State of Decay 2: Seuchenherz zerstören und Blutseuche heilen

Seuchenherzen sind der Ursprung allen Übels in State of Decay 2. In diesem Guide verraten wir euch, wie ihr sie zerstört und wie ihr die Blutseuche heilt.

  • von Patricia Geiger am 25.03.2020, 8:30 Uhr

In diesem State of Decay 2-Guide erfahrt ihr

  • Was ihr über Seuchenherzen wissen müssen
  • Wie ihr in State of Decay 2 Seuchenherzen zerstört
  • Wie ihr die Blutseuche heilt oder hinauszögert

Das Survival-Horror-Spiel State of Decay 2 von Entwickler Undead Labs wurde bereits im Jahr 2018 für PC (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) und Xbox One (Jetzt bei MediaMarkt kaufen!) veröffentlicht. Mit dem Release der State of Decay 2: Juggernaut Edition freuten sich Survival-Fans am 13. März 2020 über ein riesiges Update. Trotz der überarbeiteten Grafik, unzähligen Bugfixes sowie vielen anderen Neuerungen, bleiben die Seuchenherze ein zentrales Thema im Spiel. Deshalb verraten wir euch in diesem State of Decay-Guide, wie ihr Seuchenherzen zerstört – ohne dabei von der Blutseuche erwischt zu werden.

Außerdem verraten wir euch die besten Tipps und Tricks zu State of Decay 2 in einem separaten Guide. Darüber hinaus haben wir euch einen Waffen-Guide zu State of Decay 2 erstellt und verraten euch, wie ihr eure Basis in State of Decay 2 optimal ausbaut. Zudem erfahrt ihr bei uns, was ihr beim Speichern in SoD 2 beachten müsst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Blutseuche und Seuchenherzen: Das müsst ihr wissen
  2. State of Decay 2: Seuchenherzen zerstören – So geht’s!
  3. So heilt ihr die Blutseuche in State of Decay 2

Blutseuche und Seuchenherze: Das müsst ihr wissen

Seuchenherzen sind quasi die Endgegner in State of Decay 2. Kümmert ihr euch nicht darum, macht ihr keinen Fortschritt im Survival-Horror-Spiel. Außerdem leidet die Moral in eurer Enklave, wenn sich ein solcher Fleischberg in der Nähe befindet. Darüber hinaus sind die Seuchenherzen der Ursprung aller Seuche, sodass ihr sie unbedingt vernichten wollt.

Was euch zum Spielbeginn noch leicht von der Hand geht, wird im weiteren Spielverlauf immer schwieriger. Denn mit jedem zerstörten Seuchenherz wird das nächste stärker. Die gute Nachricht vorweg: Ihr müsst die Seuchenherze nicht lange suchen. Sie poppen auf eurer Karte auf, wenn ihr euch von Aussichtstürmen aus umschaut oder in der Nähe unterwegs seid.

Zudem erkennt ihr die Herze daran, dass plötzlich jede Menge Seuchenzombies in eure Nähe sind – ihr erkennt sie an den rot leuchtenden Augen. Investiert nicht zu viel Zeit in die Bekämpfung der Seuchenzombies, da sie ohnehin verschwinden, sobald ihr das Seuchenherz entfernt habt. Wenn die Infektionsanzeige (unten links bei der Ausdauer und Gesundheitsanzeige) ansteigt, ist das ein weiteres Indiz dafür, dass ihr euch in der Nähe eines Seuchenherzens aufhaltet.

Wenn sich eure Infektionsanzeige zu weit auffüllt, werdet ihr mit der Blutseuche infiziert. Gleiches passiert, wenn ihr zu viele Treffer der Seuchenzombies kassiert. Wir kommen später dazu, wie ihr die Blutseuche in State of Decay heilt. Zunächst verraten wir euch, wie ihr Seuchenherze vernichtet.

State of Decay 2: Seuchenherzen zerstören – So geht‘s

Unvorbereitet zu einem Seuchenherz aufzubrechen ist einer der sichersten und schnellsten Methoden, um in State of Decay 2 zu sterben. Deshalb beginnt die Zerstörung des Plague Hearts mit einer soliden Packliste:

  • Eine möglichst starke Schusswaffe (am besten schallgedämpft)
  • Mehrere Bomben – je nach Spielfortschritt werdet ihr unterschiedlich starke Exemplare zur Verfügung haben. Dosenbomben sind ein solides Hilfsmittel, mit denen ihr euch jedoch leicht selbst verletzt. Besser ihr greift zu Molotov-Cocktails. Noch besser funktionieren Granaten, die höheren Schaden anrichten. Am besten zerstört ihr das Seuchenherz mit C4-Sprengstoff.
  • Einen Köder – Ghettoblaster, Knallkörper, Radio oder Feuerwerk oder was euch sonst zur Verfügung steht.
  • Ein Fahrzeug für die schnelle Flucht. Warum ihr ohnehin immer mit dem Auto unterwegs sein solltet, verraten wir euch in unseren Tipps und Tricks zu State of Decay 2.
  • Keinen KI-Begleiter! Denn er wird auf anrückende Zombies schießen, was eure Köder bzw. die Ablenkung sinnlos macht.

Habt ihr alles zusammen, setzt den folgenden Schlachtplan um:

  1. Parkt euer Auto (tagsüber) am Eingang des Ortes, an dem sich das Seuchenherz befindet.
  2. Eliminiert ausschließlich die Seuchenzombies in direkter Umgebung
  3. Legt den Köder eurer Wahl in der Nähe aus (um später herbeieilende Seuchenzombies fernzuhalten)
  4. Feuert ein paar Schüsse mit eurer Waffe und greift das Seuchenherz danach mit Bomben an. Die ersten Seuchenherze habt ihr nun bereits erledigt. Bei besonders starken Exemplaten wiederholt ihr die Schritte 3 und 4, sobald der Köder nicht mehr funktioniert.

Als Belohnung erhaltet ihr eine große Menge Einfluss. Außerdem findet ihr 4-5 Seuchenproben bei den Überresten und alle Seuchenzombies in der Umgebung verschwinden. Übrigens: Das Seuchenherz regeneriert sich nicht, der angerichtete Schaden ist also permanent.

So heilt ihr die Blutseuche in State of Decay 2

Die Blutseuche ist eine ernstzunehmende Krankheit. Wenn ihr der Infektion zum Opfer gefallen seid, bleibt euch nicht mehr viel Zeit, bis ihr euch selbst in einen blutrünstigen Zombie verwandelt. Glücklicherweise gibt es jedoch verschiedene Behandlungsmethoden:

  1. Steckt den infizierten Charakter in Quarantäne. Genauer: Interniert ihn in der Krankenstation. So könnt ihr die Umwandlung (mit jeweils drei Medikits) so lange hinauszögern, bis ihr das Heilmittel hergestellt habt.
  1. Die Herstellung des Heilmittels kostet euch 5 Seuchenproben, die ihr entweder bei der Leiche eines toten Seuchenherzes oder gelegentlich auch bei Seuchenzombies findet.
  2. Mit jeweils 3 Seuchenproben könnt ihr die Infektion bereits vor Ausbruch der Krankheit heilen und das Infektionsmeter zurücksetzen. Günstiger ist es jedoch einfach zu rasten und mit einem anderen Charakter weiterzuspielen, da der Infektionsgrad auch in diesem Fall rückläufig ist.
  3. Die letzte Variante ist simpel und sollte nur im absoluten Notfall angewandt werden: Ihr exekutiert den Erkrankten, bevor er zum Zombie werden und andere anstecken kann. Die Moral in der Enklave wird in diesem Fall stark sinken. Außerdem: Würdet ihr euch ein solches Vorgehen im Falle einer echten Pandemie wünschen?

Voraussetzung für die Behandlung ist, dass ihr eine Krankenstation in der Basis habt. Wenn ihr die Krankenstation auf ein höheres Level bringt, lässt sich die Blutseuche etwas effizienter hinauszögern oder heilen. Später im Spiel könnt ihr auch ein Feld-Spital errichten, das unter anderem drei Betten für die Behandlung bereithält. Wie ihr das anstellt, verraten wir euch in unseren State of Decay 2-Tipps für die beste Basis.

Weitere Guides zu Survival-Spielen bei GAMEZ

 Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Patricia Geiger
Patricia Geiger

Mit der ersten PlayStation ist Patricia den Videospielen verfallen und seitdem nicht mehr davon losgekommen, wobei ihr Herz nach wie vor den Konsolen gehört. Eigentlich dreht sich alles um Rollenspiele, Ego-Shooter und Action-Adventures, ab und an wagt sie sich aber auch an Rundenstrategie oder Jump'n'Runs.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken