Alle Infos zum Destiny-Addon Das Erwachen der Eisernen Lords

Destiny: Rise of Iron hat einen deutschen Namen und einen offiziellen Release-Termin: Das Erwachen der Eisernen Lords wird am 20. September 2016 erscheinen.

  • von Patricia Geiger am 10.06.2016, 12:12 Uhr

In einem Livestream hat Entwickler Bungie die neueste Erweiterung zu Destiny vorgestellt. Das Erwachen der Eisernen Lords wird ein vollwertiges Addon wie Der König der Besessenen und erscheint am 20. September 2016 für PlayStation 4 und Xbox One. Damit wird das neue Addon die erste Erweiterung sein, die nicht mehr die Last-Gen-Konsolen veröffentlicht wird.

Bisher ist lediglich der US-Preis von 30 Dollar bekannt, doch es ist davon auszugehen, dass das Addon in Europa entsprechend mit 30 Euro zu Buche schlagen wird. Damit wäre die Erweiterung zehn Euro günstiger als König der Besessenen.

Das Erwachen der Eisernen Lords beinhaltet das neue Gebiet der Pestlande. Dazu gehören Fellwinter Peak sowie die Mauer, die Spielern bekannt vorkommen dürfte, schließlich beginnt Destiny hier am Rand von Old Russia. In den Pestlanden wird es neue Public Events, Missionen, Geheimnisse und Patrouillen geben. Auch einen neuen Raid wird das Addon mit sich bringen.

Die Geschichte dreht sich um Lord Saladin, den man bisher als Verantwortlichen der Eisenbanner-Turniere kennt. Er ist der letzte der Eisernen Lords, die sich im Kampf gegen eine noch unbekannte Macht opferten. Zusammen mit Lord Saladin werden die Hüter nun versuchen, die Festung der Lords Fellwinter Peak von den Gefallenen zurückzuerobern. Die Gefallenen im neuen Addon sind durch Technologie jedoch mutiert.

Das neue Gebiet der Pestlande liegt außerhalb des Kosmodroms. Hinter der zerstörten Mauer wartet eine Schneelandschaft darauf, erkundet zu werden. Hier finden Spieler auch Fellwinter Peak – haben sie die Festung erobert, wird sie zu einem neuen Social Hub.

Die Erweiterung bringt erwartungsgemäß auch neue Waffen und Rüstungen. Die Waffen sollen ähnlich wie beim Eisenbanner-Turnier gehalten sein, die Rüstungen bekommen einen Wikinger-Stil. Das Lichtlevel soll mit dem Addon erneut angehoben werden, allerdings nannten die Entwickler im Livestream noch keinen konkreten Wert. Die Maximalstufe des Charakterlevels wird jedoch weiterhin 40 bleiben.

Die Flammenaxt aus dem ersten Artwork wird kein neuer Waffentyp sein. Stattdessen können Spieler sie lediglich als temporäres Upgrade aufsammeln. Einen tierischen Begleiter wird es ebenfalls nicht geben – die ebenfalls auf dem Artwork abgebildeten Wölfe sind nur Dekoration.

Inhalte des Addons in der Kurzübersicht

  • Story-Kampagne und Quests
  • Ausrüstung
  • Waffen
  • Raid
  • Erhöhung des maximalen Licht-Levels
  • Neue und überarbeitete Strikes
  • Pestlande-Zone und Social Hub
  • Neuer Schmelztiegel-Modus und neue PvP-Maps
  • Neue Fraktion und Bosse

Mehr Informationen zum Addon wollen die Entwickler nächste Woche während der E3 bekannt geben.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.