwillinge Bette und Dot (Sarah Paulson) entdeckt, hofft sie auf frischen Wind. Stattdessen häufen sich in Jupiter plötzlich Mordfälle und Entführungen, für die die Gesellschaft direkt die Außenseiter verantwortlich macht.

Für das vierte Kapitel ihrer Anthologie-Serie haben die Macher Brad Falchuk und Ryan Murphy ein Setting gewählt, das bei zahlreichen Zuschauern direkt Horror-Assoziationen hervorrufen dürfte. Tatsächlich behandelt Freak Show jedoch das Thema Diskriminierung und offenbart dabei die Brutalität und Hässlichkeit der oberflächlich Normalen. Ab dem 7. April kann jeder, der es wagt, sich die Freak Show ins Wohnzimmer holen. 

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer