State of Decay 2: Basis-Guide – Die besten Standorte und der perfekte Ausbau

In unserem Basis-Guide zu State of Decay 2 verraten wir euch, wie ihr eure Enklave perfekt ausbaut und was die perfekten Standorte sind.

  • von Ramin Hayit am 30.03.2020, 15:00 Uhr

In unserem State of Decay 2-Guide erfahrt ihr:

  • Was der beste Standort für eure State of Decay 2-Basis ist
  • Wie ihr fünf Außenposten errichtet und autark bleibt
  • Welche Erweiterungen eure Enklave unbedingt braucht

Seit dem Release von State of Decay 2 im Jahr 2018 für PC und Xbox One (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) spielt der Ausbau eurer Basis eine entscheidende Rolle. Obwohl Entwickler Undead Labs am 13. März 2020 mit der State of Decay 2: Juggernaut Edition ein riesiges Update spendierte, hat sich der Stellenwert der Enklave nicht geändert. Denn trotz verbesserter Grafik, DLCs sowie unzähligen Gameplay-Verbesserungen, dient eure Basis als Ausgangspunkt für Erkundungen, als Lager und nur dort lässt sich die Blutseuche behandeln. Deshalb verraten wir euch in diesem Basis-Guide zu State of Decay 2, wie ihr eure Enklave perfekt ausbaut.

Des Weiteren erfahrt ihr die besten Tipps und Tricks zu State of Decay 2 in einem separaten Guide. In unserem Waffen-Guide zu State of Decay 2 verraten euch, was die beste Waffe im Spiel ist. Zudem erklären wir euch, was ihr beim Speichern beachten müsst und wie ihr den Permadeath in State of Decay 2 vermeidet.

Inhaltsverzeichnis

  1. Der perfekte Basis-Ausbau beginnt mit der Wahl des Standorts
  2. Profi-Trick: So erhaltet ihr eine Basis mit 5 Außenposten
  3. Diese Einrichtungen müsst ihr in eurer Basis haben
  4. Darum braucht ihr eine Werkstatt und Medizinische Einrichtung

Der perfekte Basis-Ausbau beginnt mit der Wahl des Standorts

Anders als in Survivalspielen, wie Fallout 76 (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) ist eure Basis in State of Decay 2 der Ausgangspunkt für alle wichtigen Aktionen. Auf jeder Karte gibt es verschiedene Standorte, die mehr oder weniger für den Aufbau der perfekten Basis geeignet sind. Denn jede potenzielle Basis-Location bietet unterschiedliche Perks, bereits vorhandene Einrichtungen sowie eine variierende Anzahl an Bauplätzen. Des Weiteren ist es vorteilhaft, wenn eure Enklave von vielen Geschäften umgeben ist.

“Cascade Hills” ist die beliebteste Karte im Hauptspiel von State of Decay 2. Wir raten euch dazu, das zentral gelegene Eckbüro zu eurer Heimatbasis zu machen. An diesem Außenposten stehen euch drei Etagen, eine Restaurant-Küche, ein Aussichtspunkt, überdachte Betten, zwei Parkflächen sowie fünf offene Ausbau-Slots zur Verfügung. Hinzu kommen drei Außenposten, die ihr einnehmen könnt und viele Seuchenherzen im direkten Umfeld.

In der State of Decade 2: Juggernaut Edition und der neuen Karte „Prescott“ empfehlen wir euch, die örtliche Feuerwache zu besetzen und zur besten Basis in State of Decay 2 umzufunktionieren. Sie erfüllt alle wichtigen Kriterien und die wichtigsten Einrichtungen sind bereits vorhanden. Achtet jedoch darauf, nicht allzu früh umzuziehen, da der Standort eine große Menge Nahrungsmittel verschlingt.

Profi-Trick: So erhaltet ihr eine Basis mit 5 Außenposten

Außenposten sind wertvolle Standorte außerhalb eurer State of Decay 2-Basis, die ihr einnehmt, um regelmäßige Ressourcen-Lieferungen zu erhalten. In der Basis-Übersicht legt ihr fest, ob ein Außenposten euch mit Lebensmitteln, Munition, Schlafplätzen, Strom oder Wasser versorgt. Deshalb gilt die Regel: Je mehr Außenposten, desto autarker ist eure Enklave und desto weniger Zeit müsst ihr mit dem Farmen von Ressourcen verbringen. Außerdem könnt ihr von jedem Außenposten auf euer Lager zugreifen.

Wenn ihr eine Basis mit fünf Außenposten errichtet wollt, um die regelmäßige Versorgung mit Munition, Medikamenten oder Sonstigem sicherzustellen, geht ihr folgendermaßen vor. Zunächst baut ihr eine Werkstatt und verbessert sie auf Level 3. Dadurch schaltet ihr die Signalantenne frei. Die Signalantenne setzt ihr wiederum in das Kommandozentrum ein, wodurch ihr einen zusätzlichen Außenposten erhaltet.

Baut euer Kommandozentrum aus und schaltet dadurch einen weiteren Außenposten frei. So kommt ihr auf insgesamt fünf Außenposten und seid der perfekten Basis in State of Decay 2 ein gutes Stück nähergekommen. Des Weiteren ist es empfehlenswert, einen Außenposten für die Stromerzeugung und einen für die Wasserversorgung einzusetzen. So erhaltet ihr die wichtigsten Ressourcen, ohne in eurer Hauptbasis zu viel Lärm zu machen.

State of Decay 2: Basis-Guide – Diese Einrichtungen müsst ihr haben

Wie die perfekte Basis in State of Decay 2 aussieht, hängt ganz von eurem Spielstil ab. Seid ihr jemand, der alle Gegenstände einsammelt, die nicht niet- und nagelfest sind? Dann habt ihr ganz andere Anforderungen an eure Enklave als jemand, der schnell im Spiel voranschreiten und möglichst viele Zombies töten will. Nichtsdestotrotz gibt es einige Einrichtungen, die in jeder Heimatbasis vorhanden sein sollten.

Das Lager zählt zu den wichtigsten Einrichtungen einer jeden Basis in State of Decay 2 – seine Kapazität steigt mit jeder Ausbaustufe. Außerdem wählt ihr zwischen den Spezialisierungen Kühllager, Schwerlastlager oder feuerfestes Lager. Das Kühllager gewährt euch zusätzlichen Lebensmittel- und Medikamente-Lagerplatz, während das feuerfeste Lager zusätzlichen Stauraum für Munition und Benzin bietet. Das Schwerlastlager schaltet erweiterte Lagerplätze für Ressourcen und Materialien frei.

Des Weiteren ist der Garten eine wichtige Erweiterung eures Forts, womit ihr die autarke Lebensmittelversorgung sicherstellt. Dabei ist die Mod „Kompostierer“ besonders empfehlenswert, da eure Lebensmittelproduktion um 100 Prozent steigt – Kostenpunkt: 1 Lebensmittel. Vergesst nicht, dass ihr jede gefundene Mod auch aktivieren müsst, um von dem Bonuseffekt zu profitieren. Wenn ihr dringend Medikamente benötigt, schaltet ihr die Produktion des Gartens einfach auf Kräuter um und erhaltet medizinische Vorräte anstatt Lebensmittel.

Darum braucht ihr eine Werkstatt und Medizinische Einrichtung

Darüber hinaus benötigt ihr eine Werkstatt in eurer Basis. Dort stellt ihr den Sprengstoff für das Zerstören von Seuchenherzen in State of Decay 2 her. Außerdem lassen sich hier Schalldämpfer bauen oder Waffen-Überreste verwerten. Mit steigender Ausbaustufe verbessert ihr zudem die Qualität der gecrafteten Gegenstände.

Mit dem Elite Controller habt ihr eure Enklave immer im Griff!
MICROSOFT Xbox Elite Wireless Controller Series 2 Controller, Schwarz
MICROSOFT Xbox Elite Wireless Controller Series 2 Controller, Schwarz
€ 179.99

Eine Medizinische Einrichtung braucht ihr, um die Gesundheit eurer Charaktere zu gewährleisten. Außerdem verbessern sich die Behandlungsmöglichkeiten für die Blutseuche mit steigendem Level. Schaut doch mal in unseren State of Decay 2-Guide zu Seuchenherzen und Blutseuche.

Wenn ihr eine Einrichtung oder deren Effekt gerade nicht benötigt, könnt ihr deren Mod-Platz mit allgemeinen Mods belegen. Ein gutes Beispiel dafür ist der bequeme Stuhl, der die Moral eures Trupps um +3 steigert. Auf die gleiche Art und Weise steigert ihr auch die Lagerkapazität der Basis mit entsprechenden Mods. Die benötigten Mods findet ihr regelmäßig auf der ganzen Karte verteilt.

Bonus-Tipp: Oft sind die Upgrades der Basismodule an bestimmte Voraussetzungen, wie Strom- oder Wasserversorgung geknüpft. Die lassen sich ebenfalls über entsprechende Mods aktivieren und werden ausschließlich zum Zeitpunkt des Upgrades benötigt.

Weitere Guides zu Survival-Spielen bei GAMEZ

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Ramin Hayit
Ramin Hayit

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken