Alpha 2.5 von Star Citizen ist für erste Tester spielbar

Erste Spieler haben bereits Zugriff auf den Patch 2.5 von Star Citizen, außerdem sind inzwischen die kompletten Patchnotes veröffentlicht worden.

  • von Patricia Geiger am 10.08.2016, 14:38 Uhr

Cloud Imperium Games, die Entwickler des Weltraumspiels Star Citizen, haben die Alpha-Version des Spiels für erste Spieler im persistenten Testuniversum veröffentlicht. Das bedeutet, dass auch alle anderen Backer nicht mehr allzu lange auf das Update warten müssen.

Inzwischen haben die Entwickler auch die kompletten Patchnotes für die Version 2.5 veröffentlicht. Dabei gibt es einige größere Neuerungen, wie beispielsweise die Asteroiden-Raumstation Grim HEX, die als zweiter Spawnpunkt für Spieler dient. Sie beinhaltet unter anderem den Shop Skutters, der auf Energiewaffen spezialisiert ist. Außerdem werden das neue Starterschiff Reliant KORE sowie das Support-Schiff Argo MPUV in zwei Versionen (Frachter und Passagiertransport) hinzugefügt. Neu ist auch die Size 5 Laserkanone M7A.

Cloud Imperium Games haben auch das Landen der Raumschiffe überarbeitet, um den Ablauf intuitiver zu gestalten. Durch das Ausfahren des Fahrwerks wechselt man automatisch in den Präzisions-Flugmodus. Dadurch wird die Geschwindigkeit stark verringert, um auf engerem Raum manövrieren z können. Außerdem gehört dazu auch ein spezieller Anzeigemodus, der Landeplattformen als empfohlen oder ungeeignet in verschiedenen Farben markiert. In einer geeigneten Zone kann der Spieler dann entweder manuell landen oder die Automatik ans Steuer lassen.

Zudem wurde auch das Gesundheitssystem überholt und beinhaltet nun verbesserten Körperteilschaden, bessere Schadenszustände sowie einen Grundbau für eine persistente Spielergesundheit, die später ins Spiel eingebaut wird. Verletzungen im Spiel resultieren nun auch in Behinderungen: Verletzungen an den Beinen führen zu Geschwindigkeitseinbußen und anderen Auswirkungen wie beispielsweise Hinken.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.