After the Fall: Vertigo Games kündigt VR-Action-FPS an

Entwicklerstudio Vertigo Games stellte auf der E3 das neue VR-Spiel After the Fall vor. Worauf dürfen wir uns im action-geladenen First-Person-Shooter freuen?

  • von Thomas Grohganz am 11.06.2019, 14:23 Uhr
After the Fall

Zur Spielemesse E3 hat Vertigo Games neben der Portierung von Arizona Sunshine für Oculus Quest mitsamt neuem DLC The Damned zusätzlich den kommenden VR-Action-FPS After the Fall angekündigt. Das epische Multiplayer-Spiel lässt euch gemeinsam ums Überleben in einer postapokalyptischen Alternativrealität kämpfen.

After the Fall – Multiplayer-Action in VR

In After the Fall werdet ihr in ein dystopisches Alternativ-Setting des Jahres 2005 versetzt. In der Welt des VR-Shooters hat sich die Menschheit in den 80er Jahren durch eine Designer-Droge selbst ausgelöscht. Die Verbreitung sorgte für eine Pandemie, welche den Großteil der Menschen infizierte, zu mutierten Zombiewesen namens „Snowbreed“ verwandelte und eine neue Eiszeit auslöste.

In den Überresten eines Los Angeles der 80er Jahre streift ihr nun durch die Ruinen der schneebedeckten Metropole, um die eisigen Zombiewesen auszuschalten und einen neuen Lebensraum für die Überlebenden zu schaffen. Dafür könnt ihr entweder allein im Singleplayer spielen oder euch mit bis zu drei weiteren Mitspielern und Mitspielerinnen im Koop-Modus verbünden.

Die Umgebungen sollen nahtlos mit freien Fortbewegungsmethoden erkundbar sein und reichlich Explorationsraum bieten. Außerdem soll es neben der Story-Kampagne ein Endgame zur Erhaltung der Langzeitmotivation geben. Darin versprechen die Entwickler*innen zahlreiche Events und Missionen mit besonderen Herausforderungen.

Taktische Kämpfe, realistische Waffen und Crafting

Die Spielwelt soll reichlich Herausforderungen beinhalten, sodass ihr mit euren Mitspieler*innen taktisch agieren müsst. Neben den Horden von Mutanten erwarten euch Spezialgegner sowie überdimensionale Bosskämpfe mit eigenen Spielmechaniken.

Um siegreich aus den Gefechten hervorzugehen, soll eine Vielzahl an individualisierbaren Waffen mit verschiedenen Fähigkeiten zur Verfügung stehen. Diese erlauben euch, je nach Vorliebe, in den Nah- oder Fernkampf zu ziehen. Die Führung der Waffen und Kampfsystem soll realistischen Bedingungen unterliegen.

Atmosphärische VR-Welten gestochen scharf erleben
OCULUS Rift S
OCULUS Rift S
€ 449

Zusätzlich wurde ein Crafting-System angekündigt, welches die Herstellung und Modifikation der eigenen Ausrüstung verspricht. Entsprechend soll Waffen, Rüstungen sowie ausgeklügelte Hilfsmittel für den Kampf durch die Kombination von auffindbaren Gegenständen bauen können.

After the Fall soll 2020 erscheinen. Ein genaues Veröffentlichungsdatum, ein Preis sowie die kompatiblen VR-Plattformen sind derzeit noch nicht bekannt. Da eine Vorbestellung auf Steam sowie im Oculus Store allerdings bereits eröffnet wurde, ist von einem Release für Oculus Rift / Oculus Rift S sowie HTC Vive / HTC Vive Pro auszugehen.

Auf der offiziellen Webseite des Spiels könnt ihr euch derzeit für die kommende Betaphase anmelden.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Thomas Grohganz
Thomas Grohganz
Passende Produkte
VR-Brillen PC

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken