Prison Architect Guide: Die ultimativen Tipps für den Knast

Ihr wollt euer Gefängnis möglichst sicher gestalten und sucht nach Strategien für den Aufbau? Wir geben euch wertvolle Tipps für Prison Architect und zeigen euch erste Details des DLC´s Psych Ward.

  • von Team VATwo am 27.11.2019, 14:39 Uhr
Prison_Architect_Header

In diesem Guide zu Prison Architect erfahrt ihr:

  • wie ihr euer Gefängnis strategisch gut baut
  • wie ihr die Sicherheit erhöhen könnt
  • warum Personal und ein geregelter Alltag besonders wichtig sind

Im Aufbau- und Strategiespiel Prison Architect (Kaufen!) kümmert ihr euch um den Bau eures Gefängnisses und behaltet eure Finanzen und die Sicherheit im Blick. Verwaltet die Aufgaben und Arbeitsplätze der Insassen, stellt Personal ein und sorgt dafür, dass kein Gefangener ausbrechen kann.

Ab dem 21. November 2019 erwartet euch zudem der DLC „Psych Ward“, der bisher nur den Konsolen-Versionen vorbehalten war. Was ihr bei Prison Architect beachten müsst und was der neue DLC für den PC zu bieten hat, erfahrt ihr in diesem Guide.

Ihr liebt Aufbauspiele, die eine gute Strategie benötigen? In unserem Guide der besten Aufbauspiele findet ihr viele weitere Highlights.

Inhaltsverzeichnis:

Prison Architect für die Playstation 4!
Prison Architect ist das Beste Lock'em up der Welt!
Prison Architect [PlayStation 4]
Prison Architect [PlayStation 4]
€ 19.99

Prison Architect: Der Aufbau eures Gefängnisses

Um überhaupt Häftlinge aufnehmen zu können, benötigt ihr zunächst ein Gefängnis. Gerade zu Beginn kann der Aufbau hohe Kosten verursachen und sich in die Länge ziehen. Erhaltet ihr ein Angebot mit Fördergeldern unterstützt zu werden, nehmt das ruhig an. Mit dem Geld könnt ihr euer Gefängnis schneller fertigstellen und somit eher Einnahmen erzielen. Ziehen die ersten Insassen ein, sollten Umbauarbeiten jedoch nur noch in der Nacht stattfinden. Hier schlafen die Gefangenen und können demnach nicht ausbrechen.

Beachtet, dass beim Bau der Zellen, ein Zellenblock nicht mehr als 25 Zellen haben sollte. Kommt es in einem der Blöcke zu einem Aufstand, habt ihr so mit weniger Häftlingen zu kämpfen. Damit ihr die Insassen auch kontrollieren könnt, sollten mindestens drei bis vier Aufseher pro Zellenblock eingeteilt werden. Je mehr Aufseher, desto sicherer, aber auch teurer wird es.

Hilft euch ein Insasse in der Küche, solltet ihr unbedingt Mülleimer platzieren. Tut ihr das nicht, laufen sie stets zum Müllraum, um den Müll abzuladen. Dieser Weg ist für einen Fluchtversuch ideal und sollte entsprechend vorzeitig umgangen werden. Innerhalb der Zellen ist es zudem sinnvoll, statt eines Fensters, einen Fernseher zu platzieren. Häftlinge benötigen Beschäftigung – bietet ihr diese nicht, steigt die Gefahr eines Ausbruchs.

Früher oder später werden eure Häftlinge duschen wollen. Die Gefahr für Auseinandersetzungen und Kämpfe steigt, je mehr Personen sich in einer Sammeldusche befinden. Teilt stets Wachpersonal ein. Damit der Duschraum nicht überflutet, platziert direkt beim Aufbau einige Abflüsse. Damit euer Geld nicht direkt zu Beginn vollständig aufgebraucht ist, solltet ihr die Räume nicht zu großzügig bauen. Gerade Isolationszellen haben keine Voraussetzungen und können entsprechend klein gestaltet werden.

Sobald euer Gefängnis voll ist, können keine weiteren Insassen mehr aufgenommen werden. Möchtet ihr eure Zellen jedoch nicht erweitern, solltet ihr im Menü den Punkt „Nachlieferungen“ ausstellen.

Sicherheit im Knast hat höchste Priorität!

In Prison Architect (Kaufen!) seid ihr für eure Häftlinge verantwortlich und solltet entsprechende Sicherheitsmaßnahmen vornehmen. Eure Gefangenen werden jede Möglichkeit nutzen auszubrechen. Offene Türen und Lücken im Mauerwerk laden quasi dazu ein, das Gelände zu verlassen.

Beim Bau habt ihr unter anderem die Wahl zwischen Zellentüren und Personaltüren. Personaltüren sind von jeder Person zu öffnen und sollten entsprechend gut platziert werden. Für eine Zellentür benötigt ihr hingegen stets einen Schlüssel. Türen, die direkt auf die Straße führen, sollten komplett vermieden werden. Achtet darauf, dass ihr alle Türen jederzeit geschlossen haltet. Zwar benötigt euer Personal mehr Zeit für den Weg, ihr reduziert jedoch die Möglichkeit eines Ausbruchs.

Da sich die Häftlinge unterschiedlicher Sicherheitsbereiche schnell bekämpfen, solltet ihr besonders hier auf eine gute Trennung achten. Gemeinsam genutzte Räume der verschiedenen Sicherheitsstufen sollten nur zu unterschiedlichen Zeiten betreten werden.

Um das Gelände sicherer zu machen, solltet ihr zudem in einen Zaun investieren. Denkt jedoch an ein Tor, sodass neue Häftlinge auch nachgeliefert werden können. Sobald ihr „Patrouille“ erforscht habt, könnt ihr Wärter auf dem Gelände Wache halten lassen. Nach dem Bau von Mauern und Zäunen, solltet ihr euch auf die Zellen konzentrieren.

Wie in den meisten Hollywood-Filmen, brechen Insassen gerne über die Wand hinter der Toilette aus. Platziert diese demnach niemals direkt an eine Außenwand. Große Rohre sollten in der Nähe der Zellen am besten vermieden werden. Wählt stattdessen schmale Rohre, sodass ein Durchkommen fast unmöglich wird.

Da insbesondere Werkzeuge und Waffen für einen Ausbruch besonders beliebt sind, solltet ihr regelmäßig Metalldetektoren aufstellen. Auch in öffentlichen Bereichen, wie der Kantine, oder dem Besucherraum.. So seht ihr direkt, falls ein Freund oder Familienmitglied etwas hineinschmuggeln möchte.

Personal in Prison Architect einstellen

Je größer euer Gefängnis wird, desto mehr Arbeitsplätze schafft ihr. Hierzu zählen unter anderem:

Sicherheitskräfte Ärzte
Köche Hausmeister
Verwaltungsangestellte Mechaniker
Vorarbeiter

Es gibt gewisse Personen, die in Prison Architect nur einmal pro Gefängnis existieren können. Hierzu zählt neben dem Vorarbeiter, unter anderem auch der Direktor, der das Gefängnis leitet. Zu Beginn des Spiels könnt ihr seinen Charakter bestimmen.

Je nach Eigenschaften, hat das unterschiedliche Auswirkungen innerhalb der Mauern. Folgende Optionen stehen euch zur Verfügung:

Der Direktor Eine ausgeglichene Person, die die Arbeit über alles liebt.
Der Lobbyist Halbiert die Wahrscheinlichkeit, Häftlinge zugewiesen zu bekommen, die aggressiv, tödlich, Mörder oder Prügler sind.
Rita Halbiert die Wahrscheinlichkeit, dass Häftlinge stoisch oder furchtlos sind. Häftlinge werden doppelt so schnell unterdrückt.
J.W. Periwinkle Wachhunde haben eine um 50% erhöhte Chance, entdeckte Tunnel komplett freizulegen.
Der Friedensstifter Senkt das Gesamtklima im Gefängnis und sorgt dafür, dass Häftlinge weniger häufig Probleme machen.
Saphara Acknova Erhält einen kleinen Anteil am Wiederverkaufswert jeder gefundenen Schmuggelware. Mit Schmuggelware entdeckte Häftlinge müssen direkt aus ihren eigenen Ersparnissen Strafen zahlen.

Prison Architect: Schmuggelware lokalisieren

Im Aufbaustrategie-Spiel Prison Architect wird ohne Ende geschmuggelt. Handys, Medikamente, Werkzeuge und vieles mehr stehen an der Tagesordnung. Um das Schmuggelgut möglichst kleinzuhalten, solltet ihr direkt am Eingangsbereich einen Metalldetektor aufbauen. Der fängt den Großteil der Ware bereits ab. Zudem können Hunde auf bestimmte Gerüche trainiert sein und ebenfalls unterstützen.

Cities: Skylines - Parklife Edition für den PC
Cities: Skylines lädt euch ein, die Stadt eurer Träume zu erschaffen. Die einzige Grenze ist eure Vorstellungskraft. Übernehmt die Kontrolle und baut die perfekte Stadt!
Cities: Skylines - Parklife Edition [PC]
Cities: Skylines - Parklife Edition [PC]
€ 29.99

Kommt doch mal Ware ins Gefängnis, könnt ihr diese an folgenden Hotspots finden:

Küche Eingang
Werkstatt Besucherraum
Krankenstation Bücherei
Büro des Psychologen Putzmittelschrank

Habt ihr zudem in den Einstellungen Gangs zugelassen, könnt ihr davon ausgehen, dass diese mehr schmuggeln werden als andere Insassen.

Den Alltag der Häftlinge verwalten

Damit die Insassen sich nicht langweilen, sollte der Tag gut geplant sein. Beachtet hierbei die verschiedenen Sicherheitszonen im Gefängnis, die nicht vermischt werden sollten. Teilt die unterschiedlichen Zonen demnach zu anderen Zeiten in der Kantine ein.

Haben die Insassen nach dem Essen Freizeit, kann es jedoch sein, dass sie einfach in der Kantine sitzen bleiben. Betritt kurze Zeit später eine höhere Sicherheitszone den Raum, kann es zu einem Kampf kommen. Stellt also sicher, dass alle Personen nach dem Essen die Kantine verlassen und beschäftigt sind.

Achtet ebenfalls darauf, dass Gefangene ausreichend Schlaf bekommen und nicht zu viel arbeiten. Das macht sich sonst in der Laune bemerkbar. Da einige der Insassen in der Küche aushelfen und das Essen für die Kantine kochen, solltet ihr den Tag so planen, dass Häftlinge erst arbeiten und anschließend Essen gehen. So kochen sie ihr eigenes Essen und ihr spart euch Personal.

Unter „Einsatz“ können Personal und Sicherheitsleute eingeteilt werden. So hat man eine bessere Übersicht, wer gerade welchen Bereich abdeckt. Teilt mehr Personal zu Essenszeiten, beim Duschen oder auf dem Hof ein, sowie wenn besondere Schwerverbrecher die Gänge kreuzen.

Prison Architect: Allgemeine Tipps für den Start

  • Spart euch die Kosten für Hausmeister. Baut stattdessen einen Putzraum und lasst eure Insassen sauber machen.
  • Drei bis vier Köche reichen bereits aus, um euer Gefängnis mit Essen zu versorgen.
  • Stellt zu Beginn deutlich mehr Arbeiter ein. Sobald euer Gefängnis aufgebaut ist, könnt ihr die Anzahl wieder reduzieren.
  • Sobald sich die Gefangenen beim Essen oder bei der Arbeit befinden, könnt ihr die Zellen auf Waffen, Werkzeuge oder Löcher untersuchen.
  • Sorgt für eine hohe Zufriedenheit. Glückliche Häftlinge brechen seltener aus als unglückliche. Zudem habt ihr weniger Last mit Kämpfen und Aggressionen.
  • Wollt ihr mehr über die Bedürfnisse euer Insassen erfahren, stellt einen Psychologen ein.
  • Im Ausbruchmodus habt ihr zudem die Möglichkeit, selbst zum Gefangenen zu werden und aus dem Gefängnis zu entkommen.
  • Die Waffenkammer sollte gut gesichert sein. Platziert hier mehrere Sicherheitskräfte und verbaut mehrere unterschiedliche Türen.
  • Schmuggelware kann etwa 15 Felder weit geworfen werfen. Beachtet das beim Bau eures Gefängnisses und erstellt großzügig einen Zaun.
  • Ihr könnt Insassen zu Informanten machen. Diese verraten euch Charaktereigenschaften der Mit-Häftlinge und geben euch Hinweise auf besonders bedrohliche Personen.

DLC „Psych Ward“ für Prison Architect

Obwohl der DLC bereits 2017 für die Xbox One (Kaufen!) und PS4 (Kaufen!) erhältlich war, musstet sich PC-Spieler gedulden. Am 21. November 2019 erschien dieser dann endlich auch auf Steam und GOG.com.

Damit ihr einen ersten Überblick über die neuen Inhalte habt, haben wir euch diese aufgelistet:

  • Ihr könnt euer Gefängnis mit Release in neue Gebiete bauen. So könnt ihr unter anderem einen Dschungel wählen.
  • Geisteskranke Insassen können spezielle Eigenschaften besitzen, auf die ihr eingehen müsst. Seid ihr zu streng, können auch bestehende Häftlinge ihren Charakter verändern.
  • Geisteskranke Insassen benötigen gepolsterte Zellen. Um auf die Bedürfnisse eingehen zu können, könnt ihr Büros für Psychiater und Psychologen errichten.
  • Gegenstände, wie Spritzen, Taschenuhren oder Füller stehen nun zur Verfügung und können von Insassen geklaut oder geschmuggelt werden.

Besucht uns auf Facebook und Instagram und diskutiert mit uns über eure Lieblingsspiele.

Team VATwo
Team VATwo

Passende Produkte

Produkte im nächsten MediaMarkt entdecken