The Surge 2 Guide: Tipps & Tricks zum Überleben

In The Surge 2 erkundet ihr die brutale Stadt Jericho City. Wie ihr das Action-Rollenspiel am besten überlebt, zeigt unser Guide.

  • von Jonas Gössling am 26.09.2019, 11:29 Uhr
The Surge 2 Header

Dieser Guide zu The Surge 2 zeigt euch:

  • Was die Medibay ist
  • Wie ihr am besten kämpft
  • Was ihr in der Welt beachten solltet

The Surge 2 (hier geht es zu unserem The Surge 2 Achievement-Guide) schließt an die Ereignisse des ersten Teils an und spinnt die dystopische Zukunftsidee weiter. Auf PC, PlayStation 4 und Xbox One kämpft ihr euch durch die zerstörte Metropole Jericho City und kämpft um euer Überleben.

Da sich der Titel wie sein Vorgänger an der Dark-Souls-Reihe orientiert, fällt die Reise durch die Stadt recht knackig aus. Damit ihr auf eurem Weg nicht direkt frustriert die Tastatur oder den Controller an die Wand werft, haben wir ein paar Tipps und Tricks fürs Überleben für euch.

Inhaltsverzeichnis zum Einsteiger-Guide

  1. The Surge 2: So funktioniert die Medibay
  2. The Surge 2: Tipps & Tricks für die Kämpfe
  3. The Surge 2: Wofür Ausrüstung & Drohnen gut sind
  4. The Surge 2: Tipps für die Erkundung

1. The Surge 2: So funktioniert die Medibay

Recht kurz nach dem Spielstart und dem ersten Zwischenboss landet ihr an einer Medibay. Der automatenförmige Kasten ist eine der wichtigsten Spielmechaniken in The Surge 2 und quasi das Leuchtfeuer-Äquivalent aus Dark Souls.

The Surge 2 für Xbox One
Holt euch das Action-Adventure und kämpft euch durch eine erbarmungslose Welt voller Gefahren!
The Surge 2 [Xbox One]
The Surge 2 [Xbox One]
€ 54.99

Wenn ihr sterbt, landet ihr immer wieder an der zuletzt besuchten Medibay. Hier könnt ihr die Universal-Währung Tech-Scrap loswerden, den ihr für jeden erledigten Gegner erhaltet. Ihr steigt mit dem Schrottgeld im Level auf, stellt neue Gegenstände her, oder verbessert alte Items.

Bei jedem Levelaufstieg bekommt ihr zwei Modulpunkte, die ihr in die drei Attribute Gesundheit, Ausdauer und Akku-Effizienz investiert. Ihr könnt die Aufteilung an jeder Station zu jedem Zeitpunkt neubestimmen.

Die Herstellung funktioniert nur dann, wenn ihr Baupläne von Gegnern erhalten habt. Dann kauft ihr euch zusammen mit bestimmten Materialien neue Ausrüstungsgegenstände. Gleiches gilt fürs Upgraden.

Wenn ihr Tech-Scrap übrighabt, lagert es ein. Denn wie in Dark Souls verliert ihr beim Tod alle Materialien, die ihr tragt. Eingelagert könnt ihr die Punkte aber nach wie vor für Aufstiege, Herstellung und Upgrades nutzen.

2. The Surge 2: Tipps & Tricks für die Kämpfe

Wenn ihr in The Surge 2 loslegt, ist euer Angriffs-Repertoire noch sehr begrenzt. Den ersten Zwischenboss erledigt ihr noch ohne Exoskelett, setzt daher zunächst auf zwei, drei Attacken und zieht euch dann schnell zurück. Denn jede Aktion verbraucht Ausdauer – behaltet die grüne Anzeige daher immer im Blick!

Sobald ihr den Exo-Rig besitzt, ist das Anvisieren von einzelnen Körperteilen das Wichtigste im Kampf. Blaue Gliedmaßen sind ungeschützt und kosten den Feind bei einem Treffer mehr Lebensenergie. Anfangs greift ihr vor allem diese Bereiche an, da ihr noch sehr schwach auf der Brust seid. Beachtet dabei, dass eure Schlagrichtung eine Rolle spielt. Ist der Arm des Gegenübers entblößt, müsst ihr auch seitlich angreifen.

Wenn ihr besseres Equipment angesammelt habt, visiert ihr gezielt die geschützten Körperteile an. Die schlucken zwar mehr Schläge, ihr erhaltet aber bei erfolgreichem Abtrennen den Bauplan des Schutzes. Sobald ihr die Zone genügend geschwächt habt, führt ihr einen Finisher aus.

Jede dieser Attacken kostet einen Balken der Akku-Leiste. Da ihr euch mit einem Balken auch heilt, solltet ihr immer abwägen, ob ein Finisher sinnvoll ist. Ist die Anzeige gefüllt, solltet ihr möglichst immer einen finalen Schlag ausführen. Denn selbst wenn ihr den Bauplan schon besitzt, bekommt ihr Komponenten für Herstellungen oder Upgrades.

Übt außerdem das Parieren so früh wie möglich. Mit dem entsprechenden Fähigkeiten-Implantat seht ihr auf dem Bildschirm, aus welcher Richtung der Gegner schlägt. Timet ihr eure Abwehr genau, teilt ihr einen starken Konterschlag aus. Achtet zudem immer auf die Level der Feinde! Die Zahl ist weniger entscheidend als die Farbe: Ist die Nummer rot, seid ihr noch deutlich zu schwach für das Gebiet.

Zu guter Letzt solltet ihr in Bosskämpfe immer eine kleine Menge Tech-Scrap mitnehmen. Wenn ihr wenig verliert, ist das kaum der Rede wert. Beim Einsammeln heilt euch euer wertvoller Schrott – setzt das bei den großen Gegnern taktisch ein und habt so immer eine Gratisheilung in petto.

3. The Surge 2: Wofür Ausrüstung & Drohnen gut sind

Waffen und Rüstungen sind eure wichtigsten Verbündeten. Weil jede Verbesserung Währung und Materialien kostet, solltet ihr jedoch frühzeitig eure Lieblinge festlegen. So habt ihr genügend Tech-Scrap für Levelaufstiege übrig. Die bedeuten wiederum mehr Kernleistung und damit mehr gleichzeitig aktive Implantate für Passiv-Boni.

The Surge 2 bietet ein New Game+, ihr habt also auch noch nach der Kampagne genügend Möglichkeiten die restlichen Waffen und Rüstungen voll aufzuwerten. Unterschätzt aber schon im ersten Lauf nicht eure Drohne.

Die teilt nicht besonders viel Schaden aus, bleibt aber verdammt nützlich: Mit dem Starfish-Modul öffnet ihr bestimmte Türen, per Laserschuss lockt ihr einzelne Gegner aus Ansammlungen, ihr malt sogar Graffitis an die Wand, um andere Spieler auf Items oder Gefahren hinzuweisen.

4. The Surge 2: Tipps für die Erkundung

Neben den Kämpfen verbringt ihr die meiste Zeit in The Surge 2 damit die Welt zu erkunden. Die ist extrem verschachtelt aufgebaut und bietet euch nach und nach zahlreiche Abkürzungen in bereits bekannte Gebiete. Damit ihr da den Überblick nicht verliert, lohnt es sich Notizen auf einem echten Block zu machen.

Denn ihr werdet auf viele verschlossene Türen stoßen und der Titel bietet keine Karte an, auf der ihr Bemerkungen eintragen könnt. Eine kleine Übersicht gibt es aber doch: Im Spiel findet ihr immer wieder eine Anzeige, die euch grob Jericho City zeigt – nutzt das, um euch grundlegend zu orientieren.

Ein kleiner, aber wichtiger Hinweis gilt ebenfalls Türen – dieses Mal den offenen. Wartet immer die kleine Pop-Up-Nachricht ab. Die verrät euch nämlich, um was für eine Tür es sich handelt. Einige führen in neue Bereiche samt Ladezeit. Das ist insofern relevant, weil so ein Übergang auch respawnende Feinde bedeutet.

Vergesst zudem nicht, dass ihr mit dem Exoskelett auch immer eine Taschenlampe bei euch habt. Das klingt trivial, dennoch landet ihr im Rollenspiel immer wieder in sehr dunklen Gassen und Gängen. Hier ist das Licht zur Erkundung von Vorteil und auch, wenn euch ein Feind überraschen sollte.

Mehr zu The Surge 2

Wenn ihr noch mehr zum Action-Rollenspiel von Deck13 wissen wollt, seid ihr hier genau richtig. Neben einer Übersicht zu The Surge 2 findet ihr bei uns auch alle 48 Trophäen und was ihr dafür machen müsst.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Jonas Gössling
Jonas Gössling

Jonas liebt Computerspiele, Videospiele - er hat einfach generell viel lieb. Vor allem die Wandlung und die Hintergründe des Mediums fasziniert ihn mit zunehmenden Alter immer mehr und sorgt bei ihm für einiges an Trivia-Wissen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken