Resident Evil 3 Remake Guide: Alle Infos und Gerüchte

Die Gerüchteküche rund um Resident Evil 3 Remake brodelt! Wir habe die wichtigsten Informationen, Spekulationen und Gerüchte für euch zusammengefasst.

  • von Dennis Anjuschin am 01.11.2019, 10:15 Uhr
Resident Evil 3 Remake Guide Header

In unserem Guide zum Resident Evil 3 Remake erfahrt ihr:

  • Wie wahrscheinlich ein Resident Evil 3 Remake ist
  • Was Project: REsistance mit dem Resident Evil 3 Remake zu tun haben könnte
  • Den möglichen Release-Termin des Remakes
  • Was man vom Resident Evil 3 Remake erwarten kann

Das Remake von Resident Evil 2 (Kaufen!) ist zweifellos eines der besten Survival-Horror Spiele dieser Konsolen-Generation. Mit der bedrückenden Atmosphäre, dem modernisierten Gameplay und der aufgemotzten Grafik, eroberte das Resident Evil 2 Remake die Herzen von alten wie auch neuen Fans. Klar, dass sich Gamer dieselbe Behandlung für Resident Evil 3 wünschen. Wir haben mal ein wenig recherchiert und präsentieren euch alle Infos und Gerüchte zu einem möglichen Resident Evil 3 Remake!

Inhaltsverzeichnis:

Prima um die Zeit bis Resident Evil 3 Remake zu überbrücken!
Resident Evil 2 [PlayStation 4]
Resident Evil 2 [PlayStation 4]
€ 36.99

So wahrscheinlich ist ein Resident Evil 3 Remake

4,2 Millionen Mal hat sich Resident Evil 2 Remake verkauft. Somit ist ein Resident Evil 3 Remake aus unternehmerischer Sicht durchaus plausibel. Unter Fans ist die Nachfrage nach einer Neuinterpretation von Resident Evil 3 zudem ziemlich hoch, zumal das Remake des zweiten Teils auch eine Menge neuer Kunden ins Boot geholten haben dürfte.

Zusätzlich heizte Capcom die Gerüchteküche in jüngster Zeit des Öfteren selber an. So teilte der offizielle Resident Evil Twitter-Account einen Beitrag der auf Nemesis, das Alleinstellungsmerkmal von Resident Evil 3, anspielte.

Später postete der offizielle Account einen weiteren Tweet, der diesmal Jill Valentine, Protagonistin des dritten Teils, zeigt und dabei die Überschrift: “Fühlst du dich manchmal beobachtet?” trägt. Kennern von RE3 wird sofort auffallen, dass es ein Hinweis auf die Verfolgungsjagden zwischen Nemesis und Jill Valentine in Resident Evil 3 sein soll.

Project REsistance: Der Multiplayer-Part zum Resident Evil 3 Remake?

Capcom kündigte auf der diesjährigen Tokyo Game Show das Multiplayer Spin-off Project REsistance an. In diesem treten vier Spieler als Gruppe von Überlebenden gegen einen fünften Mastermind-Spieler an. Die Überlebenden müssen aus einer Umbrella Ausrichtung fliehen, während der Mastermind sie daran hindern soll. Als Mastermind könnt ihr Fallen platzieren, Gegner freilassen oder sogar ikonische Monster wie den Tyrant steuern.

Project REsistance soll trotz Fokus auf Multiplayer auch eine Singleplayer-Kampagne bekommen. Allerdings halten sich die Entwickler sehr bedeckt und es ist von offizieller Seite nichts weiter über den Story-Modus bekannt. Ein finales Erscheinungsdatum ist noch nicht angekündigt worden. Entwickelt wird der Ableger nicht bei Capcom in Osaka, sondern bei dem chinesischen Unternehmen Neobards.

Was das alles mit einem Resident Evil 3 Remake zu tun hat? Nun, Anfang Oktober bekam eine kleinere Gruppe aus Spielern die Möglichkeit an einer geschlossenen Beta teilzunehmen. Dabei stießen aufmerksame Fans auf ein besonderes Easter-Egg: Die Resident Evil 3 Save-Room Melodie.

Nicht nur die Resident Evil-Community glaubt, dass das und die Ankündigung eines Singleplayers ein Indiz dafür sind, dass der Titel mit einer Resident Evil 3 Neuauflage verbunden ist. Auch unser Video-Redakteur Andreas Sperling ist sich sicher – Project REsistance ist der Multiplayer vom Resident Evil 3 Remake.

Das Projekt gehörte demnach ursprünglich zu Resident Evil 3, sei aber während des Entwicklungsprozesses abgekapselt worden, damit es als eigenständiger Titel erscheinen kann. Die kritischen Reaktionen seitens der Spieler scheinen Entwickler Capcom jedoch umgestimmt zu haben und so soll Project REsistance nun doch zusammen mit dem Resident Evil 3 Remake ausgeliefert werden.

Resident Evil 3 Remake Release: Dann könnte das Remake erscheinen

Wenn man den Insider-Infos unseres Resident Evil-Experten Andi Glauben schenkt, dann erscheint das Resident Evil 3 Remake bereits 2020. Wir rechnen noch mit einer Ankündigung bei den Video Game Awards am 13. Dezember. Als Erscheinungszeitraum halten wir Frühjahr 2020 für am wahrscheinlichsten, denn Capcom veröffentlicht seine großen Titel seit einiger Zeit immer in der ersten Jahreshälfte.

Da wir mit einem Release im Frühjahr rechnen, nehmen wir an, dass Resident Evil 3 Remake noch für Playstation 4, Xbox One und PC erscheinen wird. Ob das Spiel für die kommenden Next-Gen-Konsolen – PlayStation 5 und Xbox Project Scarlett – portiert wird, lässt sich noch nicht sagen. In Hinblick auf die vielen Ports älterer Resident Evil-Titel ist es aber sehr wahrscheinlich. Hinweise auf einen Nintendo Switch-Release liegen uns nicht vor.

Das kann man von Resident Evil 3 Remake erwarten

Betrachtet man die durchweg positiven Rezensionen zum Resident Evil 2 Remake sowie Resident Evil 7: Biohazard (Kaufen!), ist es naheliegend, dass sich das Resident Evil 3 Remake ebenfalls an klassischem Survival-Horror orientieren wird. Auch kann mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden, dass das Resident Evil 3 Remake auf die statischen Kameras verzichten und ähnlich wie das Resident Evil 2 Remake auf eine moderne Over-The-Shoulder-Perspektive setzen wird.

Bei Resident Evil 2 warb Capcom noch mit einem neuen Gore-System, doch unseren Informationen zufolge soll der Gewaltgrad im Resident Evil 3 Remake wieder gesenkt werden. Unterstützt wird diese Theorie durch die zurückgeschraubten Gore-Effekte in der Beta von Project REsistance. Begründet ist dieses Umdenken wohl mit einer Kritik an der Gewaltdarstellung, die Resident Evil Erfinder Shinji Mikami während eines Besuches bei seinem früheren Entwicklerteam bei Capcom äußerte.

Abseits dessen gehen wir davon aus, dass das Resident Evil 3 Remake einen hohen Fokus auf den Nemesis setzen wird. Diesmal könnten die Entwickler einen Schritt weitergehen als beim Tyrant in Resident Evil 2 und Nemesis zu einem permanenten Verfolger machen. Man darf sicherlich auch auf eine verbesserte künstliche Intelligenz hoffen, da Mr. X im Remake des zweiten Teils ja doch leicht auszutricksen war.

Was man sich sonst noch für ein Remake von Resident Evil 3 wünschen könnte, zeigt euch Serien-Veteran Andi im eingebetteten Video. Auf unserem Youtube-Kanal findet ihr noch mehr coole Videos zu den verschiedensten Gaming-Themen. Schaut doch mal vorbei und hinterlasst ein Abo. Auf unserer Seite findet ihr außerdem weitere Guides zum Resident Evil 2 Remake.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Dennis Anjuschin
Dennis Anjuschin

Tagsüber Vollzeit-Student, abends Teilzeit-Gear. Ist in Raccoon City aufgewachsen und hat ein besonderes Faible für Retro-Shooter ala DOOM und Turok.

Resident Evil 2
Resident Evil 2

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken