Xbox Project Scarlett: Alle Infos & Leaks zum PS5-Killer

Was verbirgt sich hinter dem Codenamen Project Scarlett? Wann erscheint die neue Konsole? Arbeitet Microsoft an mehreren Xbox One-Nachfolgern? - Antworten auf die wichtigsten Fragen.

  • von Benjamin Hillmann am 21.01.2019, 16:28 Uhr
Xbox One

In diesem Guide präsentieren wir euch alle Infos und Gerüchte um den Nachfolger der Xbox One, der den Codenamen Scarlett trägt. Hier verraten wir euch

  • um was es sich konkret bei Project Scarlett handelt
  • wann und zu welchem Preis mit der nächsten Xbox-Generation zu rechnen ist
  • wie leistungsstark die neuen Konsolen werden
  • welche Spiele zum Launch womöglich erscheinen

Wie im Fall der Sony PlayStation 5 hat Microsoft bisher noch nicht alle Infos zu seiner nächsten Konsolengeneration preisgegeben. Auf der E3 2019 gab es allerdings einen ersten Einblick zum Projekt Scarlett getauften Nachfolger der Xbox One. Wir haben für euch alle Infos und Gerüchte zusammengetragen.

Guide-Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist Xbox Project Scarlett?
  2. Wann erscheint Xbox Project Scarlett?
  3. Wie viel werden die neuen Xbox-Konsolen kosten?
  4. Wie leistungsstark wird die Xbox Scarlett-Generation?
  5. Wie unterscheiden sich Xbox Lockheart und Xbox Anaconda?
  6. Hat die neue Xbox noch ein Blu-ray-Laufwerk?
  7. Welche Spiele erscheinen für die neuen Microsoft-Konsolen?
  8. Ist Xbox Project Scarlett abwärtskompatibel?

1. Was ist Xbox Project Scarlett?

Zwei wichtige Dinge vorneweg: Project Scarlett ist aktuell nichts weiter als ein Codename, unter dem Microsoft an der neuen Generation von Xbox-Konsolen arbeitet. Ähnlich wie im Falle der Xbox One X (die zunächst unter dem Codenamen Project Scorpio bekannt war) kann der finale Name also noch ganz anders ausfallen.

Obendrein handelt es sich bei Scarlett angeblich nicht um ein einzelnes Gerät, sondern um eine ganze Generation bzw. Familie an neuen Xbox-Konsolen. Ähnlich wie es über die Jahre verschiedene Versionen der Xbox One gab (Xbox One, One S & One X), soll die neue Xbox womöglich gleich von Beginn an in verschiedenen Ausführungen erscheinen.

Aktuell ist von zwei Versionen der Scarlett-Hardware die Rede: Xbox Lockheart und Xbox Anaconda – hierbei handelt es sich ebenfalls um Microsoft interne Codenamen. Die Lockheart ist in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis wahrscheinlich als Nachfolger der Xbox One S gedacht, hinter Anaconda verbirgt sich hingegen das Premium-Modell, das die Xbox One X ersetzt.

2. Wann erscheint Xbox Project Scarlett?

Auf der E3 2019 kündigte Microsoft den offiziellen Release-Zeitraum von Project Scarlett an. Ende 2020 soll es der Nachfolger der Xbox One in den Handel schaffen. Auf der Pressekonferenz war aber nur die Rede von der leistungsstärkeren Version – also Anaconda. Wann und ob die Einstiegsvariante Lockheart erscheinen soll, ist noch nicht bekannt.

Im selben Jahr soll gerüchteweise auch Sonys PS5 erscheinen, was uns wohl wieder Zeuge eines Kopf-an-Kopf-Rennens der Konsolenhersteller werden lässt.

3. Wie viel werden die neuen Xbox-Konsolen kosten?

Die Preisfrage ist interessant, da Microsoft zusehen muss, nicht den selben Fehler zu wiederholen, der beim Launch der ursprünglichen Xbox One passierte. Diese war im Vergleich zur damals ebenfalls neuen PlayStation 4 rund 100 Euro teurer – und das bei (zum damaligen Zeitpunkt) schwächerer Leistung.

Ihr wollt alle Xbox-Spiele perfekt im Griff haben...?
...dann kommt ihr am Elite Wireless-Controller nicht vorbei.
MICROSOFT Xbox One Elite Wireless Controller, Schwarz
MICROSOFT Xbox One Elite Wireless Controller, Schwarz
€ 120.99

Wenn die neue Xbox tatsächlich von Anfang an in zwei Versionen zur Verfügung steht, bleibt Microsoft allerdings mehr Spielraum zur Preisgestaltung. Wir rechnen mit rund 400 Euro für die Lockheart und rund 500 Euro für das Premium-Modell Anaconda.

4. Wie leistungsstark wird die Xbox Scarlett-Generation?

Ebenfalls auf der E3 2019 gab Microsoft die ersten technischen Spezifikationen von Project Scarlett bekannt. Im Inneren der Konsole soll ein von AMD gefertigter Prozessor mit der neuen Zen-2-Architektur für die nötige Rechenkraft sorgen. Viermal so schnell wie der Prozessor der Xbox One X soll er arbeiten.

Für die Grafikpower soll ebenfalls eine Lösung von AMD auf Basis der RDNA-Architektur herhalten. Im Zusammenspiel mit dem Prozessor verspricht Microsoft bis zu 120 FPS, die Unterstützung von 8K-Auflösungen und hardwarebeschleunigtes Ray Tracing in Echtzeit.

Um die Ladezeiten so gering wie möglich zu halten, wird Project Scarlett außerdem von Haus aus eine SSD verbaut haben.

Informationen zu den Systemkomponenten des leistungsschwächeren Modells – der Lockheart – gibt es zum jetzigen Zeitpunkt dagegen noch nicht.

5. Wie unterscheiden sich Xbox Lockheart und Anaconda?

Wie bereits erwähnt, wird es sich bei Lockheart und Anaconda wahrscheinlich um die gleiche Xbox-Konsole mit einigen Unterschieden bei Features und Leistung handeln. Womöglich ist Lockheart eine Art Budget-Modell, das verstärkt auf die neue Gaming-Streaming-Plattform Project xCloud setzt. Microsofts Konkurrenzprodukt zu Googles Stadia.

Dahinter soll sich eine Art Microsoft-exklusives Netflix für Videospiele verbergen, das Games, die anderorts berechnet werden, live auf die Konsole streamt. Entsprechend würden die gestreamten Spiele weniger Hardware-Leistung beanspruchen, was die Lockheart-Konsole ein gutes Stück günstiger in der Produktion (und im Verkauf) machen würde.

Die Anaconda ist – wie Microsofts E3-Ankündigung bestätigt – hingegen die klassische Standalone-Konsole, die sämtliche Power für die neusten Spiele im eigenen Gehäuse verbaut hat.

6. Hat die neue Xbox noch ein Blu-ray-Laufwerk?

Der Gedanke, dass Microsoft im Angesicht eigener Streaming-Services auf die Idee kommen könnte, das interne Disc-Laufwerk bei ihrer neuen Konsolen-Generation abzuschaffen, treibt Spielern wahrscheinlich schon jetzt den Schweiß auf die Stirn.

Die 2019 veröffentlichte Xbox One S All-Digital Edition könnte da schon ein Vorbote für den Xbox One-Nachfolger gewesen sein. Diese preisgünstigere Version der Xbox One ist nämlich Microsofts erste Konsole ohne optisches Laufwerk.

Wir können allerdings Entwarnung geben. Microsoft hat ein Blu-ray-Laufwerk für Project Scarlett bestätigt. Wir tippen dabei auf ein Disc Drive für 4K-Blu-rays – wie im Falle der Xbox One X. Ob die Gerüchten zufolge günstigere Version – Lockheart – dagegen auf ein Blu-Ray-Laufwerk verzichtet, ist damit allerdings noch nicht ausgeschlossen.

7. Welche Spiele kommen für die neuen Microsoft-Konsolen?

Der erste angekündigte Launch-Titel, der zusammen mit Project Scarlett Ende 2020 erscheinen wird, ist der Microsoft-Exklusiv-Titel Halo: Infinite. Weitere Gerüchte sprechen vom Skyrim-Nachfolger The Elder Scrolls 6, der ebenfalls zum Launch der neuen Konsolengeneration erscheinen könnte.

8. Ist Xbox Project Scarlett abwärtskompatibel?

Wie schon die Xbox One wird Project Scarlett abwärtskompatibel zu allen Xbox-Generationen sein. Es sollen Xbox-, Xbox 360- und Xbox One-Titel auf der neuen Konsole spielbar sein. Ob die Spiele älterer Generationen dafür noch einmal angepasst werden müssen, wie es bei der Xbox One der Fall war, ist bisher nicht bekannt.

Microsoft gab allerdings bekannt, dass sie daran arbeiten, dass jeder Xbox One-Titel auf Project Scarlett lauffähig sein wird.

Und nicht nur zu den Spielen, sondern auch zu der Peripherie der Xbox One soll Project Scarlett abwärtskompatibel sein. Soll heißen ihr könnt weiterhin eure Xbox One Controller und Headsets nutzen.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele!

Benjamin Hillmann
Benjamin Hillmann

Zuhause zwischen Star Wars, Hellboy-Comics & Klängen von Nick Cave. Geht gerne mit Nathan Drake auf Schatzsuche. Gefühlt geistig verkoppelt mit David Lynch & Hideo Kojima.

Passende Produkte
Xbox One

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken