Warhammer 40k: Chaos Gate – 6 Tipps & Tricks zum Strategiespiel

Ihr wollt das Chaos in Warhammer 40.000: Chaos Gate – Daemonhunters effektiv bekämpfen? Wir haben 6 Tipps & Tricks für die Gefechte im Taktikspiel für euch.

  • von Lukas Rathschlag am 17.05.2022, 13:44 Uhr
daemonhunters titel

In diesem Tipps-Guide zu Warhammer 40.000: Chaos Gate – Daemonhunters erfahrt ihr:

  • Wichtige Tricks für die Kämpfe
  • Wie die Heilung der Grey Knights funktioniert
  • Was euch zerstörbare Umgebungen bringen
  • Was Warpströmungen sind

Wichtigster Kampf-Tipp: Für den Imperator!

Grundlegend solltet ihr eure Grey Knights so benutzen, wie es von Space Marines erwartet wird: Stürmt nach vorne und vernichtet die Feinde des Imperators! Eure Gegner agieren meistens passiv und kommen euch nicht zu nahe. Das ist dann ein Problem, wenn ihr lieber taktisch vorgeht und den Gegner zu euch kommen lassen wollt. Bei Warhammer 40.000: Chaos Gate ist das allerdings kaum möglich, ihr müsst eurem Gegner auf die Pelle rücken. Das heißt, es sind clevere Bewegungen über das Schlachtfeld gefragt!

Für mehr Übersicht auf dem Schlachtfeld:
EEK 1396
F
PHILIPS 32M1N5500VS 31,5 Zoll QHD Gaming Monitor mit Low input Lag, UltraWide Colour, SmartImage HDR, 165 Hz, LowBlue Modus, Adaptive Sync (1 ms Reaktionszeit, 165 Hz)
€ 369.99

Aktionspunkte in Warhammer 40.000: Chaos Gate

Die wichtigste Grundregel in den Gefechten von Daemonhunters: Angriffe und Bewegungen teilen sich einen Punktepool – dementsprechend wichtig ist eine gute Aufteilung der Punkte. Am Anfang besitzt jeder Space Marine pro Runde drei Aktionspunkte, die ihr auf Bewegungen, Angriffe oder Fähigkeiten verteilt. Das gibt euch eine Menge Freiheit und lässt euch die Züge an die Gegner anpassen. Gleichzeitig erhöht das aber die Bedeutung der Aktionspunkte und macht Fähigkeiten, die euren Grey Knights weitere Punkte spendieren, sehr mächtig.

Tipp: Nutzt vor Kämpfen alle Aktionspunkte eurer Ritter, denn: Sobald ihr Gegner entdeckt, kommt es zum Kampf und der Gegner ist zuerst an der Reihe. Anschließend seid ihr an der Reihe und alle eure Punkte werden wieder aufgefüllt. Das heißt, ihr könnt eure Grey Knights vorher perfekt in Position bringen und dann den Kampf mit einem Vorteil starten.

Verwendet zerstörbare Umgebungen zu eurem Vorteil

Auf den Karten von Daemonhunters gibt es eine Menge zerstörbarer Objekte. Das reicht von Plasmatanks, die bei Beschuss explodieren, bis zu riesigen Statuen, die eure Grey Knights umwerfen können. Nutzt diese Umgebungsdetails zu eurem Vorteil, denn vieles davon verursacht eine Menge Schaden und kann größere Gegnergruppen schnell auslöschen. Achtet allerdings auf Friendly Fire, denn die Explosionen von Plasmatanks können auch euren Grey Knights in der Nähe Schaden zufügen.

Tipp: Ihr könnt mit den zerstörbaren Umgebungsdetails Kettenreaktionen auslösen. Beispielsweise könnt ihr eine Statue auf einen Plasmatank werfen und diesen so zur Explosion bringen. So erwischt ihr im Glücksfall noch mehr Gegner.

Wie heile ich meine Grey Knights?

Falls die Lebenspunktebalken eurer Space Marines auf 0 reduziert werden, keine Angst: Eure Grey Knights werden erst einmal nur zu Boden geschlagen und stehen nach 3 Runden wieder auf. Anschließend können sie weiterkämpfen, allerdings werden ihre maximalen Lebenspunkte halbiert. Wird ein Kämpfer dann noch einmal niedergeschlagen, ist er für diese Runde “tot”.

Nach der Runde wird er auf euer Schiff transportiert und verliert einen von drei Widerstand-Punkten. Diese Punkte sind die Leben, die eure Grey Knights besitzen. Sind alle aufgebraucht, ist der Marine endgültig aus dem Spiel.

Grey Knights, die verwundet aus den Einsätzen zurückkehren, brauchen eine gewisse Zeit, um sich von ihren Verletzungen vollständig zu erholen. Die Heilung der Kämpfer dauert oft sehr lange. Ihr könnt Grey Knights auch verwundet auf weitere Einsätze schicken. Dann starten sie allerdings mit weniger maximalen Lebenspunkten. Schätzt ab, wie schwer die Mission ist und ob sich das Risiko lohnt.

Tipp: Heilt eure Squad-Mitglieder am Ende einer Mission mithilfe von Servoschädeln oder dem Apothecarius. Sobald sie voll geheilt sind, gelten sie als unverletzt. So vermeidet ihr lange Heilungszeiten der wichtigsten Space Marines.

Was bringen mir kritische Treffer?

Kritische Treffer sind in Warhammer 40.000: Chaos Gate – Daemonhunters sehr mächtig. Sie erhöhen den verursachten Schaden und ihr bekommt bei einem kritischen Treffer ein weiteres Menü angezeigt, mit dem eure Grey Knights verschiedene Aktionen ausführen können. Beispielsweise lassen sich so Gegner direkt hinrichten. Oder ihr nehmt ihnen die Fähigkeit, Distanz- oder Nahkampfangriffe zu nutzen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie finde ich die Schwachpunkte der Gegner?

Schaut euch immer wieder den Codex an, falls ihr nähere Informationen zu Debuffs und euren eigenen Fähigkeiten haben wollt. Zusätzlich solltet ihr euch mit den Info-Karten der Gegner vertraut machen. Wählt dazu im aktiven Gefecht die gegnerische Einheit aus – über ihrem Kopf bekommt ihr eine kleine Zusammenfassung über Lebenspunkte und mehr. Darunter befindet sich der Info-Button. Klickt darauf und schon bekommt ihr im Detail angezeigt, welche Fähigkeiten und Schwächen eure Gegner haben.

Die Warpwoge macht euch das Leben schwer

Der Warp, aus dem alle Dämonen hervorgehen, ist euch während der Missionen nicht freundlich gesinnt. Im oberen Spielmenü bekommt ihr eine Anzeige, wie stark der Warp in der Mission ist. Zug für Zug füllt sich die Warp-Anzeige, bis bei 100 Prozent eine Menge schrecklicher Dinge passieren können.

Weniger Willenskraft für eure Grey Knights oder mehr Feinde auf dem Schlachtfeld sind da keine Seltenheit. Wichtig: Eure Psi-Kräfte, die aus der Macht des Warp gespeist werden, erhöhen die Warp-Anzeige noch weiter. Setzt eure verstärkten Fähigkeiten deswegen nur bei starken Gegnern ein.

Tipp: Wenn die Warpwoge im nächsten Zug auf jeden Fall 100 Prozent erreicht, setzt eure Psi-Fähigkeiten nach Lust und Laune ein! Die entstehenden Prozente werden nicht auf die nächste Warpwoge angerechnet.

Mehr Taktikspiel-Guides auf Gamez:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Lukas Rathschlag
Lukas Rathschlag

Hat wohl jedes MMO gespielt, das auf dem Markt ist. Apex Legends Veteran, LoL-OTP und hat noch nie eine Runde Stellaris beendet. Fan von guten Indie-Games.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken