Acer Predator: Gaming-Notebooks mit frischen Features

Der PC-Hersteller Acer hat seine beiden 15 und 17 Zoll großen Spiele-Notebooks der Predator-Serie überarbeitet. Die neuen Modelle bieten doppelt so viel Videospeicher und einige neue Features.

  • von Stephan Freundorfer am 30.03.2016, 14:18 Uhr

Die leistungsfähigen Spiele-Notebooks der Predator-Reihe von Acer sind ab sofort in neuen, überarbeiteten Versionen im Handel erhältlich. Als Grafikkarten stehen nun die Nvidia Geforce GTX 970M mit 6 GByte Videospeicher und die Nvidia Geforce GTX 980M mit bis zu 8 GByte VRAM zur Auswahl. Damit wurde der mögliche Videospeicher laut Acer verdoppelt. Bei beiden Modellen des Notebooks stehen der Intel Core i5-6300HQ oder der Intel Core i7-6700HQ als Prozessor zur Auswahl. Der DDR4-Arbeitsspeicher kann bis zu 64 GByte ausgebaut werden. Das Acer Predator 15 bietet ein Full-HD-Display mit 15,6 Zoll Bilddiagonale, während das Predator 17 einen 17,3 Zoll großen Bildschirm bietet. Je nach Modell steht hier ebenfalls die Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel oder aber ein Ultra-HD-Display mit 3840 x 2160 Pixel zur Auswahl.

Zu den neuen Features der beiden Notebooks gehört eine überarbeitete Kühlung, die neue AeroBlade-Lüfter verwendet. Laut Acer verwenden diese Lüfter Blätter mit nur 0,1 Millimeter Dicke, die für bis zu 15 Prozent mehr Luftstrom bei gleichzeitig weniger Geräuschentwicklung sorgen. Auch die Beleuchtung für die Tastatur und das Touchpad wurden überarbeitet. Die Tastatur kann nun in fünf Zonen mit allen Farben des RGB-Spektrums ganz nach Wunsch beleuchtet werden, während der Rand des Touchpads im Rot der Predator-Serie erstrahlt. Die neuen Modelle, die mit verschiedenen Festplatten- und Solid-State-Laufwerken angeboten werden, sind je nach Ausstattung ab 1.799 Euro erhältlich.

Stephan Freundorfer
Stephan Freundorfer