The Callisto Protocol: Alle Waffen & Baupläne finden

In The Callisto Protocol gibt es einige Waffen und Baupläne, die ihr leicht verpassen könnt. Wir zeigen euch alle Fundorte.

  • von Josef Erl am 09.12.2022, 8:30 Uhr
In The Callisto Protocol gibt es einige Waffen und Baupläne, die ihr leicht verpassen könnt. Wir zeigen euch alle Fundorte.

In diesem Waffen-Guide zu The Callisto Protocol erfahrt ihr:

  • Wo ihr alle verpassbaren Waffen-Baupläne findet
  • Wie ihr Waffen herstellt und …
  • … welche Verbesserungen ihr vornehmen solltet

In The Callisto Protocol sind Waffen eure einzige Chance, den Wahnsinn auf dem Jupitermond zu überleben. Einige davon erhaltet ihr automatisch im Spielverlauf. Es gibt aber ein paar durchschlagskräftige Wummen, die leicht zu übersehen sind. Mit unserem Waffen-Guide zum Survival-Horror-Abenteuer von Striking Distance Studios passiert euch das garantiert nicht.

Waffen herstellen und verbessern – so funktioniert’s

Manche Waffen erhaltet ihr in The Callisto Protocol automatisch im Spielverlauf. Es gibt allerdings einige versteckte Schießkolben, die ihr über einen 3D-Drucker namens “Reforge” herstellen müsst. Die Drucker stehen häufig in Kommandozentralen oder anderen Checkpoints gegen Ende eines größeren Abschnitts.

Damit ihr die Waffen herstellen könnt, benötigt ihr den entsprechenden Bauplan. Wo ihr die findet, beschreiben wir in den folgenden Abschnitten. Auch das Verbessern funktioniert über den Reforge. Zum Herstellen und Verbessern von Waffen verlangt der Drucker die Ressource “Callisto-Credits”, die ihr meist als Gegner-Drops erhaltet.

Dazu kommen wertvolle Gegenstände, wie Energieumwandler, die ihr in der Spielwelt findet und am Reforge verkaufen könnt. Die gefährlichen Wärter-Roboter lassen eines dieser Items fallen. Wie ihr sie besiegt, lest ihr in unserem Kampf-Guide zu The Callisto Protocol.

Mehr Survival-Horror für die PS5
Holt euch jetzt den achten Teil der beliebten Horror-Reihe
Resident Evil Village - Gold Edition - [PlayStation 5]
€ 49.99

Elektroschocker: Die Nahkampfwaffe in The Callisto Protocol

Während der ersten Minuten in seiner neuen Gefängniskluft erhält Jacob ein Messer und eine Spitzhacke, mit der ihr euch in Kapitel 1 verteidigen könnt. Zu Beginn des zweiten Kapitels tauscht ihr das Werkzeug dann automatisch gegen den Elektroschocker ein. Der elektrisierende Schlagstock begleitet euch das restliche Spiel und bleibt bis zum Ende eine der wichtigsten Waffen.

Schaltet auf jeden Fall das Upgrade “Aufstandseindämmung Schwung” frei. Damit lernt Jacob einen mächtigen Schlag mit dem Elektroschocker, mit dem ihr mehrere Gegner gleichzeitig aushebelt. Ebenfalls wichtig: die “Beschleunigungs-Legierungshülle” für schneller Hiebe.

Erste Schusswaffe: Der Revolver

Mit dem Revolver erhaltet ihr die erste Schusswaffe zu Beginn von Kapitel 3: Nachwirkungen. Die Herstellung des Revolvers kostet euch 800 Callisto Credits. Das nötige Kleingeld findet ihr in der Kiste neben dem Reforge.

Mit dem Revolver führt das Spiel gleichzeitig das strategische Zielsystem ein, mit dem ihr einen schnellen Schuss an eine erfolgreiche Nahkampf-Kombination anhängen könnt.

Tipp für Trophäenjäger: Möchtet ihr euch die Callisto-Protocol-Trophäe (Guide) “Du brauchst eine Waffe”, bei der ihr eine Waffe vollständig aufrüsten müsst, möglichst kostengünstig sichern, bietet sich der Revolver an. Die BI-55-Pistole wertet ihr für insgesamt 2.800 Callisto-Credits komplett auf. Ist euch die Trophäe egal, verschwendet besser keine Credits an die erste Handfeuerwaffe und steckt sie lieber in etwas Leistungsstärkeres.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

GRP: Der Telekinese-Handschuh

Den GRP findet Jacob ebenfalls automatisch in Kapitel 3. Damit könnt ihr per Telekinese Gegner und Objekte durch die Luft schleudern. Wie in unserem Tipps-Guide zu The Callisto Protocol erklärt, eignet er sich auch hervorragend, um Gitter vor geheimen Schächten zu entfernen.

Tatsächlich ist der GRP in The Callisto Protocol hauptsächlich eine nette Spielerei. Ihr kommt auch ohne jedes Upgrade problemlos durch das Spiel. Setzt ihr ihn dennoch gern ein, lohnen sich Upgrades der Wurfreichweite und die verbesserte Batteriekapazität.

Versteckte Skunk-Flinte in The Callisto Protocol finden

Diese kurze Schrotflinte ist die erste Waffe in The Callisto Protocol, die ihr tatsächlich verpassen könnt. In Kapitel 3: Nachwirkungen geht es ab in den Keller. Vor dem Gittertor zur Werkstatt D302, gegenüber vom SHU-Zugang D303, findet ihr eine Sicherung.

Anstatt sie am SHU-Zugang D303 einzusetzen, um im Kapitel voranzukommen, kehrt noch mal um und benutzt sie an einem Gittertor, neben dem eine Wärterleiche an der Wand lehnt. Dahinter erreicht ihr über einen Lüftungsschacht den Bauplan für die Skunk-Flinte.

Die mächtige Schrotflinte leistet euch das gesamte Spiel über treue Dienste. Rüstet auf jeden Fall die Magazin-Kapazität auf. Wollt ihr es richtig krachen lassen, wertet die Skunk-Flinte vollständig auf und ihr bekommt zielsuchende Projektile.

Die Aufstandsflinte

Die Aufstandsflinte überreicht euch eine neue Begleitperson in Kapitel 5. Ihr könnt sie also nicht verpassen. Dank einer breiten Streuung und hohem Schaden schlagt ihr damit problemlos Angriffe von mehreren Gegnern gleichzeitig nieder. Wertet die Aufstandsflinte zweimal auf, bis ihr das Magazin-Upgrade erreicht. Damit steigert ihr die Kapazität und könnt mehr Schüsse abfeuern, ohne nachladen zu müssen.

Automatikpistole finden

Die Automatikpistole könnt ihr in Kapitel 6 leicht verpassen. Ihr erreicht in den Tiefen der Kolonie eine Art Nest, indem ihr auf neue Gegnertypen trefft, die an die Clicker von The Last of Us erinnern. Habt ihr die ersten Schienen-Bereiche mit den blinden Wanderern überstanden, kommt ihr in einen engen Korridor, an dessen Wände die Mutanten angewachsen sind.

Passt beim Vorbeigehen auf – manche der festgewachsenen Viecher wachen auf, wenn ihr zu nah dran seid oder ihr sie mit der Taschenlampe blendet. Haltet euch auf dem Korridor rechts und ihr könnt einen Nebenraum mit Spinden hinter einem Gitterzaun betreten. Der Bauplan für die Automatikpistole liegt auf dem Schreibtisch.

Das Ausdrucken am Reforge kostet euch 600 Callisto-Credits. Plant weitere 300 für etwas mehr Schaden und 900 Credits für eine höhere Magazin-Kapazität ein.

Sturmgewehr: Hier findet ihr den versteckten Bauplan

Auch die letzte Waffe in The Callisto Protocol könnt ihr verpassen. Das Sturmgewehr versteckt sich in Kapitel 7 – Kolonie. Ihr erreicht die Unterstadt und müsst eine Aufzugsschlüsselkarte finden. Dreht euch vor dem verschlossenen Aufzug stehend nach rechts und ihr seht einen Container, an dem eine Leiter nach oben führt.

Klettert rauf und dreht euch um. Geht durch den Container mit der Aufschrift “General Store” und nach dem Hinterausgang links. In dem kleinen Badezimmer liegt der Bauplan am Waschbecken. Beim Sturmgewehr solltet ihr vor allem auf Stabilität achten, damit ihr die Kugeln sauber platzieren könnt.

Weitere Guides zu The Callisto Protocol:

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Josef Erl
Josef Erl

Liebt gute Geschichten, fordernde Kämpfe und knackige Rätsel – vor allem in Videospielen.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken