American Horror Story: Cult – Staffel 7 beschäftigt sich nicht mit Trump

Nach der Bestätigung, dass die US-Präsidentschaftswahl 2016 als Inspiration für die neue Staffel von American Horror Story diente, haben die Serienverantwortlichen deren Bedeutung nun wieder deutlich entschärft.

  • von Patricia Geiger am 10.08.2017, 11:35 Uhr

Bei der Ankündigung der siebten Staffel von American Horror Story waren viele Fans hellhörig geworden. Serienschöpfer Ryan Murphy hatte Ende vergangenen Jahres angekündigt, dass die nächste Season sich um die US-Präsidentschaftswahl 2016 drehen würde. Hier ruderten die Verantwortlichen nun allerdings zurück.

Die neue Staffel, deren Titel »Cult« seit der San Diego Comic Con bekannt ist, wird laut dem ausführenden Produzenten Alexis Martin Woodall die Wahl stattdessen eher als eine Art Katalysator nutzen. 

»Ich denke, dass die Leute erwarten, dass es politisch und so weiter wird, weil Ryan in der ersten Ankündigung Trump genannt hat. Es wird kein großer Angriff auf Trump,« erklärte Woodall gegenüber den Kollegen von IGN. »Es geht mehr darum, was in unserer Welt um uns herum passiert. Es ist nicht das, was ihr erwartet.«

Mehr Darsteller für American Horror Story: Cult bestätigt

Zum eigentlichen Inhalt ist – typisch für American Horror Story – bisher noch so gut wie nichts bekannt. Aber immerhin wissen wir schon von zahlreichen Darstellern, dass sie in der siebten Staffel dabei sein werden: Die Serienveteranen Sarah Paulson, Adina Porter, Evan Peters, Cheyenne Jackson, Frances Conroy, Mare Winningham und Emma Roberts werden in diesem Jahr von den Neuzugängen Chaz Bono, Billie Lourd, Billy Eichner, Leslie Grossman, Colton Haynes, Alison Pill und Lena Dunham unterstützt.

Mehr Informationen zur Staffel könnten jedoch schon bald kommen: Einer der inzwischen zahlreichen Teaser für American Horror Story: Cult nennt das Datum 11. August 2017, 19 Uhr. Allerdings entspricht die Uhrzeit der Ortszeit der US-amerikanischen Stadt Philadelphia. Hierzulande kommen die etwaigen neuen Infos um 1 Uhr nachts.

Was macht den Horror von Cult aus?

Was genau an einem Szenario, das auf einer Präsidentschaftswahl aufbaut, gruselig sein soll, erklärte Woodall ebenfalls. »Meiner Meinung nach sind gleichgesinnte Menschen furchterregend und in welchen Punkten sie einer Meinung sind.« Kostümdesigner Lou Eyrich erklärte zusätzlich: »Du kannst denen, die du kennst, nicht vertrauen. Und wenn du denkst, dass du jemandem vertrauen kannst, dann kannst du es nicht.« 

Serienneuzugang Alison Pill gab zudem zu Protokoll, was sie an der siebten Staffel von American Horror Story so gereizt hat: »Diese Staffel hat eine Art Paranoia, von der ich glaube, dass sie ansteckend ist.«

In den USA startet American Horror Story: Cult am 5. September 2017. Wann wir die neuen Episoden in Deutschland zu Gesicht bekommen werden, ist momentan noch unklar. Bis es soweit ist, könnt ihr die bisherigen Staffeln allerdings auf Netflix nachholen.

Wenn ihr danach noch weitere Serien sucht, verraten wir euch in unserem großen Streaming-Guide, welche Serien ihr wo findet.

We want YOU on Facebook! Werdet Teil unserer Community und bleibt immer auf dem Laufenden.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.