Samurai Shodown – Tutorial für Einsteiger

Neu bei Samurai Shodown? In unserem Einsteiger-Guide erklären wir euch die Spielmechaniken und geben wertvolle Tipps und Tricks.

  • von Jeffrey Ziegler am 10.07.2019, 15:22 Uhr

In diesem Einsteiger-Guide zu Samurai Shodown lest ihr:

  • Die Grundlagen der Samurai Shodown-Steuerung
  • Tipps & Tricks, die euch in den Kämpfen helfen
  • Wie die verschiedenen Spielmechaniken funktionieren und wann ihr sie einsetzt

Samurai Shodown ist ein besonderes Prügelspiel, denn im Gegensatz zu Tekken, Street Fighter oder Mortal Kombat müsst ihr keine langen Kombos lernen. Dafür gibt es andere Spielmechaniken, die es zu meistern gilt. Hier lest ihr Tipps & Tricks, die euch helfen, im Online-Modus und gegen eure Freunde zu bestehen.

  1. Die Grundlagen der Samurai Shodown-Steuerung
  2. Würfe in Samurai Shodown
  3. So benutzt ihr Spezial-Moves
  4. So funktionieren Überkopf-Angriffe
  5. Optionen nach einen Knockdown
  6. Blocken, gerechte Abwehr und Stellungsbruch
  7. Attacken ausweichen und reflektieren
  8. Die Wutleiste und die Entwaffnungstechnik
  9. Die Wutexplosion und die Blitzklinge
  10. Der Super Spezial-Move
  11. Generelle Tipps & Tricks zu Samurai Shodown

Grundlagen der Samurai Shodown-Steuerung

Samurai Shodown wird grundlegend mit 4 Angriffstasten gespielt, die folgende Funktionen haben:

  1. Leichter Schlag (PS4: Viereck, Xbox One: X)
  2. Mittlerer Schlag (PS4: Dreieck, Xbox One: Y)
  3. Harter Schlag  (PS4: Kreis, Xbox One: B)
  4. Tritt (PS4: X, Xbox One: A)

Jeder Charakter hat unterschiedliche Attacken, die sich durch Reichweite, Geschwindigkeit und Schaden unterscheiden. Charakterübergreifend sind leichte Schläge am schnellsten, wobei harte Schläge den meisten Schaden verursachen, aber auch am langsamsten sind.

Hier könnt ihr Samurai Shodown bestellen!
Samurai Shodown [PlayStation 4]
Samurai Shodown [PlayStation 4]
€ 52.99

Eine besondere Rolle hat der Tritt. Zwar gibt es nur eine Taste, doch je nachdem in welche Richtung ihr diese drückt, führt euer Charakter eine andere Art des Trittes aus. Diese Attacke ist also sehr vielseitig einsetzbar und ist charakterübergreifend die schnellste Attacke, hat jedoch auch die geringste Reichweite.

Schwertkollision:

Wenn zwei Schwertangriffe zur gleichen Zeit treffen, kommt es zur sogenannten Schwertkollision. Daraus entsteht ein Quicktime-Event bei, bei dem ermittelt wird, wer aus der Aktion als Gewinner hervorgeht.

In diesem Fall müsst ihr so schnell wie möglich eine der 3 Schlagtasten drücken, um die Kollision für euch zu entscheiden.

Bewegungsoptionen in Samurai Shodown:

In Samurai Shodown habt ihr drei Bewegungsoptionen: Laufen, Dashen, Springen und Rennen.

  • Laufen: Pfeiltaste nach vorne oder hinten gedrückt halten.
  • Ducken: Pfeiltaste nach unten.
  • Dashen: Pfeiltaste Zweimal schnell nach vorne oder nach hinten drücken.
  • Springen: Pfeiltaste nach oben, oder diagonal nach vorne und oben, oder vorne und hinten drücken.
  • Rennen: Pfeiltaste nach einem vorwärts Dash nach vorne gedrückt halten.

Jede der 4 Grundattacken verändert sich, je nachdem ob ihr sie geduckt, im Sprung oder nach einem Dash ausführt. Es gibt also für jede Grundattacke mindestens 4 verschiedene Variationen.

Würfe in Samurai Shodown

Würfe werden in Samurai Shodown Abwehrdurchbruch genannt und funktionieren ein bisschen anders als in den meisten Prügelspielen. Sie können nicht geblockt werden, aber ihr habt auch keine Möglichkeit sie zu brechen. Der einzige Weg einem Wurf zu entgehen ist es, durch gezieltes Ausweichen oder Springen zu entkommen.

  • Wurf: Tritt + harter Schlag (Die Richtung kann durch Vorwärts- oder Rückwärts-Drücken verändert werden)

Eine weitere Besonderheit ist, dass Würfe allein keinen Schaden verursachen. Jedoch habt ihr nach einem erfolgreichen Wurf Zeit, um eine weitere Attacke auszuführen, die vom Gegner nicht geblockt werden kann. Probiert im Trainings-Modus aus, welche Attacken eures Charakters schnell genug sind, um sie nach einem Wurf auszuführen. In den meisten Fällen sind mittlere Schläge nach einem Abwehrdurchbruch nutzbar, doch manche Charaktere können auch harte Schläge oder Spezial-Moves verwenden.

So benutzt ihr Spezial-Moves

Wie in den meisten Prügelspielen besitzt jeder Charakter in Samurai Shodown verschiedene Spezialangriffe, die ihr durch spezielle Tastenkombinationen ausführt. Diese findet ihr im Pausen-Menu aufgelistet. Spezial-Moves erfordern es, eine Bewegung mit den Pfeiltasten auszuführen und dann eine der Angriffstasten zu drücken. Wer schon einmal Street Fighter gespielt hat, fühlt sich direkt wie zu Hause.

Die meisten Special Moves können in verschiedenen Stärken ausgeführt werden. Das hängt davon ab, welche Schlagtaste (leicht, mittel oder hart) ihr beim Ausführen der Tastenkombination nutzt. Hier gilt die gleiche Grundregel wie bei den normalen Attacken. Meistens sind die leichten Spezialangriff-Varianten die schnellsten, wohingegen die harten Specials am langsamsten, jedoch auch am stärksten sind. Manche Charaktere besitzen auch Moves, die mit dem Tritt-Knopf ausgeführt werden.

So funktionieren Überkopf-Angriffe

Überkopf-Angriffe müssen stehend geblockt werden und treffen, wenn geduckt geblockt wird. Generell ist jeder Sprungangriff eine Überkopf-Attacke, doch diese sind leicht zu blocken, da der Gegner erstmal auf euch zuspringt. Doch jeder Charakter hat eine weitere Überkopf-Attacke:

  • Universeller Überkopf-Angriff: Mittlerer Schlag + harter Schlag

Diese sind schwerer zu Blocken, da der universelle Überkopf-Angriff im Stehen ausgeführt wird.

Spielhallen-Feeling für daheim!
NACON Arcade Stick Daiju , Schwarz
NACON Arcade Stick Daiju , Schwarz
€ 173.99

Generell wollt ihr eure Gegnerinnen und Gegner mit einer Variation aus niedrigen Attacken und Überkopf-Angriffen verwirren, damit sie sich nie sicher seien können, wie sie blocken sollen. Manche Charaktere haben weitere Überkopf-Angriffe in ihrem Arsenal.

Optionen nach einen Knockdown

Wie in Prügelspielen üblich, seit ihr im Nachteil, wenn euch eurer Gegenüber durch eine Attacke zu Boden bringt. Nach einem Knockdown habt ihr folgende Optionen:

  • Normal Aufstehen: Wenn ihr nichts drückt, steht ihr einfach an der Stelle auf, wo euer Charakter zu Boden gegangen ist
  • Rollen: Wenn ihr während ihr am Boden seid nach vorne oder nach hinten drückt, rollt ihr in die jeweilige Richtung.

Ihr habt also die Wahl aus 3 verschiedenen Positionen, was es eurem Gegner erschwert, euch beim Aufstehen anzugreifen.

Blocken, gerechte Abwehr und Stellungsbruch

In Samurai Shodown blockt ihr, indem ihr in die eurem Gegner entgegengesetzte Richtung drückt. Dabei kann stehend und geduckt geblockt werden.

  • Stehend blocken: Gegen hohe Angriffe und Sprungattacken, bei niedrigen Attacken werdet ihr getroffen
  • Geduckt blocken: Gegen hohe und niedrige Attacken, bei Sprungattacken und Überkopf-Angriffen werdet ihr getroffen

Neben dem normalen Blocken gibt es die gerechte Abwehr, die auch »Just Guard«-Mechanik genannt wird. Wenn ihr erst genau in dem Moment, indem ihr getroffen werdet blockt, seht ihr ein blaues Leuchten um euren Charakter herum. Wenn ihr dies erfolgreich ausführt, füllt sich ein Teil eurer Wutleiste.

Nach einem erfolgreichen gerechte Abwehr-Manöver könnt ihr einen Stellungsbruch durchzuführen, der euren Gegner zurückdrängt:

  • Stellungsbruch: leichter Schlag + mittlerer Schlag (Nach dem gerechte Abwehr-Manöver)

Attacken ausweichen und reflektieren

Natürlich könnt ihr gegnerischen Attacken entgehen, indem ihr euch außerhalb der Reichweite eures Gegners aufhaltet, oder euch durch Sprünge und Dashes in Sicherheit bringt. Es gibt jedoch noch eine weitere Option, die euch einem Schlag, der euch sicher hätte treffen müssen, entgehen lässt.

  • Ausweichen: Leichter Schlag + mittlerer Schlag

Durch diese Technik könnt ihr speziell langsamen Attacken entgehen und zum Gegenangriff ansetzen. Seid jedoch vorsichtig, das Zeitfenster ist sehr kurz und wenn ihr nicht das perfekte Timing habt, werdet ihr getroffen.

Eine weitere Option ist es, die gegnerischen Attacken zu reflektieren.

  • Reflektieren: Viertelkreis-Bewegung in Richtung des Gegners und dann leichter Schlag + mittlerer Schlag

Auch diese Technik erfordert perfektes Timing, hat jedoch auch einen riesigen Vorteil. Wenn ihr einen harten Schlag erfolgreich reflektiert, verliert eurer Gegner seine Waffe und ist bedeutend geschwächt, bis die Waffe wieder aufgehoben wird. Reflektieren könnt ihr übrigens auch, wenn ihr eure Waffe verloren habt. Dieses Manöver wird als Klingenfang bezeichnet.

Trotzdem ist diese Technik besonders riskant, denn ihr müsst nicht nur auf euer Timing achten, sondern auch darauf, welche Attacke der Gegner benutzt. Nur Schwerthiebe, die im Stehen geblockt werden können, sind reflektierbar.

Das bedeutet, dass folgende Attacken euch treffen, wenn ihr eine Reflexion versucht:

  • Niedrige Attacken, die geduckt geblockt werden müssen
  • Tritte
  • Sprungattacken
  • Spezial-Moves

Die Wutleiste und die Entwaffnungstechnik

Wie in vielen modernen Prügelspielen gibt es in Samurai Shodown eine Leiste, die es euch erlaubt, Spezialattacken auszuführen. Diese füllt sich durch erfolgreiche Just Defend-Manöver und wenn ihr Schaden erleidet.

Ein komplett gefüllter Wut-Balken sorgt dafür, dass eure Attacken und Spezial-Moves mehr Schaden verursachen. Außerdem erlaubt es euch die Super-Attacke eures Charakters auszuführen.

  • Entwaffnungstechnik: Viertelkreis in Richtung des Gegners und danach mittlerer Schlag + harter Schlag

Supers verursachen hohen Schaden und entwaffnen gleichzeitig den Gegenüber, was euch einen enormen Vorteil verschafft.

Die Wutexplosion und die Blitzklinge

Ihr könnt eure Wutleiste jedoch auch auf andere Weise verwenden:

  • Wutexplosion: leichter Schlag + mittlerer Schlag + harter Schlag

Wenn ihr die Wutexplosion aktiviert, wird der Gegner erstmal von euch weggedrückt, womit ihr euch auf sichere Distanz bringt. Nach der Aktivierung hat euer Charakter einen Buff und eure Wutleiste leert kontinuierlich. Bis eure Wutleiste aufgebraucht ist, habt ihr erhöhte Angriffskraft und verbessere Spezial-Moves.

Außerdem könnt ihr eine andere Super-Attacke ausführen, die Blitzklinge. Diese ist enorm schnell und hat eine hohe Reichweite, jedoch endet der Wutexplosion-Buff, nachdem die Blitzklinge ausgeführt wurde, egal ob sie trifft oder nicht. Wie viel Schaden dieser Angriff verursacht, hängt davon ab, wie viel von eurer Wutleiste übrig ist.

Der Super Spezial-Move

In Samurai Shodown gibt es sogar noch einen weiteren Super-Move, der zu einem beliebigen Zeitpunkt benutzt werden kann.

  • Super Spezial-Move: Vorwärts, Rückwärts, Viertelkreis in Richtung des Gegners und dann Tritt + harter Schlag

Diese Attacke verursacht extrem viel Schaden, ist jedoch sehr schwer einzusetzen, da sie sehr langsam startet und damit einfach geblockt werden kann. Außerdem könnt ihr sie nur einmal während eines Kampfes einsetzen. Nutzt ihr sie also in der ersten Runde, ist sie in den folgenden Runden nicht verfügbar.

Generelle Tipps & Tricks zu Samurai Shodown

Unser erster Tipp ist: Lernt die Reichweiten eurer Attacken. In Samurai Shodown geht es hauptsächlich um einzelne Angriffe, darum gewinnt derjenige, der sich in der für seinen Charakter optimalen Reichweite aufhält. Wenn eurer Charakter Attacken besitzt, die eine große Reichweite haben, sorgt dafür, dass ihr weit entfernt vom Gegner steht. Habt ihr geringe Reichweite, müsst ihr näher beim Gegner stehen.

Der zweite Tipp bezieht sich auf eine Regel, die für alle Prügelspiele gilt. Verwendet einen Mix aus niedrigen Attacken, Überkopf-Attacken und Würfen. Jede dieser Attacken muss von euren Gegnerinnen und Gegnern auf unterschiedliche Weise gekontert werden. Seid also unvorhersehbar und versucht, es euren Gegnern so schwer wie möglich zu machen, eure Attacken vorherzusehen.

Wie ihr in diesem Tutorial gelesen habt, gibt es in Samurai Shodown verschiedene Spezialattacken, die entweder nur einmal pro Kampf verwendet werden können, oder nur unter bestimmten Konditionen nutzbar sind. Achtet also immer darauf, welche Attacken der Gegner schon benutzt hat und ob seine Wutleiste gefüllt ist. Dadurch kennt ihr seine Optionen und könnt sein Vorgehen leichter vorhersehen.

Hoffentlich konnten wir euch den Einstieg in Samurai Shodown erleichtern. Wenn ihr euch generell für Prügelspiele interessiert, empfehlen wir euch auch einen Blick in unseren Guide zu Mortal Kombat 11.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Jeffrey Ziegler
Jeffrey Ziegler

Kernkompetenz in Fighting Games, Soulslikes, Indie Games & Memes.

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken