Star Wars Jedi: Fallen Order – Alle Infos zum Action-Adventure von EA

Ein Singleplayer-Action-Adventure im Star Wars-Universum von EA? Genau das soll Star Wars Jedi: Fallen Order werden. Wir haben alles Infos rund um Gameplay und den Release-Termin für euch parat.

  • von Christoph Allgöwer am 15.04.2019, 12:05 Uhr
Star Wars Jedi Fallen Order Artwork

In diesem Guide zu Star Wars Jedi: Fallen Order verraten wir euch:

  • den Release-Termin von Jedi: Fallen Order
  • ob es einen Multiplayer und Mikrotransaktionen geben wird
  • erste Infos zum Gameplay mit dem Lichtschwert

Bei Electronic Arts, genauer gesagt Respawn Entertainment – den Entwicklern von Apex Legends und Titanfall 2 – entsteht zur Zeit ein Action-Adventure im Star Wars-Universum.

Auf der Star Wars Celebration 2019 gab es zum ersten Mal einen Trailer, handfeste Infos und einen Release-Termin dazu. Wir haben alles wissenswerte in unserem Guide zu Star Wars Jedi: Fallen Order für euch zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Story von Star Wars Jedi: Fallen Order
  2. Welche Planeten und Welten werdet ihr in Jedi: Fallen Order bereisen?
  3. Infos zum Gameplay – Wie spielt sich Jedi: Fallen Order?
  4. Welche Gegner zeigt der erste Trailer zu Jedi: Fallen Order?
  5. Wird es einen Multiplayer-Modus und Mikrotransaktionen geben?
  6. Respawn Entertainment – Wer sind die Star Wars Jedi: Fallen Order-Entwickler?
  7. Technik: Unreal anstatt Frostbite-Engine
  8. Schauspieler – Bekannte Gesichter in Jedi: Fallen Order
  9. Release-Termin von Star Wars Jedi: Fallen Order

1. Die Story von Star Wars Jedi: Fallen Order

Zeitlich spielt Jedi: Fallen Order kurz nach Episode 3: Die Rache der Sith. Ihr schlüpft in die Rolle von Cal Kestis – einem Jedi-Padawan – der der Order 66 und damit der Auslöschung der Jedi entkommen ist.

Die Reise beginnt auf dem neuen – für Jedi: Fallen Order entworfenen – Planeten Bracca. Cal versteckt sich hier vor dem Imperium und arbeitet für eine Schrotthändler-Gilde, die alte Raumschiffe der Republik auseinander nimmt.

Eines Tages fliegt Cals Tarnung allerdings auf, als er bei einem Unfall einen Arbeitskollegen mit Hilfe seiner Machtkräfte vor dem Tod bewahrt.

Auf der Flucht vor dem Imperium wird Cal von seinem Droiden »BD-1« begleitet. Der treue Begleiter wird eigene Fähigkeiten mitbringen, die ihr im Laufe des Spiels upgraden könnt. Unter anderem dient euch seine Kopfleuchte als Lichtquelle im Dunkeln.

2. Welche Planeten und Welten werdet ihr in Jedi: Fallen Order bereisen?

Wie es sich für ein Spiel im Star Wars-Universum gehört, werdet ihr als Cal Kestis viele unterschiedliche Planeten bereisen. Namentlich genannt ist bisher nur der düstere Anfangs-Planet Bracca.

Des Weiteren soll es Cal aber auch in alte Wälder, unheimliche Dschungel und bergige Welten verschlagen. Konzept-Artworks zum Spiel zeigen zudem eine Sumpf-Landschaft und alte Ruinen.

Zwar bietet Jedi: Fallen Order keine Open-World, aber die einzelnen Gebiete sollen großflächig und frei erkundbar ausfallen. Zudem sollt ihr in bereits erkundete Gebiete zurückkehren und euch so – mit zusätzlichen Macht-Fähigkeiten ausgerüstet – neue Wege und Geheimnisse erschließen können.

3. Infos zum Gameplay – Wie spielt sich Jedi: Fallen Order?

Star Wars Jedi: Fallen Order wird ein Action-Adventure in der Third-Person-Perspektive. Als Cal Kestis werdet ihr euer Lichtschwert und Macht-Fertigkeiten im Kampf einsetzten können.

Der erste Trailer zeigt noch keine Gameplay-Szenen, aber Entwickler Respawn Entertainment beschreibt die Kämpfe als »thoughtful combat« (bedächtiges oder auch wohl überlegtes Kämpfen). Der Fokus soll weniger auf Hau-Drauf-Action mit großen Gegner-Massen, sondern mehr auf 1-gegen-1-Schwertkämpfen liegen.

Ausweichen, Blocken und Parieren sollen große Elemente der Kämpfe darstellen. Diese Beschreibung erinnert unvermeidlich an die Dark-Souls-Reihe oder Sekiro Shadows Die Twice. Erwartet uns hier womöglich ein weiter entwickeltes Jedi Knight mit der Tiefe eines From-Software-Kampfsystems?

Im Laufe des Abenteuers soll sich euer Lichtschwert außerdem weiterentwickeln. Das könnte bedeuten, dass ihr euer Lichtschwert upgradet oder neue Kampf-Moves dazulernt. Weitere Infos zum Gameplay erwarten wir zur E3 im Juni 2019.

4. Welche Gegner zeigt der erste Trailer zu Jedi: Fallen Order?

Der Reveal-Trailer zu Star Wars Jedi: Fallen Order verrät schon ein paar der Gegner, mit denen ihr es zu tun bekommt. So werdet ihr natürlich gegen die Sturmtruppen des Imperiums antreten.

Da sich das Action-Adventure jedoch auf Eins-Gegen-Eins-Kämpfe konzentrieren möchte, braucht es dafür auch die passenden Gegner. Im Trailer sehen wir Cal im Kampf mit einem Purge Trooper. Das sind Sturmtruppen, die speziell dafür ausgebildet wurden, Jedis aufzuspüren und ihnen im Kampf mit Elektrostäben Paroli zu bieten.

Gleichzeitig sind die Purge Trooper die Vorboten der Inquisitoren. Das sind ehemalige Jedi, die sich dem Imperium verpflichtet haben und nun mit Hilfe ihrer Doppelklingen-Lichtschwerter die verbleibenden Jedi jagen.

Eine weibliche Inquisitorin – die »Second Sister« – wird wohl eure größte Gegenspielerin in Jedi: Fallen Order und zusammen mit den Purge Troopern Jagd auf euch machen.

5. Wird es einen Multiplayer-Modus und Mikrotransaktionen geben?

Sowohl EA, als auch Respawn Entertainment haben bestätigt, dass Star Wars Jedi: Fallen Order weder einen Multiplayer-Modus noch Mikrotransaktionen bieten wird. Letztere sollen auch nicht – wie bei Battlefield 5 geschehen – nach Release noch hinzugefügt werden.

Erlebt die Inquisitoren heute schon in Aktion!
Star Wars Rebels: Staffel 1 [Blu-ray]
Star Wars Rebels: Staffel 1 [Blu-ray]
€ 16.99

Jedi: Fallen Order war von Anfang an als reines Singleplayer-Spiel geplant. Ob die Geschichte jedoch nach Release durch DLCs oder einen Season-Pass erweitert wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

6. Respawn Entertainment – Wer sind die Star Wars Jedi: Fallen Order-Entwickler?

Vince Zampella – Mitbegründer von Infinity Ward und damit der Call-of-Duty-Reihe – eröffnete 2010 mit einigen weiteren ehemaligen Call-of-Duty-Entwicklern Respawn Entertainment. Seitdem zeichnete sich das Studio für die Titanfall-Serie, sowie deren erfolgreichen Battle-Royale-Ableger Apex Legends verantwortlich.

Für Star Wars Jedi: Fallen Order wurde allerdings eine eigene Abteilung abgestellt, die sich nur um das Action-Adventure im Star Wars-Universum kümmert.

Projektleiter Stig Asmussen – ehemaliger Creative Director von God of War 3 – hat in den letzten Jahren ein großes Team an Industrie-Veteranen um sich herum aufgestellt. Darunter finden sich Entwickler, die unter anderem schon an Uncharted, Batman oder auch Bioshock gearbeitet haben.

7. Technik: Unreal anstatt Frostbite-Engine

Jedi: Fallen Order nutzt die Unreal-Engine 4 als Technik-Gerüst. Für ein Spiel, das unter Electronic Arts entwickelt wird ist das ungewöhnlich, da seit einigen Jahren für fast jedes EA-Spiel die hauseigene Frostbite-Engine zum Einsatz kommt.

Ein Grund dafür könnte sein, dass die Entwicklung an Jedi: Fallen Order schon vor dem Aufkauf EAs von Respawn Entertainment im Jahr 2017 begann und damit womöglich noch kein Zugang zur Frostbite-Engine bestand.

Ein weiterer Grund könnten die technischen Probleme der Frostbite-Engine sein, die laut Kotaku schon Bioware bei der Entwicklung von Anthem und Dragon Age: Inquisition große Schwierigkeiten bereiteten. So bot die Frostbite-Engine unter anderem weder eine native Third-Person-Unterstützung, noch ein Inventar-System.

Respawn Entertainment scheint sich also unter EA der Frostbite-Engine bis heute zu erwehren. Für die beiden Titanfall-Spiele und Apex Legends kam schon eine stark modifizierte Source-Engine zum Einsatz.

8. Schauspieler – Bekannte Gesichter in Jedi: Fallen Order

Cal Kestis wird in Jedi: Fallen Order von Cameron Monaghan gespielt und gesprochen, der vorallem durch seine Rollen in den Serien Shameless und Gotham bekannt ist. In Shameless als Ian Gallagher zu sehen, spielt er in Gotham den Bösewicht und Vorboten des Jokers Jerome Valeska.

Debra Wilson, bekannt aus der Serie Mad TV und schon an vielen Videospielen – Gears of War 4, Wolfenstein 2 oder God of War – beteiligt gewesen, verleiht der ehemaligen Jedi-Ritterin Cere ihre Stimme. Welche Rolle Cere in Star Wars Jedi: Fallen Order genau spielen wird ist noch nicht bekannt, im Trailer seht ihr sie aber an der Seite von Cal Kestis.

9. Release-Termin von Star Wars Jedi: Fallen Order

Star Wars Jedi: Fallen Order soll am 15. November 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Neben einer Standardversion wird es außerdem eine Deluxe-Edition geben, die eine Dokumentation mit einem Blick hinter die Kulissen sowie exklusive kosmetische Objekte enthält.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Christoph Allgöwer
Christoph Allgöwer

Prakti. Student. Stuttgart, Gießen, Magdeburg, Berlin. In ganz Deutschland zu Hause. Zoo Tycoon bis To The Moon. Indie oder Triple A. Für allen Spaß zu haben.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken