Resident Evil 3 Remake Guide: Alle Infos und Fakten

Mit Resident Evil 3 erwartet uns das nächste Survival Horror-Remake. Wir haben die Ankündigung genau verfolgt und haben hier die wichtigsten Infos und Fakten für euch zusammengefasst!

  • von Dennis Anjuschin am 01.11.2019, 10:15 Uhr
Resident Evil 3 Header

In unserem Guide zum Resident Evil 3 Remake erfahrt ihr:

  • Worum es in Resident Evil 3 geht
  • Was das Remake anders macht als das Original
  • Für welche Plattformen RE3 erscheint
  • Wann der Release von Resident Evil 3 ist
  • alles zum Multiplayer & Gameplay-Neuerungen

Letztes Update: 20.12.19

Das Remake von Resident Evil 2 (bei MediaMarkt kaufen!) ist zweifellos eines der besten Survival Horror-Spiele dieser Konsolen-Generation. Mit der bedrückenden Atmosphäre, dem modernisierten Gameplay und der aufgemotzten Grafik, eroberte das Resident Evil 2 Remake die Herzen von alten wie auch neuen Fans.

Da überrascht es nicht, dass Capcom nicht einmal ein Jahr später bereits die Neuauflage von Resident Evil 3 ankündigt. Im Rahmen von Sonys neustem State of Play-Livestream ließ das japanische Entwicklerstudio endlich die Katze aus dem Sack und gewährte uns einen ersten Blick auf das Resident Evil 3 Remake. Wir haben alle bisherigen Informationen zu RE3 in diesem Guide zusammengefasst!

Inhaltsverzeichnis:

Prima um die Zeit bis Resident Evil 3 Remake zu überbrücken!
Resident Evil 2 [PlayStation 4]
Resident Evil 2 [PlayStation 4]
€ 22.99

Die Story in Resident Evil 3

Resident Evil 3 behandelt das wohl bedeutendste Ereignis der gesamten Resident Evil-Reihe: Der T-Virus-Ausbruch in Raccoon City. Nur wenige Monate nach den Vorfällen im ersten Teil, brechen die Experimente der Umbrella Corporation, auch B.O.Ws (Bio-Organic-Weapons) genannt, erneut aus und stürzen eine ganze Stadt ins Verderben. In den Rollen der S.T.A.R.S.-Veteranin Jill Valentine und des Söldners Carlos Oliveira, versucht ihr aus der Stadt zu fliehen.

Natürlich passt das dem Pharma-Konzern so gar nicht in den Kram, weshalb sie ihr neustes Geheimprojekt, den Nemesis T-Type, auf die Jagd nach Zeugen und Überlebenden der S.T.A.R.S.-Spezialeinheit schicken. Bei Nemesis handelt es sich um einen hochentwickelten Tyrant, der euch gnadenlos durch die Straßen von Raccoon City jagt. In der angefügten Bildergalerie könnt ihr euch einen ersten Eindruck von seinem neuen Design machen.

Alles zum Release von Resident Evil 3 Remake

Bereits ab dem 3. April 2020 könnt ihr auf Playstation 4, Xbox One und PC (Steam), wieder in die Welt des Survival-Horrors zurückkehren. Eine Ankündigung für die kommenden Next-Gen-Konsolen – PlayStation 5 und Xbox Project Scarlett – steht derzeit aus. In Hinblick auf die vielen Ports älterer Resident Evil-Titel ist es aber sehr wahrscheinlich, dass Capcom den Titel früher oder später auch auf die Next-Gen bringt. Eine Nintendo-Switch Version von Resident Evil 3 ist derzeit nicht bestätigt.

Ihr könnt Resident Evil 3 bereits vorbestellen und euch dadurch das Classic Costume Pack für Jill und Carlos sichern. Vorbesteller der digitalen PS4-Fassung bekommen außerdem das Resident Evil 3 Special Theme dazu.

Project REsistance: Der Multiplayer-Modus im RE3-Remake

Bereits im Oktober kamen Gerüchte auf, dass Project: REsistance eigentlich der Multiplayer von Resident Evil 3 Remake sei. Das hat Capcom nun im Reveal-Trailer bestätigt. Das ganze hört ab jetzt auf den Namen Resident Evil: Resistance. Es handelt sich nicht länger um ein eigenständiges Spiel, sondern es um einen Teil von Resident Evil 3. Kauft ihr euch also das RE3-Remake, bekommt ihr Resistance automatisch dazu.

In Resident Evil: Resistance treten vier Spieler als Gruppe von Überlebenden gegen einen fünften Mastermind-Spieler an. Die Überlebenden müssen aus einer Umbrella Einrichtung fliehen, während der Mastermind sie daran hindern soll. Als Mastermind könnt ihr Fallen platzieren, Gegner freilassen oder sogar ikonische Monster wie den Tyrant steuern. Ob es im Games-as-a-service Stil, langfristig größere DLCs oder Erweiterungen für Resistance geben wird, ist zurzeit nicht bekannt.

Weniger Gore? – Die Neuerungen im Resident Evil 3 Remake

Der Reveal-Trailer gibt uns bereits einige Hinweise auf das Gameplay und Neuerungen. Wie schon bei Resident Evil 2, setzt Capcom auch hier erneut auf die modernere Over-The-Shoulder Perspektive. Da Resident Evil 2 statische Kameras weder als Extra noch als Update nachgereicht hat, rechnen wir damit, dass der Dreier ebenfalls nur mit der OTS-Perspektive auskommen wird. Als Grafikgerüst dient wieder die RE-Engine.

Update: Inzwischen hat Capcom einen Entwickler-Kommentar mit weiteren Gameplay-Ausschnitten veröffentlicht. Unter anderem sieht man dort, dass das Dodge-System, mit dem ihr feindlichen Angriffen ausweichen könnt, aus dem Original übernommen und modernisiert worden ist. Außerdem erklären die Entwickler, dass Resident Evil 3 Remake etwas actionreicher ausfallen wird als noch der zweite Teil. Dennoch wird Resident Evil 3 ein waschechtes Survival Horror-Erlebnis werden und nicht zu einem Shooter mutieren.

Bei Resident Evil 2 warb Capcom noch mit einem neuen Gore-System, doch unseren Informationen zufolge soll der Gewaltgrad im Resident Evil 3 Remake wieder gesenkt werden. Unterstützt wird diese Theorie durch die zurückgeschraubten Gore-Effekte in der Beta von Project REsistance. Begründet ist dieses Umdenken wohl mit einer Kritik an der Gewaltdarstellung, die Resident Evil Erfinder Shinji Mikami während eines Besuches bei seinem früheren Entwicklerteam bei Capcom äußerte. Im Reveal-Trailer konnten wir bisher keine Hinweise für eine Bestätigung dieser Theorie finden.

Als letztes fällt auf, dass es im Trailer Szenen gibt, die darauf hindeuten, dass das Remake zeitlich etwas früher als das Original ansetzt. So sehen wir beispielsweise wie sich Jill mit Brad Vickers unterhält, während im Hintergrund flüchtende Zivilisten zu sehen sind. Auch die Szenen in Jills Apartment weisen darauf hin, dass wir diesmal den Beginn des Ausbruches miterleben könnten.

Unser neustes Video (Direkt unter diesem Abschnitt eingebettet) geht noch tiefer auf Details aus dem Trailer ein. Außerdem bekommt ihr exklusive Hintergrund-Informationen zur Entwicklung von RE3. Anschauen lohnt sich also!

Unser Video-Redakteur Andreas Sperling ist ein großer Resi-Fan, was bedeutet, dass wir viele coole Videos zu der Horror-Reihe auf unserem Youtube-Channel haben. Wenn ihr also noch mehr Bock auf Resident Evil (oder andere Gaming-Themen) habt, dann schaut doch mal auf unserem Youtube-Kanal vorbei und hinterlasst ein Abo.

Kehrt Kendo in Resident Evil 3 zurück?

Capcom hat allen Versionen von Resident Evil 2 den neuen Erfolg “Jill auf den Fersen” hinzugefügt. Die neue Trophäe hängt, wie der Name schon andeutet, mit Resident Evil 3 zusammen. Um den Erfolg freizuschalten, müsst ihr Jills Brief lesen, der mit dem letzten Update im Spiel versteckt wurde. Unseren Leitfaden zu allen Trophäen in Resident Evil 2 möchten wir euch hier natürlich nicht vorenthalten.

Der Brief liegt auf einem Regal in Kendos´ Waffenshop. Ihr könnt ihn außerdem nur in Leons´ Story finden. An dieser Stelle warnen wir vor Spoilern zu bestimmten Ereignissen in Resident Evil 2 (Remake und Original)!

Bei Jills´ Brief handelt es sich um eine Nachricht, die an den Waffenladenbesitzer Robert Kendo adressiert ist. Der erste Absatz zeigt, dass Jill wohl versuchte Kendo zu überreden seinen Laden zu verlassen. Im Achievement-Foto der Xbox One-Variante sehen wir außerdem eine Szene in der Jill und Kendo aufeinandertreffen, weshalb wir vermuten, dass wir Kendo in Resident Evil 3 treffen könnten. Das würde auch Sinn machen, da wir schon im originalen Resident Evil 3 im RPD unterwegs sind. Da Kendos´ Waffenshop in derselben Nachbarschaft wie das RPD liegt, ist es naheliegend, dass wir ihn in RE3 erneut treffen – und zwar bevor seine Tochter zum Zombie wird.

Darüber hinaus spricht Jill an, dass Kendo wohl einen “anderen Weg” aus Raccoon City hat und dass er sich an Jill wenden soll, falls sich diese Fluchtmöglichkeit verschließen sollte. Auch das zeigt uns, dass Kendo eine aktive Rolle in Resident Evil 3 einnehmen könnte. Der größte Hinweis findet sich allerdings im Resident Evil 2 Remake selbst: Kendo ist anders als im Original, nicht on-screen gestorben. Zwar hören wir einen Schuss, nachdem er sich mit seiner infizierten Tochter in ein Hinterzimmer zurückgezogen hat, jedoch könnte er sich durchaus entschieden haben, dem Leiden seiner armen Tochter ein Ende zu setzen.

Somit ist ein Wiedersehen mit Robert Kendo ziemlich wahrscheinlich. Ob dann auch Lieutenant Marvin Branagh einen Auftritt in Resident Evil 3 haben wird? Wir halten euch auf dem Laufenden!

Weitere Horrorspiel-Artikel auf GameZ:

Auf unserer Seite findet ihr außerdem weitere Guides zum Resident Evil 2 Remake:

Außerdem empfehlen wir euch das Indie-Horrorspiel Daymare 1998, welches von Resident Evil-Fans entwickelt wurde. Auch dazu haben wir folgende Guides:

Für weitere Gaming-Inspiration sorgt unsere Liste der aktuell besten Horrorspiele.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Dennis Anjuschin
Dennis Anjuschin

Tagsüber Vollzeit-Student, abends Teilzeit-Gear. Ist in Raccoon City aufgewachsen und hat ein besonderes Faible für Retro-Shooter ala DOOM und Turok.

Passende Produkte
Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken